oekoplus - Freiburg
Sonntag, 17. Februar 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Plastik im Blut – Gesundheit und Umwelt und schützen
Über " Plastik im Blut – wie wir uns und die Umwelt täglich vergiften. Wie wir Plastik vermeiden und unsere Gesundheit schützen“ liest und berichtet und mit Lichtbildern und praktischen Tipps die Geo-Baubiologin und Buchautorin Heike Schröder, Rommerskirchen, beim Samstags-Forum Regio Freiburg, der Veranstaltergemeinschaft von ECOtrinova e.V., AGUS Markgräflerland e.V., BUND Regionalberband und OV Freiburg sowie Weiteren am Samstag 7. Juli 2018 um 10.15 Uhr in der Universität in Freiburg i.Br., Stadtmitte, Kollegiengebäude 3, Platz der Weißen Rose, Hörsaal 3044. TeilnehmerInnen können je 2-3 Körperpflege-Produkte mitbringen zur Bewertung anhand der Mikroplastik-Liste des BUND. Zur anschließenden Kurzführung um 13.30 Uhr zum Thema Plastikvermeidung ist Anmeldung erforderlich an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.

Kurz-Hintergrund: Wir leben in einem „Plastikzeitalter“ – mit gravierenden Folgen für die Umwelt und für die Menschen. Jeder von uns hat heute bereits Chemikalien aus Plastik im Blut! Mit dem rasanten Anstieg der Plastikproduktion in den letzten 50 Jahren nahmen die sogenannten Zivilisationskrankheiten zu, signifikant auch hormonbedingte Erkrankungen. Viele Wissenschaftler machen synthetische Substanzen dafür verantwortlich, die im Körper ähnlich wie Hormone wirken, zum Beispiel Chemikalien aus Plastik. - Heike Schröder; Buchautorin zum Thema, klärt über die ökologischen und vor allem gesundheitlichen Auswirkungen von Plastik auf und gibt praktische Tipps, Plastik im Alltag zu vermeiden und die Gesundheit zu schützen.
 
 

 
Tiere und Pflanzen des Jahres 2018 im Biogarten der Ă–kostation
am 08.07.2018 von 14:00 bis 17:00

So 8.Juli, 14 – 17.00 Uhr: Tiere und Pflanzen des Jahres 2018 im Biogarten der Ökostation
Wer sind sie und wie kann man sie erkennen? An diesem Sonntag werden der Taglilie (Staude des Jahres), der Andorn (Arzneipflanze des Jahres), Ingwer (Heilpflanze des Jahres) und die Esskastanie (Baum des Jahres) im Biogarten vorgestellt. Mit etwas GlĂĽck sieht man am heutigen Tag auch den GroĂźen Fuchs (Schmetterling des Jahres), den Star (Vogel des Jahres) und das Insekt des Jahres, die Skorpionsfliege.

- DurchfĂĽhrung: Ulrike Hecht und Jonas Kramer
- Das Café der Ökostation hat geöffnet.

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

 
Erneuerbarer Wasserstoff
für Energie, ins Erdgasnetz und für saubere Mobilität. Beispiele, Erfahrungen und Zukunft

Über "Wasserstofferzeugung mit Elektrolyse aus erneuerbaren Energien, Speicherung, Einspeisung ins Erdgasnetz und Beispiele" sowie über "Saubere Mobilität mit Brennstoffzellen. Erfahrungen und Zukunft" berichten die Wasserstoff-Forscher Dr. Tom Smolinka und Dipl.-Ing. Ulf Groos, beide Abteilungsleiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, beim Samstags-Forum Regio Freiburg, der Veranstaltergemeinschaft von ECOtrinova e.V. mit dem Wirtschaftsverband 100 Prozent erneuerbare Energien, Fesa e.V. und Weiteren am Samstag 30. Juni 2018 um 10.15 Uhr in der Universität in Freiburg i.Br., Kollegiengebäude 1, Platz der Universität, Hörsaal 1098. Eine Führung schließt sich an. Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.
 
 

 
FĂĽhrung Solare Wasserstofftankstelle
Am Samstag 30. Juni 13:15 Uhr bietet das Samstags-Forum Regio Freiburg mit Dipl-Ing. Ulf Groos, Abteilungsleiter Brennstoffzellentechnologien beim
Fraunhofer-Institut fĂĽr Solare Energiesysteme ISE, eine FĂĽhrung an bei der Wasserstofftankstelle des ISE in Freiburg, Heidenhofstr. - mit Solarstromanlage und Elektrolyse zur Wasserstofferzeugung. Der Eintritt ist frei. Anmeldefrist ist der 29. Juni 16 Uhr an ECOtrinova e.V. ecotrinova@web.de oder Tel. 0761-5950161. Angemeldete erhalten genaue Ortsangabe und Ă–PNV-Hinweis. Schirmherrin des Samstags-Forums ist die Freiburger UmweltbĂĽrgermeisterin Gerda Stuchlik.
 
 

 
UN-Nachhaltigkeitsziel „Keine Armut“
am 01.07.2018 von 14:00 bis 17:00

Armut in jeder Form und überall beenden lautet das 1. Ziel der globalen Nachhaltigkeitsziele denn Armut grenzt aus: von gesunder Ernährung, ausreichender Bildung, sozialer Teilhabe und politischer Entscheidung. Armut führt zu Abhängigkeit und Ausbeutung. Wie der Faire Handel durch faire und verlässliche Preise, durch stabile Handelsbeziehungen und Zugang zu Bildung Perspektiven schafft, stellt Ihnen an diesem Nachmittag der Weltladen Herdern vor.

- In Kooperation mit Stefanie Osten und Sabine Bobenhausen vom Weltladen Herdern
- Eine Veranstaltung der Reihe "17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele"(SDGs).
- Das Faircafé der Ökostation hat geöffnet.

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

 
Ă–kologischer FuĂźabdruck runter - Hand Print rauf!
am 26.06.2018 von 17:00 bis 19:30

Impulsvortrag und Diskussion mit Alexander Reif, Referent für Bildung für nachhaltige Entwicklung von Germanwatch e.V. Mit dem Hand Print kann jeder Einzelne herausfinden, wie man durch eigene Handlungen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft positiv beeinflussen kann während gleichzeitig der persönliche ökologische Fußabdruck sinkt. Er ist ein Werkzeug um die ökologische Verträglichkeit seines persönlichen Lebensstils und die gesellschaftspolitische Einflussnahme zu ermitteln. Der Hand Print ist ein Symbol für positives und konstruktives Handeln in Richtung auf mehr Nachhaltigkeit. Anschließend Diskussion. Im zweiten Teil des Abends wird die neue Ausschreibung des Freiburger BNE-Fonds für 2019 vorgestellt und wie man sich um Fördermittel erfolgreich bewerben kann.

- Leitung: Ute Unteregger, Ă–kostation Freiburg
- In Kooperation mit der Stadt Freiburg, Dezernat fĂĽr Umwelt, Jugend, Schule und Bildung
- Die Veranstaltung ist ein Beitrag zum globalen Nachhaltigkeitsziel 4 „Hochwertige Bildung - BNE“
- Das Café Ökostation hat geöffnet.

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

 
Mehr bezahlbarer Wohnraum
... fĂĽr wen, wie, wo, wo nicht? Wohnen-Bauen-Mietpreisspirale-Wohnungsnot

"Mehr bezahlbarer Wohnraum in Freiburg und im Breisgau: für wen, wie, wo, wo nicht? Wohnen-Bauen-Mietpreisspirale-Wohnungsnot" ist das Thema der Vortrags- und Podiumsveranstaltung des Samstags-Forums Regio Freiburg am Samstag 23. Juni 2018 10.15 Uhr in der Universität Freiburg, Kollegiengebäude 1, Platz der Universität 3, Hörsaal 1015, mit Marc Ullrich, Vorstandsvorsitzender des Bauvereins Breisgau eG, Christian Göpper, Geschäftsführer des Badischen Mieterrings e.V., Alexander Milles, Vorsitzender des NABU Freiburg e.V. und Beiträgen von Gabriel Hugoniot, Vorstand des BUND Freiburg, Dr. Georg Löser, Vorsitzender von ECOtrinova e.V. und Weiteren Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik.
 
 

 
Kinder - raus in die Natur
am 22.06.2018 von 15:00 bis 17:30

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

- FĂĽr Familien mit Kindern ab 5 Jahren
- Referentin: Jutta Schumacher und Team
- Anmeldung erforderlich bei der VHS ĂĽber www.vhs-freiburg.de
- Kosten: 18.00 Euro Familienbeitrag, ermäßigt: 9,- Euro mit Familiencard
- Anmeldung unbedingt erforderlich!

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger