oekoplus - Freiburg
Dienstag, 24. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Workshop: "Samen - rund und eckig"
am 20.11.2020 von 17:00 bis 19:00
in der Ă–kostation Freiburg

Wie entsteht ein Samenkorn? Welche Fruchttypen gibt es? Was verrät uns der Aufbau des Samens über die verschiedenen Strategien der Ausbreitung, sowie des Schutzes und der Erhaltung der Pflanzenart? Wir werden uns die Samen und Samenstände bekannter Kräuter etwas näher unter die Lupe nehmen. Der Workshop ist geeignet als Ergänzung des Sommerkurses, aber auch alle Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.

Zielgruppe: Erwachsene
Leitung: Robert Schönfeld
7.00 € / TeilnehmerIn
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Mehr
 

Papierkonsum und die Folgen für die Umwelt - Fortbildung für Lehrkräfte
Ă–kostation Freiburg (c) Ă–kostation
 
Papierkonsum und die Folgen für die Umwelt - Fortbildung für Lehrkräfte
am 19.11.2020 von 14:00 bis 17:00
in der Ă–kostation Freiburg

Welche sind die ökologischen und sozialen Folgen unseres Papierverbrauchs? Was hat dies mit Wald- und Klimaschutz zu tun? Wie können Schülerinnen und Schüler in ihrem Alltag selbst aktiv werden? Im Vordergrund der Fortbildung steht die Vermittlung von prioritären Themen bezüglich Papier im Schulalltag und praxiserprobten Methoden, um einzelne Stunden bis hin zu ganzen Projektwochen zügig zu planen und erfolgreich umzusetzen. Konkrete Handlungsoptionen zum Papiersparen und Aktionsvorschläge für die Schule werden erarbeitet. Dieser Praxistag richtet sich an Schullehrkräfte aller Klassen- und Schulstufen.

Leitung: Susanna Gill, Abfallberaterin der ASF und Ulrike Hecht, Ă–kostation
In Kooperation mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH
Anmeldung ĂĽber gill@abfallwirtschaft-freiburg.de oder Tel. 0761 / 76707-723
Anmeldeschluss: 12. November 2019
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Mehr
 

Riesenflohmarkt in der Messehalle 2 Freiburg
Foto: Veranstalter
 
Riesenflohmarkt in der Messehalle 2 Freiburg
Mit Abstand in die Normalität

Mit einem Hygienekonzept und unter Einhaltung der aktuellen Auflagen findet der Riesen Flohmarkt am Samstag, 24.10. und am Sonntag, 25.10. in der Messehalle 2 Freiburg statt.

FĂĽr Besucher und Aussteller ist es verpflichtend eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Auch muss ein Kontaktformular ausgefĂĽllt werden. Das Kontaktformular kann vor Ort ausgefĂĽllt werden. Auf unserer Webseite: ww.suema-maier.de erhalten Sie alle Informationen.
Wir haben zum Flohmarkt, der derzeitigen Situation geschuldet, ein Konzept entworfen, das Ihnen den Besuch so angenehm wie möglich macht. Wir haben in der weitläufigen Messehalle Ruhezonen eingerichtet. Hier können Aussteller und Besucher mit Mindestabstand «verschnaufen», ohne Ihre Maske zu tragen.

Bis zu 200 Aussteller mit Möbeln, Schmuck, Second-Hand und Briefmarken, bis hin zu Sammlerwaren und ausgesuchten Raritäten ein abwechslungsreiches Sortiment an. Das große Angebot lockt nun seit mehr als 20 Jahren traditionell zum Feilschen und Shoppen. Viele überregionale Aussteller, sowie das geöffnete Messerestaurant laden zum langwierigen Verweilen und Genießen in entspannter Atmosphäre ein. Ebenso lässt sich der Besuch des Flohmarkts wunderbar mit dem Gang auf das Freiburger Herbstvergnügen auf dem Messegelände vereinbaren.
Frönen Sie ihrer Leidenschaft und ergattern Sie beim Streifzug durch die Halle mit ein Wenig Glück den ein oder anderen Schatz. Denn hier findet sich für jeden Geldbeutel das Richtige und die Aussteller geben gerne Auskunft über jedes der unzähligen Prachtstücke.

Parkmöglichkeiten: direkt an der Messehalle -kostenfrei-

Die Ă–ffnungszeiten: Samstag, 24.10. von 10-18 Uhr und Sonntag, 25.10. von 11-18 Uhr

Besuchereintritt: 3,- Euro
vergünstigter Eintrittspreis durch den Erwerb von 10-Eintrittskarten möglich.

Weitere Informationen und Flohmarkttermine erhalten Interessierte beim Veranstalter, der SĂĽMa Maier Veranstaltungs GmbH, unter Telefon 07623 741920 oder im Internet unter www.suema-maier.de

Bequem mit der StraĂźenbahn zum Flohmarkt und zurĂĽck
Mit der Stadtbahnlinie 4 bis "Technische Fakultät" erreichen Sie die Messe Freiburg im 7,5-Minuten-Takt. Nutzen Sie diese Möglichkeit und fahren Sie ganz bequem zum Flohmarkt und zurück. Entgehen Sie der evtl. stressigen Anfahrt mit dem PKW. Tun Sie der Umwelt etwas Gutes und lassen sich chauffieren.
Andernfalls hat es ausreichend Besucherparkplätze direkt vor der Messehalle. Somit ist der Flohmarkt für jedermann gut erreichbar.
Mehr
 

 
WAS BLEIBT FĂśR DICH?
Erstmals bieten die "Psychologists for Future" in Kooperation mit dem Klimaaktionsbündnis Freiburg e.V. ein Angebot für Menschen an, denen die Klimakrise über den Kopf wächst.

Der Klimawandel zählt zu den größten Herausforderungen, vor denen Menschen jemals gestanden haben.
Hunderttausende gehen mit Fridays for Future auf die StraĂźe, weil sie sich schwerwiegende Sorgen um die Zukunft unseres Planeten machen.
Viele von uns machen sich Sorgen, grübeln oder haben Angst. Es ist nicht verwunderlich, dass bei vielen von uns seelische Prozesse ausgelöst werden, mit denen wir uns überfordert und allein gelassen fühlen.

Wir unterstützen dich darin, den Wandel und seine seelischen Auswirkungen konstruktiv zu gestalten. Wir bieten dir einen geschützten Raum, in dem Du mit Deinen Ängsten oder Gefühlen von Ohnmacht, Erschöpfung oder Überforderung nicht allein bleibst. Hier geht es mal nicht um inhaltliche Diskussionen, hier geht es um dich.

Ein Angebot für alle, denen die Klimakrise über den Kopf wächst, begleitet von zwei Psycholog*Innen der Psychologists for Future.

Nächste Termine:

FĂĽr Jugendliche und junge Erwachsene
Donnerstag, 22. Oktober 2020,1800 Uhr
im KlimaaktionsbĂĽro, Guntramstr. 11, 79106 Freiburg

FĂĽr alle Altersgruppen
Donnerstag, 29. Oktober 2020,1930 Uhr
WallstraĂźe 8, 79098 Freiburg (Tibet Kailash Haus)

Schau einfach rein.
Wegen Corona freuen wir uns aber auch ĂĽber Voranmeldungen per Whatsapp oder Telegram an 0151.40341416 oder per Mail an buero@klimaaktionsbuendnis.de. (Wegen Corona ist die Teilnahme auf maximal 12 Menschen begrenzt.)

Ein Angebot von Psychologists for Future Freiburg und dem KlimaaktionsbĂĽndnis Freiburg.
 
 

 
Gartentreff im Herbst mit Garten- und Kompostberatung
am 18.10.2020 von 14:00 bis 17:00
in der Ă–kostation Freiburg

Die Ökostation lädt zu einem Gartensonntag in den Biogarten ein. Die Besucher*innen erhalten Tipps und Anregungen für das Gärtnern im Herbst, so zum Beispiel wie man Laub und Gartenabfälle kompostiert, wie man den Garten für den Winter vorbereitet, Stauden und Gehölze pflanzt oder mit der richtigen Bodenpflege bereits jetzt die Grundlage für das nächste Jahr schafft. An diesem Nachmittag ist der Biogarten geöffnet und Natur- Gärtnermeister Robert Schönfeld steht für Fragen des naturnahen Gärtnerns und Kompostierens zur Verfügung.

Robert Schönfeld und das Team der Ökostation
Das "Café Ökostation" hat geöffnet.
In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg
Mehr
 

 
Freiburg i.Br. und Region: Mehr Wohnungen mit ökosozialem Umbau
Am Freitag, 16. Oktober 2020 ab 14.15 - 18.45 Uhr mit Einlass ab 13.50 Uhr gibt es in Freiburg i.Br. im Bürgerhaus Zähringen, Lameystr., eine öffentliche Konferenz "Mehr Wohnungen - effiziente Wohnraumnutzung & Umbau ohne Flächenverbrauch in Freiburg und Region" zu den Themen *ökologisch-soziale Wege für bezahlbares Wohnen – Vorbilder und Instrumente, *besser Nutzen, Teilen, Aufstocken, Ausbauen, Anbauen, Umbauen, Hinterhäuser, Scheunen, *Klimaschutz mit Dach-Mehrfachnutzung, Solarenergie, Sanierung. Vortragende des Öko-Instituts e.V., der Stadt Freiburg und Freiburger Stadtbau, des Bauvereins Breisgau eG, Architekten, Planer, Eigentümer und Weitere erläutern mit Kurzvorträgen vorbildliche Maßnahmen und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Konferenz richtet sich an kommunal Interessierte, planende Berufe, Wohnungswirtschaft, Vereinigungen, Eigentümer, Mieter und an Klima- und Umweltschutz sowie Wohnen Interessierte. Veranstalter im Rahmen des Samstags-Forum Regio Freiburg sind ECOtrinova e.V., BUND RV und OV Freiburg mit ideellen Mitträgern Landesnaturschutzverband LNV e.V., NABU-Freiburg e.V., AGUS Markgräflerland e.V., Klimabündnis Freiburg, Zentrum für Erneuerbare Energien an der Universität und Weiteren.

Der Eintritt ist frei. Verbindliche namentliche Anmeldung ist erbeten bis 14. Okt. 2020 an ecotrinova@web.de oder Tel. 0761-216 8730. Anmeldungen werden bestätigt. Die Platzzahl ist auf 100 begrenzt. Es gelten die Covid-19-Hygienebestimmungen des Landes, u.a. Abstand 1,5 m, Maskenpflicht im Eingangsbereich - nicht beim Sitzen – Handreinigung, Teilnah­meliste. Programmdetails sind online bei ecotrinova.de unter Samstags-Forum 2020. Schirmherrin ist Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik, Freiburg Br..
Mehr
 

 
Freiburg: #klimaretten und FuĂź-& Radentscheid - #klimaretten.Verkehrswende
Am Samstag, 10. Oktober 2020 ab 10.15 Uhr im Bürgerhaus Zähringen, Lameystr., mit Einlass ab 09.50 Uhr, gibt es beim Samstags-Forum Regio Freiburg von ECOtrinova e.V., VCD-Regionalverband Südbaden e.V. und zahlreichen Mitträgern die Autoren-Lesung mit Vortrag zum Buch "#klimaretten. Jetzt Politik und Leben ändern! Unser Verhalten oder die Verhältnisse ändern?" von Prof. Dr. Rainer Grießhammer, Öko-Institut e.V., Träger des Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU. Über den "Fuß- & Radentscheid Freiburg. Pro lebenswerte, klimafreundliche, sichere, flächengerechte Stadt" berichtet Fabian Kern, Vertrauensperson des Bürgerentscheids, Geschäftsführer des VCD Regionalverband, Freiburg. Ab 12:15 Uhr folgt vor dem Bürgerhaus ein Infostand des VCD mit Möglichkeit zur Probefahrt mit Fahrradspezialitäten.

Der Eintritt ist frei. Zu den Vorträgen ist verbindliche namentliche Anmeldung erforderlich bis 8. Okt. 2020 an ecotrinova@web.de oder Tel. 0761-216 8730. Anmeldungen werden bestätigt. Die Platzzahl ist auf 100 begrenzt! Es gelten die Covid-19-Hygienebestimmungen des Landes, u.a. Abstand 1,5 m, Maskenpflicht im Eingangsbereich - nicht beim Sitzen – Handreinigung, Teilnah­meliste. Programmdetails sind online bei ecotrinova.de

Schirmherrin der Jubiläumsserie 30 des Samstags-Forums Regio Freiburg ist Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik, Freiburg Br..
Mehr
 

 
Mit dem NABU den Vogelzug erleben
Am 3. und 4. Oktober findet der "EuroBirdwatch" statt

Berlin, 29.09.2020 – Mit dem „EuroBirdWatch“-Wochenende am 3. und 4. Oktober starten zahlreiche Veranstaltungen rund um die Faszination Vogelzug. An viele Orten in Deutschland bietet der NABU geführte Vogelzug-Exkursionen an. „Beobachtungen am Birdwatch-Wochenende helfen dabei, Veränderungen von Zugzeiten festzustellen und Wettereinflüsse auf die Natur besser zu verstehen“, sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller.

Zugvögel leiden besonders unter der Klimakrise, denn sie sind auf intakte Verhältnisse gleich an mehreren Orten der Welt angewiesen: an ihren Brutplätzen, in ihrem Überwinterungsgebiet und an den Rastplätzen entlang der Zugrouten. Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass die Erderhitzung verschiedene Veränderungen für die Vogelwelt mit sich bringt. „So fliegen Zugvögel in Europa und Nordamerika vergleichen mit 1959 heute durchschnittlich eine Woche früher in ihre Brutgebiete zurück, manche sind bereits drei Wochen früher bei uns als damals“, sagt NABU-Vogelschutzexperte Eric Neuling, „Das betrifft vor allem viele Kurzstreckenzieher, die wir auch am ersten Oktoberwochenende zu sehen bekommen. Denn Kranich, Graugans, Buchfink oder Star können viel flexibler auf günstige Witterung reagieren als Vogelarten, die bis in das südliche Afrika ziehen. Diese leiden schon heute unter austrocknenden Oasen und Feuchtgebieten, die auf ihrem Zugweg zur Rast überlebenswichtig sind.“

Kurzstreckenzieher überwintern in Süd- und Westeuropa, doch die zunehmend schneefreien Winter bei uns veranlassen viele dazu kürzere Strecken oder gar nicht mehr zu ziehen, und das immer öfter erfolgreich.

Jedes Jahr verlassen über 200 Millionen Zugvögel ihre Brutgebiete in Deutschland, um in Südeuropa oder Afrika zu überwintern. Hinzu kommen 300 Millionen Zugvögel, die auf ihrem Weg durch Deutschland fliegen oder schon hier ihr Winterquartier erreicht haben.

Bis Mitte Oktober bieten NABU-Gruppen Exkursionen und geführte Beobachtungen an, um den Vogelzug erlebbar zu machen. Dabei werden selbstverständlich die derzeit wegen der Corona-Pandemie geltenden Abstandsregeln eingehalten.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 


Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger