oekoplus - Freiburg
Donnerstag, 20. Juni 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Garten, Kunst und Handwerk
Kurpark (c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
 
Garten, Kunst und Handwerk
Kunsthandwerkermarkt im Kurpark Bad Krozingen

BAD KROZINGEN. St√∂bern, Flanieren, Staunen und Genie√üen: all das gibt es am Sonntag dem 30. Juni 2024 von 11 bis 18 Uhr im Kurpark von Bad Krozingen zu erleben. Ob Spielwaren aus Holz, Schmuck oder Accessoires f√ľr den Garten bei dem Kunsthandwerkermarkt pr√§sentieren die Aussteller vor Ort eine gro√üe Auswahl handgefertigten Produkten. Das breit gestreute Angebot bietet f√ľr jeden etwas, ebenso kann man vor Ort das kunsthandwerkliche Geschick live erleben.

Fachsimpeln √ľber die aktuellen Trends? Aber ja! Die Aussteller haben immer ein offenes Ohr. Und wer das Ambiente im Kurpark genie√üen m√∂chte, nimmt einfach im Cafe Platz, schlie√üt die Augen und genie√üt das Umfeld.

In der malerischen Kulisse in Mitten des wundersch√∂n gelegenen Kurparks pr√§sentieren die rund 35 Aussteller alles, was die Herzen der kreativ-Fans h√∂her schlagen l√§sst. So kommen nicht nur Gartenfreunde kommen voll auf ihre Kosten. Denn es lassen sich ausschlie√ülich handgefertigte Kunstwerke und Dekorationen finden, die nat√ľrlich auch gekauft werden k√∂nnen.

Auf Qualit√§t wird geachtet! Dabei lege man viel Wert auf ansprechendes und hochwertiges kreatives Kunsthandwerk. Die naturnahe Anlage ist ein beliebter Aufenthaltsort f√ľr Urlauber und Einheimische geworden. Das Angebot der Aussteller l√§dt Gro√ü und Klein zum Verweilen ein.

Der Kunsthandwerkermarkt im Kurpark von Bad Krozingen ist am 30.Juni 2024 von 11 bis 18 Uhr ge√∂ffnet. Der Eintritt ist f√ľr interessierte Besucher frei!

Weitere Informationen unter www.kunsthandwerkermesse.de oder unter Tel. 0178 3394013.
Mehr
 

 
In die Pedale treten f√ľrs Klima: Stadtradeln 2024 startet
Ab Montag, 17. Juni, radeln die Freiburgerinnen und Freiburger wieder drei Wochen um die Wette

Anmeldung ab sofort möglich unter
www.stadtradeln.de/freiburg

Vom 17. Juni bis zum 7. Juli ist ganz Freiburg in Bewegung ‚Äď beim diesj√§hrigen Stadtradeln. Die Freiburgerinnen und Freiburger haben 21 Tage Zeit, im Alltag m√∂glichst viele Kilometer mit dem Rad zur√ľckzulegen und so gemeinsam ein sichtbares Zeichen f√ľr nachhaltige Mobilit√§t zu setzen. Die Stabsstelle Mobilit√§t koordiniert die Aktion, die durch die Landesinitiative ‚ÄěRadkultur‚Äú gef√∂rdert wird. Freiburg macht bereits zum vierten Mal bei der Kampagne des Klima-B√ľndnisses mit; das zweite Jahr in Folge sind zeitgleich auch der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und der Landkreis Emmendingen dabei.

Oberb√ľrgermeister Martin Horn freut sich auf den Start: ‚ÄěStadtradeln ist eine tolle Aktion, um noch mehr Menschen aufs Fahrrad zu bringen. Sie schafft Teamspirit, schont die Umwelt und macht einfach Spa√ü. Letztes Jahr haben sich die Freiburgerinnen und Freiburger beim Stadtradeln wieder gesteigert und rund 2,2 Millionen Kilometer erreicht ‚Äď ein super Ergebnis, das wir dieses Jahr noch toppen wollen. Also mitmachen und kr√§ftig in die Pedale treten.‚Äú

Durch den Wettbewerbscharakter der Aktion k√∂nnen sich Unternehmen, Schulen, Vereine und Freundeskreise in Teams gegenseitig zum Kilometersammeln motivieren und herausfordern. Teilnehmende der Aktion zeigen auch den Verantwortlichen in Sachen Radverkehr, wie wichtig ihnen Klimaschutz und Radverkehrsf√∂rderung sind. Mitradeln und Teams bilden k√∂nnen alle Menschen, die in Freiburg wohnen, arbeiten, zur Uni gehen, eine Ausbildung machen oder in einem Verein aktiv sind. Wer kein eigenes Team gr√ľndet, kann dem ‚ÄěOffenen Team Freiburg‚Äú beitreten. Die Teilnahme ist f√ľr alle Teilnehmenden und deren Teams kostenlos und die Anmeldung unkompliziert und ab sofort m√∂glich unter www.stadtradeln.de/freiburg. Unter den Teilnehmenden werden zum Abschluss der Aktion tolle Preise an Einzelpersonen und Teams verlost.

Wer mitmacht, leistet einen kleinen pers√∂nlichen Beitrag zu mehr Klimaschutz im Verkehr und tut nebenbei noch etwas Gutes f√ľr die eigene Gesundheit. Auch √ľber den Aktionszeitraum hinaus bringt Stadtradeln die Verkehrswende voran. Denn die st√§dtische Verkehrsplanung kann aus den anonymisierten App-Daten der Radelnden wertvolle Erkenntnisse hinsichtlich Routenwahl, Geschwindigkeiten und Verkehrsmengen gewinnen. So k√∂nnen die Bed√ľrfnisse der Radfahrenden besser eingesch√§tzt und bei der Verkehrsplanung entsprechend ber√ľcksichtigt werden.

Die Bilanz des letzten Jahres, als Freiburg zum dritten Mal mit dabei war, kann sich sehen lassen: 9.281 Radlerinnen und Radler in 572 Teams radelten während der drei Aktionswochen rund 2,2 Millionen Kilometer.

Kontakt:
Felix Heck, Stabsstelle Mobilität
E-Mail: stadtradeln@stadt.freiburg.de
Tel.: +49 761 201-4019

www.stadtradeln.de/freiburg (Startseite und Anmeldung)
www.freiburg.de/stadtradeln (Infos der städtischen Homepage)
Mehr
 

Garten Herrenm√ľhle im Juni
Foto: Veranstalter
 
Garten Herrenm√ľhle im Juni
Sommerliche Stimmungsbilder pr√§gen den Garten der Herrenm√ľhle in Bleichheim. Rosen und vielf√§ltige Sommerstauden bl√ľhen aus dem Vollen, im Schatten pr√§sentieren sich Farne und Funkien von ihrer besten Seite. Jeder Gartenraum entfaltet seine eigene Stimmung. Der Fachmann Hansj√∂rg Haas steht den Besuchern f√ľr Fragen zur Verf√ľgung.

Weitere √Ėffnungszeiten im Juni: Freitag, 14. und 28. Juni, von 15 bis 18 Uhr.

Adresse: Schloßplatz 2, 79336 Herbolzheim

F√ľr R√ľckfragen: Hansj√∂rg Haas, Tel. 07643 40137
Mehr
 

 
F√ľhrungen, Exkursionen und Infost√§nde
Am 16. Juni findet der Tag der Artenvielfalt im Seepark Freibug statt

Bl√ľhende Pflanzen und Wiesen, eine Wildbiene sammelt Nektar und V√∂gel br√ľten im Wei√üdorn: Szenen, wie man sie sich f√ľr jeden Garten w√ľnscht. Gleichzeitig ist das ungebremste Artensterben eine der gro√üen Krisen der Gegenwart. Um das zu √§ndern organisiert der Landesnaturschutzverband Baden-W√ľrttemberg (LNV) seit 2022 den Tag der Artenvielfalt. Am 15. und 16. Juni ist es wieder soweit: In ganz Baden-W√ľrttemberg bieten Beh√∂rden, Vereine, Initiativen, Naturschutzzentren und andere Akteure verschiedene Aktionen zum Thema Artenvielfalt an. In Freiburg findet der Tag der Artenvielfalt gr√∂√ütenteils im Seepark bei der √Ėkostation statt.

So gibt das Umweltschutzamt am Sonntag, 16. Juni, ab 11 Uhr kostenlose artenreiche Saatgutmischungen aus und informiert √ľber das F√∂rderprogramm Artenschutz, das kostenlose Beratungsgespr√§che erm√∂glicht und Privatma√ünahmen mit bis zu 100 Prozent f√∂rdert. Weiter geht es um 14 Uhr mit einer botanischen F√ľhrung zum Thema Vegetation Magerrasen ‚Äď das sind √∂kologisch hochwertige Gr√ľnfl√§chen im Park, die wenig Pflege und keine Bew√§sserung brauchen.

Au√üerdem finden mehrere F√ľhrungen zu verschiedenen Insektengruppen wie Libellen, Schmetterlinge oder Wildbienen statt. Alle Informationen zu den Angeboten sind auf der Homepage der √Ėkostation www.oekostation.de oder unter www.tag-der-artenvielfalt-bw.de zu finden. F√∂rderprogramm Artenschutz informieren und sich das ganze Jahr per E-Mail an artenschutz@stadt.freiburg.de melden. Teil des F√∂rderprogramms ist eine unverbindliche und kostenlose Beratung durch das Umweltschutzamt √ľber m√∂gliche Ma√ünahmen und die H√∂he der F√∂rders√§tze. Es k√∂nnen bis zu 100% der Kosten √ľbernommen werden. Mit Hilfe des F√∂rderprogramms erbl√ľhen mittlerweile zahlreiche blumenbunte Wiesen und Str√§ucher, Nisthilfen wurden aufgeh√§ngt und Feuchtbiotope und Trockenmauern angelegt. Die Themen Artenschutz und Artenvielfalt sind 365 Tage im Jahr aktuell.
Mehr
 

Gef√ľhrte Wanderungen in der Wutachschlucht
Wutachschlucht (c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
 
Gef√ľhrte Wanderungen in der Wutachschlucht
BAD KROZINGEN. Am Mittwoch, den 12. Juni 2024 ab 8:00 Uhr und am Freitag dem 14.Juni ab 8.30 finden jeweils gef√ľhrte Wanderungen in der Wutachschlucht bzw. in die Haslachschlucht, Wutachschlucht und Lotenbachklamm. Beides sind anspruchsvolle Wanderungen auf naturnahen Wegen mit einzigartigen Aussichten.

Am 12. Juni 2024 erleben die Teilnehmer eine beeindruckende Wanderung durch die
Haslachschlucht, Wutachschlucht und Lotenbachklamm. Diese ca. 10,5 Stunden lange Tour erstreckt sich √ľber 12 Kilometer und umfasst einen Aufstieg von ca. 310 Metern.

Zwei Tage sp√§ter, am 14. Juni, erwartet die Teilnehmer eine etwas k√ľrzere Wanderung durch den Schwarzwald-Canyon - die Wutachschlucht. Diese Tour ist 10 Kilometer lang und hat einen Aufstieg von ca. 240 Metern.

Der Transfer ist bei beiden Wanderungen inklusive. Teilnehmer sollten jedoch selbst ein Vesper und Getr√§nke mitbringen und √ľber eine gute Kondition verf√ľgen, um die Wanderungen optimal genie√üen zu k√∂nnen. Beide Wanderungen finden nur bei guter Witterung statt.

Der Treffpunkt ist jeweils vor der Tourist-Information am Eingang der Vita Classica-Therme.

Der Preis betr√§gt 59,00 ‚ā¨ pro Person. Anmeldungen sind bis um 12.00 Uhr am Vortag der jeweiligen F√ľhrung m√∂glich.

Weitere Informationen sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. +49 7633 4008-164 sowie online unter www.bad-krozingen.info erhältlich.
Mehr
 

 
Die Waldhaus-Termine im Juni
Von Wanderungen √ľber Permakultur bis zur Waldimkerei

Sonntag, 9. Juni, 11 Uhr I ohne Anmeldung
Konzertmatinee mit AnChora
AnChora pr√§sentiert unter der Leitung von Martina Freytag (www.martina-freytag.com) einen frechen Mix aus Rock, Pop, Jazz & Soul ‚Äď bei sch√∂nem Wetter drau√üen im Atrium. Der Eintritt von 11 Euro und freundliche Spenden kommen der Umweltbildung im Waldhaus zugute.

Sonntag, 9. Juni, 14 und 16 Uhr I ohne Anmeldung
Fräulein Brehms Tierleben
Diesen Sonntag bringt unser schlaues Fr√§ulein Brehm um 14 Uhr den Canis lupus ‚Äď Der Wolf mit auf die Waldhaus-B√ľhne. Um 16 Uhr folgt Lumbricus terrestris ‚Äď Der Regenwurm, K√∂nig der Tiere. Beide Vorf√ľhrungen sind f√ľr neugierige Erwachsene und Kinder ab 8 (Wolf) und 10 Jahren (Regenwurm) geeignet. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Mehr unter https://www.brehms-tierleben.com/

Sonntag, 9. Juni, 16 Uhr I ohne Anmeldung
F√ľhrung durch die Ausstellung ‚ÄěGesichter des Klimawandels‚Äú
F√ľr die Ausstellung ‚ÄěGesichter des Klimawandels‚Äú haben sich junge Grafik-Designerinnen und -Designer der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule (GLG) und der Hamar-Katedralskole aus Norwegen gestalterisch mit dem Thema Klimawandel und dem damit verbundenen Waldsterben auseinandergesetzt. Olga Betermieux, Lehrerin f√ľr Grafikdesign an der GLG, hat die k√ľnstlerische Umsetzung der Ausstellung betreut und f√ľhrt jetzt durch sie. Weitere Infos auf www.waldhaus-freiburg.de/faces-of-climate-change. Die F√ľhrung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen.

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:
Samstag, 15. Juni, 9 bis ca. 18 Uhr I Anmeldung (mit/ohne PKW) unter programm-anmeldung@bund-freiburg.de
Wanderung durchs wilde Zweribachtal: Von der Kulturlandschaft zum Urwald von morgen
Hinter der Platte von St. Peter beginnen die Steilh√§nge und Schroffen des Zweribachtals. Im heutigen Bannwaldgebiet ist noch immer das schwere Leben der Bergbauern nachvollziehbar. Der √úbergang der Kulturlandschaft in einen Urwald von morgen zeigt sich in mehreren Stadien auf dieser 11 km langen Wanderung. Die Wege sind teils schmal und steil, gute Trittsicherheit ist erforderlich. Exkursionsleiter Gerd S√ľssbier ist Diplom-Forstwirt und Wanderleiter. Die Teilnahme ist frei.
In Kooperation mit dem BUND-Regionalverband Freiburg

Sonntag, 16. Juni, 11 bis 14 Uhr I Anmeldeschluss: 10. Juni
Workshop: Grundlagen Waldgarten nach Permakulturprinzipien
Was ist ein Waldgarten und wie kann ich ihn nach Permakulturprinzipien gestalten? Dieser Grundlagen-Workshop richtet sich an alle, die noch keine bis wenig Erfahrung mitbringen. Auch wer sich f√ľr das Waldgartenprojekt interessiert, ist herzlich willkommen. Wir gehen u.a. der Frage nach, warum die Beobachtung im Gestaltungsprozess so wichtig ist. Referentin Angie Schmitt ist Natur- und Umweltp√§dagogin und Permakulturistin. Teilnahmebeitrag: 15 Euro

Freitag, 21. Juni, 14 bis 16 Uhr I Anmeldeschluss: 21. Juni
Exkursion: Von der Zeidlerei zur modernen Waldimkerei
Dieser Streifzug durch den Wald und die Waldgeschichte mit dem Förster Dieter Thoma (Stadtwaldrevier Roßkopf) beginnt am Treffpunkt Forsthaus an der Kartäuserstraße 129. Bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und ggfs. Vesper und Getränke denken. Ab 12 Jahren. Die Teilnahme ist frei.
In Kooperation mit dem Forstamt Freiburg

Samstag, 22. Juni, 13 bis 16 Uhr I ohne Anmeldung
Offener Aktionstag im Waldgarten
An diesem Aktionstag werden verschiedene Arbeiten verrichtet. Wir bereiten einen Teichbau vor, bauen das Gartenhäuschen innen aus, richten Wege her, mulchen usw. Mitzubringen sind Verpflegung, Arbeitshandschuhe, ggf. Sonnenschutz und wetterangepasste Kleidung. Treffpunkt ist der Waldgarten, vom Waldhaus aus 200m waldeinwärts links an der Waldfahrstraße (keine Zufahrt mit Pkw). Bei starkem Regen entfällt der Aktionstag mit der Umweltpädagogin und Permakulturistin Angie Schmidt. Die Teilnahme ist frei.

Sonntag, 23. Juni, 14 bis 15.30 Uhr I ohne Anmeldung
Sonntagsspaziergang: Das Stadtwaldarboretum im Sommer
Das Stadtwaldarboretum in G√ľnterstal bietet einen gro√üen Reichtum an Strauch- und Baumarten aus aller Welt. Lernen Sie bei dieser F√ľhrung mit dem Biologen Winfried Meier einen Teil davon im Sommeraspekt in der weiteren Umgebung des Waldhauses kennen. Teilnahmebeitrag 6 Euro (bitte im Waldhaus-Caf√© bezahlen) In Kooperation mit dem Verein Freunde des Stadtwald-Arboretums G√ľnterstal

Fördervereinsmitglieder engagieren sich:
Samstag, 29. Juni, 9 bis ca. 18 Uhr I Anmeldung und weitere Infos unter programm-anmeldung@bund-freiburg.de
Wanderung vom Feldberg nach Todtnauberg
Die Tour mit Elisabeth Link, Wanderleiterin, und Gerd S√ľssbier, Diplom-Forstwirt und Wanderleiter, f√ľhrt vom Feldbergerhof durch die naturnahen Nordosth√§nge des Feldseekars √ľber den Gr√ľblesattel bis auf den H√∂chsten im Schwarzwald. Nach Einkehr in der Todtnauerh√ľtte geht¬īs ins hoch gelegene Dorf Todtnauberg, das √ľber viele Jahrhunderte vom Bergbau gepr√§gt wurde und heute ein beliebter Wintersportort ist. Streckenl√§nge ca. 12 km, Aufstieg 350 HM, Abstieg 600 HM. Die Teilnahme ist frei, Spenden sind willkommen.
In Kooperation mit dem BUND-Regionalverband Freiburg

Anmeldungen an info@waldhaus-freiburg.de, unter Tel. 0761 / 896477-10 (Dienstag bis Freitag, 9 bis 12.30 Uhr) oder unter
www.waldhaus-freiburg.de/veranstaltungskalender.

√Ėffnungszeiten des Waldhauses: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, Sonntag und Feiertag 12 bis 17 Uhr (mit Waldhaus-Caf√©)
Mehr
 

Garten Herrenm√ľhle im Juni
(c) Veranstalter
 
Garten Herrenm√ľhle im Juni
Sommerliche Stimmungsbilder pr√§gen den Garten der Herrenm√ľhle in Bleichheim. Rosen und vielf√§ltige Sommerstauden bl√ľhen aus dem Vollen, im Schatten pr√§sentieren sich Farne und Funkien von ihrer besten Seite. Jeder Gartenraum entfaltet seine eigene Stimmung. Der Fachmann Hansj√∂rg Haas steht den Besuchern f√ľr Fragen zur Verf√ľgung. √Ėffnungszeiten im Juni: Sonntag, 9. Juni von 13 bis 18 Uhr, Freitag 14. und 28. Juni von 15 bis 18 Uhr.

Adresse: Schloßplatz 2, 79336 Herbolzheim

F√ľr R√ľckfragen: Hansj√∂rg Haas, Tel. 07643 40137
Mehr
 

 
Honig und mehr
Am 9. Juni lädt der Mundenhof zum Bienensonntag ein

W√§hrend der Mensch den Sonntag heiligt, sind die Bienen auch am siebenten Tag der Woche emsig. Was sie da so treiben, auf welche Weise und mit welchem Ergebnis ‚Äď das erkl√§rt seit 2005 einmal j√§hrlich der Bienensonntag auf dem Mundenhof. In diesem Jahr f√§llt er auf Sonntag, 9. Juni.

Von 11 bis 17 Uhr gibt es da am Bienenhaus, im Eingangsbereich des Tier-Natur-Erlebnisparks, Wissenswertes und Interessantes √ľber die flei√üigen Bienen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Imkerverein Freiburg statt. F√ľr Fragen stehen dessen Imkerinnen und Imker den ganzen Tag an einem Infostand zur Verf√ľgung. Sie erkl√§ren zum Beispiel, wie sich K√∂nigin, Arbeiterinnen und Drohnen unterscheiden, womit die Brut gef√ľttert wird und was mit den Bienen im Winter passiert.

√úber den Tag verteilt finden regelm√§√üig F√ľhrungen zu den Bienenv√∂lkern statt. Damit die angebotenen F√ľhrungen nicht schmerzhaft werden, stehen mehrere Schutzanz√ľge zur Verf√ľgung.

Den gesamten Bienensonntag √ľber gibt es au√üerdem am Bienenhaus Honig vom Mundenhof und von anderen Standorten zu probieren und zu kaufen.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger