oekoplus - Freiburg
Sonntag, 23. Februar 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Mundenhof Freiburg: Singen für Kamele, Märchen, Vortrag
Der Mundenhof feiert am kommenden Wochenende, 5. und 6. Oktober, ein Mongolen-Fest mit Gesangs-Workshop

Seit elf Jahren erlebt der Mundenhof regelmäßig Mongolen-Feste. In diesem Jahr findet es am Samstag, 5., und Sonntag, 6. Oktober, von 14 bis 17 Uhr auf dem KonTiKi-Gelände statt. Dazu laden das Mongolei-Zentrum und Kulturbotschafter Bernhard Wulff herzlich ein.

Dank der Aktivitäten des ersten europäischen Mongolei-Zentrums in Freiburg ist das Interesse an mongolischer Nomadenkultur im Dreiländereck groß. Die traditionelle Jurte auf dem Mundenhof ist auch in diesem Jahr wieder Zentrum der Veranstaltungen. Das Programm sieht an beiden Tagen wie folgt aus:

14 Uhr, Samstag: Eröffnung mit traditionellem Gesang für den blauen Himmel / Sonntag: traditionelles Besingen der Kamele 14.30 Uhr: Märchen und Gesänge der Steppe 15 Uhr: Urtiin Du-Gesangsworkshop mit Baadma 15.30 Uhr: Vortrag „Dschingis Khan und seine Erben“ von Bernhard Wulff, Kulturbotschafter der Mongolei 16 Uhr: Märchen und Gesänge der Steppe 16.30 Uhr: Mongolische Erzählungen von Bernhard Wulff 17 Uhr: Abschluß mit der Sängerin Baadma

Der Eintritt ist frei. Kontakt: baadma@yahoo.com

Bernhard Wulff ist Gründer und künstlerischer Leiter des internationalen Musikfestivals „Roaring Hooves“ in der Wüste Gobi; daneben hat er mehrtägige Festivals in Odessa, Kirgisien, Aserbaidschan und Vietnam gegründet. Für seine Verdienste um die mongolische Kultur erhielt er 2010 die Ehrendoktorwürde der Universität Ulaanbataar und wurde von der mongolischen Regierung zum Kulturbotschafter der Mongolei ernannt.

Übrigens: Freiburg und die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar liegen beide auf dem 48. Breitengrad und teilen sich den Nachthimmel. Tagsüber gibt es zwischen beiden Städten aber einige Unterschiede, zum Beispiel beim Klima: Ulaanbaatar erlebt mit 2550 Stunden pro Jahr deutlich mehr Sonne als Freiburg, Deutschlands sonnigste Stadt (1740 Stunden per annum). Dafür liegt im Winter das mittlere Temperaturminimum drei Monate lang unter minus 22 Grad; diesen Wert erreicht Freiburg nur an ganz wenigen Tagen.
 
 

 
Mooswälder Backtag im Oktober
am 09.10.2019 von 17:00 bis 20:00
Ă–kostation Freiburg

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.
Betreuung: Antje Cybulla und Team der Ă–kostation
Geeignet fĂĽr Familien mit Kindern ab 10 Jahren. FĂĽr Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ă–kostation jeweils frisch gemahlenes Getreide am Vortag an.
Bio Getreide gegen Spende
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Mehr
 

Riesenflohmarkt in der Messehalle Freiburg
Foto: SĂĽma Maier
 
Riesenflohmarkt in der Messehalle Freiburg
Start in die Hallensaison!

Freiburg. Am Freitag und Samstag den 27. + 28. September findet in der Freiburger Messehalle der beliebte Riesenflohmarkt statt. Über 250 Aussteller bieten mit Edeltrödel, Möbeln, Schmuck, 2nd-Hand, Briefmarken, bis hin zu Sammlerwaren und ausgesuchten Raritäten ein abwechslungsreiches Sortiment an.
Auch dem Charakter eines Flohmarktes entsprechend sind Grossteil privater Aussteller anwesend, hier finden Sie vielleicht Ihr lang gesuchtes Schnäppchen. Flohmärkte der SüMa Maier GmbH bei der Messe Freiburg; eine Erfolgsgeschichte seit fast 25 Jahren, eine hervorragende Infrastruktur, saubere Toiletten sowie das gastronomische Angebot sind Garant dafür, dass jeden Monat tausende von Besucher und Besucherinnen am Hallenflohmarkt teilnehmen.

Die Ă–ffnungszeiten:
Freitag den 27.9. von 14 – 19 Uhr
Samstag den 28.9. von 9 – 17 Uhr

Besuchereintritt: 3,- Euro / vergünstigter Eintrittspreis durch den Erwerb von Mehrfach-Eintrittskarten möglich

Das Gelände ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und hat auch ausreichend Besucherparkplätze direkt vor der Messehalle. Somit ist der Flohmarkt für jedermann gut erreichbar.

Weitere Informationen und weitere Flohmarkt-Termine erhalten Interessierte beim Veranstalter unter Telefon 07623 74192-0 oder online ...
Mehr
 

 
Freiburger Samen- und Pflanzentauschbörse am Tag der Regionen
am 06.10.2019 von 14:00 bis 17:00
Ă–kostation Freiburg

An diesem Tag bietet die Ökostation die jährliche Pflanzen- und Samentauschbörse an. Alte und regionale Sorten spielen hierbei eine wichtige große Rolle. Gerne können eigene Pflanzen und Samen, Erfahrungen, Ideen und Informationen ausgetauscht und eingeholt werden. Zusätzlich gibt es Mitmachangebote für Groß und Klein, wie z.B. leckeren Apfelsaft pressen von den Bäumen des Biogartens. Im Biogarten mit seiner bunten Farbenpracht werden vom Gärtner Robert Schönfeld um 15 und 16.00 Uhr Führungen angeboten.
Monika Witte und Team der Ă–kostation
Das Café der Ökostation lädt zum Verweilen und zu Kaffee, Tee und Kuchen ein.
In Kooperation mit ProSpecieRara, der Stiftung Kaiserstühler Garten, dem Hof Berggarten und Feiner Holzbau. Ebenso gibt es die Möglichkeit handgefertigte Tontöpfe von Heusler Keramik zu bewundern.

Weitere Infos online ...
Mehr
 

 
"Forschungswerkstatt Artenvielfalt" im Herbst
am 02.10.2019 von 15:00 bis 16:30
Ă–kostation Freiburg

Auf Spurensuche im Herbst: Wie überwintern eigentlich Molche und was machen Hummeln und andere Wildbienen bis zum nächsten Frühling? Rund um die Ökostation gehen wir auf Entdeckungsreise: wir erforschen Tiere und Pflanzen am Teich und im Garten, und überlegen gemeinsam, was wir zu ihrem Schutz tun können. Wir sammeln die essbaren Früchte und Samen heimischer Sträucher und probieren am Lagerfeuer Rezepte aus der Wiesenkräuterküche aus.
Alter: 7-11 Jahre
Die KursgebĂĽhr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Terminen
3 weitere Termine immer mittwochs: 9., 16. und 23. Oktober
Leitung: Ulrike Hecht
Treffpunkt ist immer der Biogarten
18.00 € / TeilnehmerIn
2,- Materialkosten
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Mehr
 

Von „900 blühenden Baumbeeten“ bis zum Volksbegehren Artenvielfalt
Holzbiene aus dem Biogarten / Foto: H.Hauenstein
 
Von „900 blühenden Baumbeeten“ bis zum Volksbegehren Artenvielfalt
Die Ökostation veröffentlicht das neue Herbst- und Winterprogramme mit Weiterbildungen, Sonntagsöffnungen und Kursen zu Natur-, Umwelt und Nachhaltigkeitsthemen.

Das neue Halbjahresprogramm der Ökostation ist erschienen und bietet ein vielfältiges Angebot von Veranstaltungen für alle Altersgruppen. Die Palette reicht von Exkursionen rund um den Seepark bis zum Mooswälder Backtag an jedem zweiten Mittwochabend im Monat, an dem der Holzofen in der Ökostation kräftig eingeheizt wird. Jahreszeitengemäß stehen natürlich auch der Gartentreff im Herbst auf dem Programm sowie Tür- und Adventskränze binden und weihnachtliches Papierschöpfen. Auch für Kinder gibt es wieder jede Menge Angebote zur Naturerkundung, wie zum Beispiel die monatlichen Treffen der "Seepark Entdecker" für Kinder zwischen 7 bis 10 Jahren die am Samstag den 28.September von 10 – 12.30 Uhr starten. Die "Forschungswerkstatt Artenvielfalt" wird ab 2. Oktober jeden Mittwochnachmittag von 15 – 16.30 Uhr im Oktober angeboten. Anmeldungen sind jeweils erbeten.

Zum bundesweiten Tag der Regionen am Sonntag den 6. Oktober bietet die Ökostation eine Samen- und Pflanzentauschbörse von 14 – 17.00 Uhr an. Alte und regionale Sorten spielen hierbei eine wichtige Rolle. Eigene Pflanzen und Samen, Erfahrungen, Ideen und Informationen können ausgetauscht werden. Zusätzlich gibt es Mitmachangebote für Groß und Klein, wie z.B. leckeren Apfelsaft pressen von den Bäumen des Biogartens. Im Biogarten mit seiner bunten Farbenpracht werden vom Gärtner Robert Schönfeld um 15 und 16.00 Uhr Führungen angeboten. Kooperationspartner sind in diesem Jahr ProSpecieRara, die Stiftung Kaiserstühler Garten. Das Café Ökostation lädt zu Kaffee, Tee und Kuchen ein.

Zur Feier des Freiburger Jubiläumsjahres 2020 wird in Kooperation mit der Freiburger Bürgerstiftung mit blühenden Baumscheiben die Stadt ökologisch aufwertet. Dazu startet schon in diesem Herbst zusammen mit dem Oberbürgermeister Martin Horn das Jubiläumsprojekt "900 blühende Baumbeete". Am 27. September in der Gartenstraße 29 wird informiert, gepflanzt und der Start gefeiert. Für alle Interessierten gibt es bunte Samentütchen von regionalen, heimischen Pflanzen für die Baumbeete, denn die Samen und Setzlinge werden bereits jetzt vor dem Winter gepflanzt, damit sie im Frühjahr 2020 aufblühen können.

Plastik und Meer
Unter dem Motto „Meeresschutz beginnt vor der Haustüre!“ geht es am 5. November um ein innovatives Startup zum Thema „Plastik und Meer“. Marcella Hansch hat das Pacific Garbage

Screening Projekt ins Leben gerufen und arbeitet an einer Plattform, die Plastikmüll im Meer einsammeln und direkt verarbeiten soll. Ganz im Sinne von Marcella Hanschs Zitat "Noch besser als unsere Entwicklung ist es, wenn der Plastikmüll gar nicht erst in die Flüsse und Meere gelangt" können Interessierte das Bildungsangebot der Ökostation "Vom Bächle ins Meer" kennenlernen und sich darüber austauschen, wie jede*r beim täglichen Konsum Plastik vermeiden kann. Außerdem stellt der Freiburger Daniel Bichsel, Initiator des 2016 gestarteten "Dreisam Clean-up", sein Projekt vor und lädt alle Interessierten zur nächsten Aktion Ende November ein.

Insektensterben und Artenvielfalt sind in aller Munde. Doch welcher Weg führt zum Ziel, die heimischen Bienen und die Artenvielfalt insgesamt zu erhalten und weiteres Artensterben zu vermeiden? Um verschiedene Seiten in der Debatte um das Volksbegehren und den Volksantrag zu Wort kommen zu lassen, lädt die Ökostation am 9. Dezember ab 18.00 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Unter Moderation von der Filmemacherin Dr. Sigrid Faltin können Bürgerinnen und Bürgern mit folgenden Akteuren diskutieren: den Initiatoren des Volksbegehrens Artenschutz proBiene und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft sowie mit den Initiatoren des Volksantrages der Badischer Weinbauverband und der Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband.

Weitere Informationen zu den Kursen und Seminaren sowie zur Anmeldung stehen auf www.oekostation.de. Das Programm wir auch zugesendet. Ă–kostation im Seepark, Falkenbergerstr. 21 B, 79110 Freiburg, Mail: info@oekostation.de, Tel.: 0761-892333
Mehr
 

 
Fridays for Future: Auswirkungen auf Stadtbahn und Bus
Freiburg. Wegen der Kundgebung „Fridays for Future“ ist am kommenden Freitag, im Innenstadtbereich mit massiven Einschränkungen des Stadtbahnverkehrs auf allen Linien und zeitweise auch bei der Buslinie 27 zu rechnen.
Je nach Veranstaltungsverlauf und Teilnehmendenzahl wird die Freiburger Verkehrs AG (VAG) – wenn möglich – die „Rosenmontagslösung“ anbieten. Dann enden die von Westen kommenden Linien 1, 2, 3 und 4 am Stadttheater. Die Linie 5 endet an der Erbprinzenstraße, die Linien 2 und 3 von der Johanneskirche kommend am Holzmarkt, die Linie 1 von Littenweiler kommend am Schwabentor und die Linie 4 von Zähringen kommend am Europaplatz und zeitweise auch schon an der Tennenbacher Straße.
In der Zeit, in der der Demonstrationszug den Europaplatz passiert kann die Buslinie 27 dort nicht enden.
Die VAG wird flexibel reagieren und dauerhaft freiwerdende Streckenabschnitte auch wieder befahren. Ein Zeitplan kann aufgrund der voraussichtlichen Größe der Veranstaltung jedoch nicht genannt werden.
Da angekündigt ist, dass es mehrere Gruppen geben wird, die zum Auftakt der Veranstaltung en Bloc zum Platz der Alten Synagoge aufziehen werden ist nicht auszuschließen, dass auch diese zu derzeit nicht kalkulierbaren Unterbrechungen einzelner Linien führen können.
 
 

Kindergruppe
Ă–kostation Freiburg (c) Ă–kostation
 
Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"
am 28.09.2019 von 10:00 bis 12:30
Ă–kostation Freiburg

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an einem Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm des jeweils nächsten Termins wird gemeinsam mit den Kindern abgestimmt

Betreuung: Sophie Aschauer, Verena Voelz und Team der Ă–kostation
Treffpunkt: Gartenhaus der Ă–kostation
Die nächsten Termine: 19.Oktober und 16. November
Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
Die Teilnahme ist kostenlos
Anmeldung unbedingt erforderlich!
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger