oekoplus - Freiburg
Dienstag, 24. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

Eselfest auf dem Mundenhof
(c) Interessengemeinschaft der Esel- und Mulifreunde
 
Eselfest auf dem Mundenhof
Endlich wieder Eselfest: am Sonntag, 26. September, dem Tag der Bundestagswahl, steht auf dem Mundenhof Meister Langohr mit dem melancholischen Blick im Rampenlicht. Das große Eselfest bietet allen Eselfans nach der Corona-Pause erstmals wieder die Gelegenheit, die äußerst vielseitigen Tiere in Aktion zu erleben.

Esel – so betont der Festveranstalter IGEM (Interessengemeinschaft der Esel- und Mulifreunde in Deutschland) – sind nämlich alles andere als grau, klein und stur. Ob als Freizeitpartner für Kinder, als Tragoder Zugtier oder auch als sensibler Freund für die tiergestützte Therapie – die Langohren werden mittlerweile von vielen Menschen sehr wertgeschätzt. Beim Eselfest will die IGEM diese Vielfalt der Esel dem Publikum näher bringen und über die Tiere informieren.

Ab 10.45 Uhr stehen beim KonTiKi-Gelände auf dem Mundenhof Eselfreunde aus ganz Baden-Württemberg mit ihren Tieren bereit für ein vielfältiges Programm. Es gibt Eselputz- und Streichelstunden, eine eselige Bastelwerkstatt für Kinder, ein Hufschmied informiert über die Besonderheiten der Eselhufe, und ein Infostand verspricht Aufklärung über die Haltung, Ausbildung und Nutzung der Esel.

Um 14 Uhr startet das große Schauprogramm auf dem Sandplatz bei der Hofwirtschaft, für das Halter und Tiere schon intensiv trainiert haben. Dessen Höhepunkte werden die Reitquadrille mit 12 Eseln und der Sechsspänner mit den großen Grand-Noir-de-Berry-Eseln sein. Aber auch beim Voltigieren, der Arbeit vom Boden, Zirkuslektionen und vielem mehr zeigen die Esel, was sie können, und wie harmonisch die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier sein kann. Damit auch Laien und Neulinge wissen, worum es geht, werden die einzelnen Programmpunkte fachkundig kommentiert.

Die IGEM und der Mundenhof freuen sich über viele große und kleine Eselfreunde, die am Sonntag vorbeischauen, um zusammendas Es elfest zu feiern. Weitere Infos gibt es bei Felicitas Frädrich, Regionalgruppensprecherin der IGEM (Tel. 0176/5618 2804, SuedwestIGEM@esel.org) und auf http://esel.org/.
Mehr
 

 
Waldhaus Freiburg präsentiert Theater für bedrohte Tierarten
Sonntag, 26. September, 14 und 16 Uhr
Fräulein Brehms Tierleben im Waldhaus

Das Waldhaus präsentiert etwa monatlich das einzige Theater weltweit für heimische bedrohte Tierarten. In diesem Monat kommt Fräulein Brehm am Sonntag, 26. September, in die Wonnhalde. Um 14 Uhr stellt sie das Auerhuhn vor. Diese Vorstellung ist für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren geeignet. Anschließend geht es um 16 Uhr um die Wildkatze. Hier sind neugierige Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren eingeladen.

Beide Vorstellungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Plätze sind aber begrenzt. Es gelten die üblichen Coronauflagen.
 
 

GLOBALER KLIMASTREIK AM 24.09. – #AlleFürsKlima
 
GLOBALER KLIMASTREIK AM 24.09. – #AlleFürsKlima
Seid am 24.09. beim Globalen Klimastreik mit dabei! Tragt euch das Datum am besten schon mal in euren Kalender ein und sagt euren Freund:innen Bescheid!

- Zwei Tage vor der Bundestagswahl werden wir wieder so laut und präsent sein, dass niemand mehr an der Klimakrise vorbeikommen wird.

- Ob jung oder alt: In diesem Sommer gehen #AlleFürsKlima auf die Straße! Denn es geht um unser aller Zukunft – und Gegenwart!

Wichtig: Wir haben Ort und Zeit für den Großstreik in Freiburg am 24.09. ändern müssen!

Wir starten jetzt um 12 Uhr am 24.09. in der Friedrichstraße am Fahnenbergplatz. Hier passen trotz Corona richtig viele Menschen hin und wir können ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen!
Mehr
 

Riesen Flohmarkt in der Messehalle 3 Freiburg
Foto: Veranstalter
 
Riesen Flohmarkt in der Messehalle 3 Freiburg
Erst-Impflinge bekommen freien Eintritt zum FLOHMARKT

Endlich….! Nach über einem Jahr Wartezeit starten wir am Freitag, 10.9. und am Samstag, 11.9. in der Messehalle 3 Freiburg die Flohmarkt-Hallensaison.

Bis zu 200 Aussteller mit Schallplatten und Bücher, Schmuck und Uhren, Kleidungsstücke und Handtaschen, Geschirr und Dekoartikel, Spielsachen und Haushaltswaren bis hin zu Sammlerwaren und ausgesuchten Raritäten ein abwechslungsreiches Sortiment an. Das große Angebot lockt nun seit mehr als 20 Jahren traditionell zum Kaufen, Stöbern und Feilschen. Auch überregionale Aussteller werden anwesend sein. Das geöffnete Messerestaurant lädt zum Verweilen und Genießen in entspannter Atmosphäre ein.

Frönen Sie ihrer Leidenschaft und ergattern Sie beim Streifzug durch die Halle den einen oder anderen Schatz. Spontane Schnäppchen sind garantiert und vielleicht findet der eine oder andere Sammler auch ein lang ersehntes Lieblingsstück. Die Aussteller geben gerne Auskunft über jedes der unzähligen Prachtstücke.

Zutritt zu unserem Flohmarkt:

Generell gilt für alle Aussteller und Besucher die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet). Ab 6 Jahren besteht auch eine Testpflicht für Kinder. Zudem sind alle Aussteller und Besucher verpflichtet eine Mund- und Nasenbedeckung zu tragen. Wir haben in der weitläufigen Messehalle Ruhezonen eingerichtet. Hier können Aussteller und Besucher mit Mindestabstand verschnaufen, ohne Ihre Maske zu tragen.
Die Datenerfassung kann vor Ort per Luca- oder Corona-App erfolgen. Sollten Sie keine App aufIhrem H andy haben, liegen vor Ort Kontaktdatenformulare aus. Auf unserer Webseite: ww.suema-maier.de erhalten Sie alle Informationen nochmals im Ăśberblick.

Jeder, der sich am Freitag oder Samstag, parallel zu unserem Flohmarkt impfen lässt, erhält inKombination mit e inem negativen Corona-Testergebnis einen freien Zutritt zum Flohmarkt.

Wo ist was?:

Messerestaurant bei Messehalle 1 = Testzentrum
Messehalle 2 = Impfzentrum
Messehalle 3 = Flohmarkt

Parkgebühren: direkt an der Messehalle für Aussteller & Besucher: 4,- €

Ă–ffentliche Verkehrsmittel: mit der Straba 4 (Magenta Farbe) / Haltestelle: direkt an der Neue Messe Freiburg
Die Ă–ffnungszeiten: Freitag, 10.9. von 14-19 Uhr und Samstag, 11.9. von 9-17 Uhr

Besuchereintritt: 3,- Euro
vergünstigter Eintrittspreis durch den Erwerb von 10-Eintrittskarten möglich.

Weitere Informationen und Flohmarkttermine erhalten Interessierte beim Veranstalter, der SĂĽMa Maier Veranstaltungs GmbH, unter Telefon 07623 741920 oder im Internet unter www.suema-maier.de
Mehr
 

Garten der HerrenmĂĽhle Bleichheim im September
Foto: Veranstalter
 
Garten der HerrenmĂĽhle Bleichheim im September
Der Spätsommer bringt noch einmal Farbe in den Garten. Filigrane Gräser stehen neben bunten Dahlien und Mönchspfeffer, späte Hortensien leuchten aus dem Schatten hervor. Halb winterharte Salbeiarten werden von vielen Insekten besucht. Geöffnet: Sonntag, 12. September, 13 bis 18 Uhr und Freitage, 10. und 24. September, 15 bis 18 Uhr. Eintritt wird erhoben. Die Besucher sind angehalten, die Corona-Hygieneregeln einzuhalten, es können Wartezeiten entstehen. Fachfragen rund um den Garten werden gerne beantwortet.

Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder Frei

Adresse:
Hansjörg Haas, Schloßplatz 2, 79336 Herbolzheim-Bleichheim, Tel. 07643-40137
Mehr
 

 
DIY Workshop Balkonsolar
Solarenergie mit Recycling verbinden

Gebrauchten Solarmodulen wird ein neues Leben eingehaucht. An drei Samstagen, (11.09., 25.09. und 23.10.) können Freiburger Bürger:innen mit gebrauchten Solarmodulen neue kleine Solarstromanlagen für Balkon und Garten anfertigen.
War die aktive Teilnahme an der Energiewende innerhalb des privaten Gebäudesektors lange Zeit nur den Gebäudeeigentümer:innen vorbehalten, so gibt es seit einigen Jahren auch Möglichkeiten für Mieter:innen: Mikro-PV-Anlagen – beispielsweise auf Balkonen, Garagen oder auch auf Gartenhäusern – ermöglichen einen Zugang zu erneuerbarer Energiegewinnung für alle.
Von jeweils 10 bis 16 Uhr erlernen die Teilnehmenden sowohl die theoretischen, als auch die praktischen Grundlagen zum Bau und zur Installation kleiner Solaranlagen. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch haben die Teilnehmenden die Möglichkeit die Mikro-Photovoltaik-Anlage gegen einen geringen Aufpreis mit nach Hause zu nehmen.
Hierzu bietet der fesa e.V. in Kooperation mit Solare Zukunft e.V. und Balkon.solar drei Ganztages-Workshops an. Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Postcodelotterie. Mehr Infos unter: https://www.fesa.de/aktuelles/termine/diy-workshop-balkonsolar/

Max. 20 Teilnehmer:innen pro Workshop. Die Anmeldung erfolgt telefonisch bei fesa e.V. unter 0761 / 40 73 61 oder unter mail@fesa.de.

Der fesa e.V.
Der fesa e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich seit 1993 erfolgreich für den Ausbau der Erneuerbaren Energien, für Energieeffizienz und für die Energiewende in der Region Freiburg engagiert. Mit seiner Arbeit sensibilisiert er die Bürger für diese Themen, schlägt mit innovativen Projekten neue Wege ein und schafft über sein Netzwerk wichtige Kontakte zu Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Verbänden.
Mehr
 

„Klima schützen – Kohle stoppen – Dörfer retten“
 
„Klima schützen – Kohle stoppen – Dörfer retten“
Breites BĂĽndnis ruft zur Menschenkette am Tagebau Garzweiler auf

Verden/Düsseldorf, Juli 2021. Im Vorfeld der Bundestagswahl ruft ein Bündnis aus Umweltverbänden, Naturschutzorganisationen und Tagebaubetroffenen zu einer Demonstration für den Stopp des Braunkohleabbaus im Rheinland auf. Am Tagebau Garzweiler soll am 7. August eine vier Kilometer lange Menschenkette die von der Zerstörung bedrohten Dörfer Lützerath und Keyenberg verbinden. Organisiert wird die Menschenkette von den Initiativen und Verbänden Alle Dörfer bleiben, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Campact, Greenpeace, Klima-Allianz Deutschland und NaturFreunde Deutschlands.
Mehr
 

 
Freiburg: Müll in Flüssen, Bächen und Seen
Die Aktion „Ich mach Gewässer frei!“ der Bachpaten soll helfen
Ab sofort gibt es Aktionsbeutel im Rathaus im StĂĽhlinger

Zu viel Müll in städtischen Gewässern: Von Plastiktüten, aufgebrochenen Fahrradschlössern bis hin zu Gartenzwergen ist alles dabei. Das soll sich ändern. Die Bachpaten starten deshalb die Aktion #ichmachgewässerfrei. Dabei kann jeder Seen, Flüsse und Bäche von Unrat befreien.

Wer mithelfen will, bekommt einen blauen Stoffbeutel mit Arbeitshandschuhen, Zangen und Müllsäcken, um handgreiflich zu werden. Zigarettenkippen lassen sich zum Beispiel in einem Glas mit Schraubdeckel gesondert sammeln.

Die Aktion bietet die Möglichkeit gut ausgerüstet auf Spaziergängen das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. So kann man die Gewässer von Müll befreien, die Ufer erkunden und auch mal die Füße ins kühle Nass strecken.

Wer es zusätzlich kreativ mag, baut aus dem gefundenen Material ein „Müllmonster“ und schickt ein Foto davon an die Bachpaten Freiburg. Als Dankeschön gibt es eine Becherlupe für kleine Naturforscher und Naturforscherinnen. Im Anschluss sollte das Monster dann aber in den Aktions-Müllsack.

Die Aktionsbeutel können telefonisch unter Tel. 0761-201-4456 oder per E-Mail an bachpaten@stadt.freiburg.de bei den Bachpaten Freiburg, Garten- und Tiefbauamt im Rathaus im Stühlinger bestellt und nach Absprache dort abgeholt werden.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 


Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger