oekoplus - Freiburg
Donnerstag, 22. Februar 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

GrĂ¶ĂŸter MĂ€delsflohmarkt in SĂŒddeutschland
MĂ€deslflohmarkt: Spaß dabei (c) Fetzer GmbH
 
GrĂ¶ĂŸter MĂ€delsflohmarkt in SĂŒddeutschland
Stöbern, Handeln und Gleichgesinnte in einer außergewöhnlichen Umgebung und einmaligen AtmosphĂ€re treffen: Das bietet der MĂ€dels-Flohmarkt am Samstag, 28. Oktober in der Messe Freiburg.

Mit dem MĂ€dels-Flohmarkt findet ein stĂ€dtisches Highlight am Samstag, 28. Oktober von 11 bis 16 Uhr in der Messe Freiburg statt. Auf alle modeinteressierten Frauen und MĂ€dchen wartet ein vielfĂ€ltiges Angebot an Kleidung, Schuhen, Selbstgemachtem und auch das ein oder andere begehrte EinzelstĂŒck kann dabei sein.

Neu und innovativ wird der Spezialflohmarkt auf jeden Fall.
Der MĂ€dels-Flohmarkt in Freiburg, der all das bietet, was die Frauenwelt begehrt: trendige Kleidung, Marken- und DesignerstĂŒcke, Schuhe, Brillen, Handtaschen, Accessoires, Schmuck, Selbstgemachtes und ebenso einzigartige Dinge im Vintage und Retro-Look. Diese Veranstaltung, bei der Frauen und MĂ€dchen unter sich sind, findet am Samstag, 28. Oktober 2023 in der Messehalle in Freiburg statt.
Es gibt viel zu entdecken in dem regen Treiben an den vielfÀltigen VerkaufsstÀnden, wobei der Austausch und das Verbinden von Mode-Begeisterten im Vordergrund steht.

Der MĂ€delsflohmarkt in der Messe in Freiburg ist der Treffpunkt fĂŒr ModeverrĂŒckte, Fashion Fans und Designerinnen. Aber auch neugierige SchnĂ€ppchenliebhaberinnen und interessierte Besucherinnen, die einfach einen aufregenden Tag mit Freundinnen verbringen möchten, kommen hier voll auf ihre Kosten. Frauen und MĂ€dchen können an zahlreichen bunten StĂ€nden nach hippen Teilen oder neuen LieblingsstĂŒcken stöbern.

Weitere Informationen zum MĂ€delsflohmarkt unter:
Infotelefon: (07623) 741920
Internet: www.suema-maier.de
Infotelefon: (08323) 967414
Internet: www.fetzer-veranstaltungen.de
Facebook MĂ€delsflohmarkt: https://www.facebook.com/maedelsflohmaerkte
Instagram MĂ€delsflohmarkt: https://www.instagram.com/maedelsflohmaerkte
Mehr
 

 
MondscheinfĂŒhrung auf dem Mundenhof
„Dunkel war‘s, der Mond schien helle auf des Äffchens schönste Stelle“ lautet das Motto bei der nĂ€chsten MondscheinfĂŒhrung auf dem Mundenhof am Freitag, 27. Oktober. Ab 18.30 Uhr können Besucherinnen und Besucher mit den Tierpflegern die Tiere des Mundenhofes im Mondlicht erleben und sie dabei beobachten, wie sie sich auf die Nacht vorbereiten.

Treffpunkt fĂŒr dieses außergewöhnliche Erlebnis ist um 18.30 Uhr am Spendenaffen. Die FĂŒhrung dauert zwei Stunden und endet beim Parkplatz. FĂŒr Erwachsene kostet sie 5 Euro, fĂŒr Kinder ist sie frei.
 
 

Markt: Swap it! Kleidertausch
SWAP IT (c) Kleiderei
 
Markt: Swap it! Kleidertausch
Kleiderei Freiburg
So 22.10. | 11:00 -17:00 Uhr | Foyer im EWERK Freiburg

Der Herbst steht vor der TĂŒr und das passende Outfit fehlt noch?
Beim Kleidertausch rascheln die Stoffe im Foyer des E-WERKs.

Getauscht werden gut erhaltene, gewaschene Kleider, Accessoires und Taschen. Bitte bringt nur Herbst/ Winterteile mit. Ciao, Sonnenbrille, bis zum nÀchsten Jahr!

Jede:r kann bis zu 15 ausgewÀhlte Teile mitbringen und an der Annahmestation abgeben. Wir sortieren die Sachen und bringen sie auf die TauschflÀche. Bitte habt VerstÀndnis, dass wir keine UnterwÀsche, Socken oder kaputte Kleidung annehmen.

Neben tollen Kleidern und jeder Menge FUN könnt ihr euch auf gute Musik und jede Menge Infomaterial rund um nachhaltigen Konsum und Mode freuen.

Eine Kooperation von E-WERK Freiburg e.V. und Kleiderei Freiburg

Eintritt: 5,00€
 
 

 
Ausdiskutiert?
Christliche Positionen in der Nachhaltigkeitsdebatte

Unsere Welt scheint klimapolitisch am Abgrund zu stehen. Eine Trendumkehr ist nicht absehbar. Deshalb greifen junge Aktivist*innen der Letzten Generation zu drastischen Maßnahmen, um gesellschaftliche Aufmerksamkeit zu erzeugen. Kann christliche Theologie in dieser Lage einen substantiellen Beitrag zur Nachhaltigkeitsdebatte leisten? Oder ist bereits alles gesagt und es zĂ€hlt nur noch die Aktion? Und wie verĂ€ndert die Klimadebatte unsere politische Kultur?

Am Mittwoch, den 25. Oktober ab 19.30 Uhr wollen wir Impulse der katholischen Sozialethikerin Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer aus verschiedenen christlichen Perspektiven u.a. mit Vertreter*innen der jungen Generation kontrovers diskutieren.

Der Vortrag und die Diskussion finden im Max-Kade Auditorium 1 der Alten Uni, UniversitĂ€t Freiburg, Bertoldstraße 17 statt.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Ausgedient? Welchen gesellschaftlichen Beitrag leistet Kirche?“ der Katholischen Akademie Freiburg in Zusammenarbeit mit der KHG.live Freiburg, den Studienbegleitungen fĂŒr Theologiestudierende im Karl Rahner Haus Freiburg und dem Diözesanrat in der Erzdiözese Freiburg.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de
Mehr
 

 
Laub sammeln und Kastanien schĂŒtzen
„Weg mit der Motte“ – Aufruf zum Baumschutz

Helfende HĂ€nde willkommen: Sammelaktion am Freitag, 20. Oktober am Alten Wiehre Bahnhof

Noch sind viele BĂ€ume grĂŒn, doch schon bald fallen die ersten BlĂ€tter. Nun bittet die Stadtverwaltung unter dem Motto „Weg mit der Motte“ darum, Kastanienlaub möglichst schnell einzusammeln und zu entsorgen – dafĂŒr gibt es zum einen die LaubsĂ€cke, aber auch Sammelaktionen, die „Freiburg packt an“ koordiniert. So gelingt es die Kastanienminiermotte einzudĂ€mmen.

Der SchĂ€dling befĂ€llt seit Jahren Kastanien; die BlĂ€tter der BĂ€ume werden dann frĂŒher braun und werfen sie ab. Die Eier und Larven verstecken sich im Laub und können die BĂ€ume dann im FrĂŒhjahr wieder befallen, wenn das Laub ĂŒber den Winter liegen bleibt.

FĂŒr die Entsorgung des Laubs, das vor ihrer HaustĂŒre von den StraßenbĂ€umen auf die Gehwege und Baumscheiben fĂ€llt, sind die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger selbst verantwortlich. DafĂŒr gibt es in den RathĂ€usern und Recyclinghöfen LaubsĂ€cke fĂŒr 50 Cent pro StĂŒck zu kaufen. Die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung (ASF) holt sie dann ab; außerdem kann das Laub auch kostenlos an der GrĂŒnschnittsammelstellen entsorgt werden. Es wird anschließend in der neuen Kompostierungsanlage der ASF verarbeitet.

Im Rahmen von „Freiburg packt an“ sind auch grĂ¶ĂŸere Aktionen auf öffentlichen FlĂ€chen möglich. So starten im Oktober die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Gertrud-Luckner-Gewerbeschule mit der ersten Laubsammelaktion im Eschholzpark. Am Freitag, 20. Oktober, von 9.30 bis 12 Uhr sammeln die Mitglieder vom Arbeitsprojekt der Anlaufstelle Bezirksverein fĂŒr soziale Rechtspflege Freiburg das Laub am Alten Wiehre Bahnhof – dabei sind helfende HĂ€nde herzlich willkommen. Wer Interesse hat, kann sich bei „Freiburg packt an“ anmelden.

Weitere Aktionen in Freiburger GrĂŒnanalagen fĂŒr Gruppen ab zehn Personen sind möglich. Interessierte können sich bei „Freiburg packt an“, fpa@stadt.freiburg.de, Telefon 0761/201 4712 melden.
 
 

 
Klimaforscher Professor Hans Joachim Schellnhuber hÀlt zwei VortrÀge in Freiburg
Am 20. Oktober geht es um Klimawandel und nachhaltige Bauwirtschaft

Der renommierte Klimaforscher Professor Hans Joachim Schellnhuber wird zwei VortrĂ€ge in der Lokhalle in Freiburg halten. Schellnhuber ist unter anderem Direktor Emeritus des Potsdam-Institut fĂŒr Klimafolgenforschung (PIK) und GrĂŒnder und GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Bauhaus der Erde. Die Veranstaltungen am Freitag, 20. Oktober sind kostenlos, die PlĂ€tze sind jedoch begrenzt. OberbĂŒrgermeister Martin Horn wird vor dem ersten Part ein Grußwort sprechen, BaubĂŒrgermeister Martin Haag wird sich vor dem zweiten Beitrag an das Publikum wenden.

Der erste Vortrag geht von 10 bis 12 Uhr, der Titel lautet: „Die Rekonstruktion der Zukunft: Klimapositiv bauen“. Schellnhubers These ist, dass der Klimawandel, nicht mehr abzuwenden ist. Im gĂŒnstigsten Szenario werde die ErderwĂ€rmung knapp oberhalb von zwei Grad gestoppt und dann in den nĂ€chsten 200 Jahren langsam wieder rĂŒckgĂ€ngig gemacht. Dies könne unter anderem ĂŒber das Zusammenspiel von nachhaltiger Forstwirtschaft und biobasierter Bauwirtschaft gelingen.

Der Vortrag, der gemeinsam mit dem Architekturforum Freiburg, der Architektenkammer und dem Bund deutscher Architekten organisiert wird, richtet sich eher Fachpublikum mit Baubezug, ist aber allgemeinverstĂ€ndlich gehalten. Es sind nur noch wenige PlĂ€tze verfĂŒgbar, Anmeldung ĂŒber https://architekturforum-freiburg.de/programm/programm-2023-02/die-rekonstruktion-derzukunft-klimapositiv-bauen/

Anschließend, an demselben Tag, von 13 bis 15 Uhr, folgt der zweite Vortrag. Schellnhuber wird dann zu „der Elefant im Bauladen“ sprechen. Dieser Part wird organisiert in Zusammenarbeit mit der Albert-Ludwigs-UniversitĂ€t Freiburg und richtet sich nicht an ein Fachpublikum. Die PlĂ€tze sind begrenzt, Einlass ist ab 13 Uhr.

Schellnhuber geht hier darauf ein, dass das Klimasystem bereits aus den Fugen geraten sei. Etliche Hitzerekorde und die höchste OberflĂ€chentemperatur der Ozeane seit ihrer Aufzeichnung wurden im Jahr 2023 gemessen. Der Klimawandel mit gravierenden Folgen sei nicht mehr zu verhindern. Um diesen aber in den Griff zu bekommen, mĂŒsse ĂŒber den Elefanten im Porzellanladen gesprochen werden – die gebaute Umwelt: Fast die HĂ€lfte der Treibhausgasemissionen komme aus dem Errichten, Betreiben und Abreißen von GebĂ€uden – nicht zuletzt aus dem ĂŒberall verwendeten Stahlbeton, so Schellnhuber. Anstelle ĂŒber Energieeffizienz durch FassadendĂ€mmung zu sprechen, mĂŒsse die gesamte Bauwirtschaft betrachtet und grundlegend geĂ€ndert werden.

Die VortrÀge werden von der Stadt Freiburg im Rahmen des Schwerpunktthemas Kreislaufgesellschaft im Freiburger Nachhaltigkeitsrat initiiert.
Mehr
 

 
„Freiburg blĂŒht auf“
Katharinenstift ĂŒbernimmt Patenschaft fĂŒr acht Baumscheiben

Gemeinsame Pflanzaktion mit Kita am Dienstag, 17. Oktober Artenreiche Inseln in der Stadt: Das Katharinenstift, Leopoldring 13, ĂŒbernimmt die Patenschaft fĂŒr die GrĂŒnflĂ€chen rund um die Linden vor ihrem Haus. Gemeinsam mit Kindern der benachbarten Kita St. Martin pflanzen einige aktive Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheims vom Deutschen Orden am Dienstag, 17. Oktober, um 10 Uhr, blĂŒhende Setzlinge und GrĂ€ser,setzen Wildblumenzwiebeln und sĂ€en artenreiche Samen.

Die neuen Baumpaten entfernen auch den MĂŒll und sorgen fĂŒr die notwendige Feuchtigkeit der Baumquartiere. Das Team von „Freiburg packt an“ und der Ökostation Freiburg berĂ€t und unterstĂŒtzt sie dabei. Wer mithelfen möchte – nur einmalig oder auch lĂ€ngerfristig – kann sich direkt bei Fritz Ritzmann von Katharinenstift fritz.ritzmann@deutscher-orden.de, Telefon: 0151-22565370 melden.

Die Pflege der GrĂŒnflĂ€chen um die stĂ€dtischen BĂ€ume – sogenannte Baumpatenschaften – gibt es im Rahmen von „Freiburg packt an“ seit vielen Jahren. Durch ihr bĂŒrgerschaftliches Engagement tragen die Freiwilligen dazu bei, dass es den BĂ€umen besser geht und es wertvolle, artenreiche LebensrĂ€ume fĂŒr Insekten und Tiere in der Stadt gibt. Wer eine Baumscheibe vor der HaustĂŒr bepflanzen will kann sich bei „Freiburg packt an“ unter fpa@stadt.freiburg.de oder telefonisch bei 0761/201 4712 melden.
 
 

 
GrĂŒner Wasserstoff und Power-to-X, Elektroauto
Freiburg i.Br. und Regio - Veranstaltung 21. Okt. 2023:

Das Samstags-Forum Regio Freiburg zum Motto „Wie wollen und dĂŒrfen wir leben?“ beginnt am Samstag 21. Okt. 2023 um 10:15 Uhr im Hörsaal 1015, KollegiengebĂ€ude 1 der UniversitĂ€t, Platz der UniversitĂ€t, Freiburg i.Br., mit dem Hauptvortrag "Wasserstoffimport: Woher Deutschland grĂŒnen Wasserstoff und seine Folgeprodukte Ammoniak, Methanol und synthetisches Kerosin beziehen könnte" von Dr. Christoph Hank, Experte fĂŒr Power-to-X-Technologien, Fraunhofer-Institut fĂŒr Solare Energiesysteme. Anschließend spricht Dipl.-Ing. Michael Konstanzer, Freiburg i.Br., zum Thema"Elektroauto mit Garagen-Photovoltaik. Wie geht das? Gute Erfahrungen zum Nachmachen" Der Eintritt ist frei.

Veranstalter ist ECOtrinova e.V. unterstĂŒtzt vom KlimabĂŒndnis und KlimaaktionsbĂŒndnis Freiburg, Fesa e.V., NABU-Freiburg, BUND Regional- und Ortsverband Freiburg, von der BI Energiewende Waldkirch, AGUS MarkgrĂ€flerland und Weiteren. Das Programm mit allen UnterstĂŒtzervereinigungen ist auch online bei ecotrinova.de unter Samstags-Forum 2023.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 


Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger