oekoplus - Freiburg
Sonntag, 17. Februar 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
»Das Schweigen der Felder und Wälder«
Am 22. Januar um 18:00 Uhr findet in Zusammenarbeit mit der Musella-Stiftung Freiburg eine Diskussionsveranstaltung zum Thema »Artensterben« statt. Eingeladen ist dazu der Heidelberger Wissenschaftsjournalist Dr. Daniel Lingenhöhl, der über eine mögliche Wende in Richtung Erhalt der Artenvielfalt in der Katholischen Akademie Freiburg sprechen wird. In Westeuropa leben heute 300 Millionen Vögel weniger als noch vor 20 Jahren – ein Trend, der auch und gerade für Deutschland gilt: Industrialisierte Landwirtschaft, Verkehr und verdichtete Städte sind nur drei der zahlreichen Gründe, warum es mit unserer Artenvielfalt bergab geht. Selbst noch häufige Vogelarten erleiden dramatische Bestandseinbrüche. Doch es gibt auch Lichtblicke: Einst vom Aussterben bedrohte Großvögel wie Seeadler, Kranich oder Schwarzstorch haben sich wieder erholt. Eine Wende in Richtung Erhalt der Artenvielfalt ist also möglich. Doch wie kann uns das in der Fläche gelingen? Und welche Anstöße können uns gesellschaftlich zum Umdenken bewegen? Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten (mail@katholische-akademie-freiburg.de).
Mehr
 

 
Freiburg: Erste Second Hand Börse im Neuen Jahr
Im Mittelpunkt der 1.Second Hand Börse im Neuen Jahr am Samstag, den 27. Januar 2018 steht die große Kleiderbörse, die in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr in der Messe Freiburg stattfindet.
Mehr als 300 Aussteller bieten beim größten Markt für Second Hand Artikel in Baden-Württemberg ein sehr reichhaltiges Angebot von Kleidung, Schuhe, Taschen, Kopfbedeckungen und Accessoires an.
Modellschuhe aus der Schuhstadt Pirmasens werden ebenso angeboten wie maĂźgefertigte Kleidung und Sondermodelle. FĂĽr die Anprobe stehen 12 Umkleidekabinen zur VerfĂĽgung.
Gleichzeitig findet der Große Fahrradmarkt mit mehr als 500 Fahrrädern statt. Vom Kinderrad bis zum Spezial Mountainbike werden Räder für alle Altersgruppen und sehr viel Zubehör sowie Ersatzteile angeboten.
Ein Spezialmarkt ist auch der Kindersachenmarkt mit seinen zahlreichen Angeboten von Kinderkleidung, Kinderwagen, Spielsachen.
Beim Spielemarkt finden GroĂź und Klein eine Auswahl an Spielsachen.
Das große Kuchenbüffet und weitere Speisen und Getränke sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.

Der sehr günstige Eintrittspreis für alle vier Veranstaltungen beträgt :
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren können die Second Hand Börse Eintrittsfrei besuchen.
3,00 € für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte (bitte Ausweis vorlegen!)
3,50 € für Arbeitnehmer und sonstige Besucher
Mehr
 

 
Kongress Energieautonome Kommunen 2018
1. + 2.2.2018, Messe Freiburg

Kommunale Energiewende beschleunigen und praktisch umsetzen

Neues Programmkonzept mit ĂĽber 50 Referenten sorgt fĂĽr mehr Praxis, mehr Kontakte und intensivere Vernetzung - Schirmherr Umweltminister Franz Untersteller

Am 1. und 2. Februar 2018 findet der 7. Kongress Energieautonome Kommunen (EAK) im Konferenzbereich der Messe Freiburg statt. In 12 Praxisforen zeigen über 50 Referenten, wie die Energiewende auf kommunaler Ebene bereits erfolgreich umgesetzt wird. Schwerpunkte sind aktuelle Themen wie Digitalisierung, Elektromobilität, Energieeffizienz, Mieterstrom, Klimaschutz und Wärmenetze.

„Auf kommunaler Ebene gibt es bereits so viele hervorragende Projekte. Doch dieser große Erfahrungsschatz der Akteure wird bisher fast kaum genutzt“, berichtet Dr. Harald Schäffler, der fachliche Kongressleiter. „Mit dem neuen Forumskonzept wollen wir daher vor allem die Vernetzung und den fachlichen Austausch zwischen den Akteuren ins Zentrum des Kongresses stellen, um so die Umsetzung der Energiewende zu beschleunigen“, so Schäffler. Dazu bieten die Veranstalter im Rahmen der 12 Praxisforen über 50 offene Tischrunden an, in denen die Referenten mit den Teilnehmern im kleinen Kreis Projektergebnisse austauschen, Fragen diskutieren und neue Projektideen erörtern können.

Die Referenten repräsentieren dabei das ganze Spektrum der kommunalen Energiewende wie beispielsweise Bürgermeister, Planer und Berater, Energieversorger, Bürgerenergiegenossenschaften, Forschungseinrichtungen, Initiativen und Vereine sowie Lösungsanbieter. Damit erhalten die Teilnehmer in eineinhalb Tagen einen umfassenden Einblick, was in der Praxis bereits funktioniert und wie die Akteure die Energiewende in ihrer Gemeinde, Stadt oder Region beziehungsweise in ihrem Unternehmen umsetzen können.

Zum Kongress werden rund 160 Teilnehmer aus Deutschland, Ă–sterreich und der Schweiz erwartet, insbesondere aus den Bereichen BĂĽrger-/Genossenschaften, Gewerbe, Dienstleister, Wohnungswirtschaft, Stadtwerke sowie Kommunalverwaltungen.

Die besondere Rolle der Kommunen bei der Energiewende unterstreicht auch der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller, der die Schirmherrschaft der Veranstaltung wieder übernommen hat: „Wichtig ist diese Veranstaltung auch deshalb, weil die Kommunen als gutes Beispiel dienen sollen, um die Bürgerinnen und Bürger von der Energiewende zu überzeugen. Außerdem gilt es, Immobilienbesitzerinnen und Immobilienbesitzer zu motivieren, im Bereich der energetischen Gebäudesanierung aktiv zu werden.“

Die thematischen Schwerpunkte des Kongresses liegen in diesem Jahr auf Lösungen für Quartiere, Sektorenkopplung, Elektromobilität, Digitalisierung und Nahwärmenetze. Ergänzt werden die Praxisforen durch ausgewählte Plenarvorträge, die besonders beispielhafte Projekte vorstellen und Einblicke in übergeordnete Themen geben. Eines der Praxisforen klärt beispielsweise, warum Nahwärmenetze für die Energiewende sinnvoll sind. „Gut geplante und betriebene Wärmenetze zeichnen sich grundsätzlich durch eine hohe Energieeffizienz und niedrige CO2-Emissionen aus. Vor allem in dicht bebauten Quartieren stellen Wärmenetze auch für den Gebäudeeigentümer eine langfristig sinnvolle Alternative zur Wärmeversorgung dar“, erklärt Rolf Pfeifer von der endura kommunal GmbH. In seinem Vortrag wird er die wichtigsten Erfolgskriterien von Wärmenetzprojekten vorstellen und erläutern.

Seit dem 25. Juli 2017 ist ein Mieterstromgesetz in Kraft. Warum Mieterstrom für die Stromwende wichtig ist, erläutert Dr. Burghard Flieger von der Solar-Bürger-Genossenschaft eG und innova eG in einem weiteren der sechs Praxisforen. „Durch den Bezug von Mieterstrom bekommen Bewohner, die nicht Eigentümer eines Hauses sind, die Möglichkeit, an der Energiewende teilzuhaben, indem sie diesen Strom im Idealfall kostengünstiger beziehen“, betont Flieger. Damit gibt es einen zusätzlichen Anreiz, Ökostrom direkt vor Ort zu verbrauchen und so die dezentrale Energiewende zu stärken. Vorteile sind für die Mieter ein geringerer Strompreis, für die Hauseigentümer eine Aufwertung der Immobilie und ihre bessere Vermietbarkeit und für die Gesellschaft Einsparchancen bei dem erforderlichen Ausbau der Übertragungsnetze.

Veranstalter des Kongresses Energieautonome Kommunen sind die Solar Promotion GmbH, die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH sowie der fesa e.V. Erstmals als Mitveranstalter fungiert schäffler sinnogy aus Freiburg. Geschäftsführer Dr. Harald Schäffler übernimmt ab 2018 die fachliche Kongressleitung.

Bei Anmeldung bis 12. Januar 2018 gibt es Early-Bird-Tarife sowie 30 Prozent Rabattierung für Kommunen, Behörden und Studenten. Erste oder Zweite Bürgermeister einer Kommune in Baden-Württemberg erhalten kostenfreien Zugang zum Kongress. Das Programm sowie weitere Informationen gibt es unter www.energieautonome-kommunen.de.
Mehr
 

Klamottentauschparty - nachhaltig & chic!
Foto: Veranstalter
 
Klamottentauschparty - nachhaltig & chic!
So 14. Jan., 14 – 17.00 Uhr
in der Ă–kostation im Seepark, Freiburg.

Du hast Klamotten die du nicht mehr trägst? Ob alt oder neu, zu klein oder zu groß - komm zur Kleider- und Klamottentauschparty in die Ökostation. Getauscht werden die Klamotten die du nicht mehr tragen willst oder Fehlkäufe (oder „Fehlgeschenke“ aus letzter Zeit…). Bitte nur gut erhaltene Stücke mitbringen. Außerdem informiert der Weltladen Herdern über weitere Wege nachhaltigen Konsums und fairer Produktionsweisen von Kleidern und anderen Dingen.

• In Kooperation mit dem Weltladen Herdern und mit den Studierenden von Weitblick e.V.
• Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele“ Ziel 12: Verantwortungsvoller Konsum & Produktion. siehe auch www.oekostation.de/sdg
• Das Café Ökostation hat geöffnet.
• die Veranstaltung ist kostenlos
Mehr
 

 
NABU: Warmer Winter, weniger Vögel?
Bundesweite Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" vom 5. bis 7. Januar 2018

Berlin – Bei Regen und milden Temperaturen ist von Winter derzeit nicht viel zu spüren. Was hat das frühlingshafte Wetter für Auswirkungen auf die Vögel im Garten? Zur bundesweiten Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 5. bis 7. Januar hoffen der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) konkrete Zahlen zu erhalten. „Grundsätzlich bedeuten milde Winter, dass weniger Vögel in den Gärten zu sehen sind. Ohne Frost und Schnee können die bei uns überwinternden Vögel auch in Wald und Flur gut Nahrung finden“, sagt NABU-Vogelschutzexperte Marius Adrion. „Erst wenn der Boden zugeschneit und die Zweige mit Eis überzogen sind, werden die wärmeren Städte und die zahlreichen Vogelfütterungen in den Gärten zum Magnet für Vögel.“ Ist es nicht nur bei uns, sondern auch im Osten und Norden Europas so mild, bleibt meist auch der Zuzug von Wintergästen aus diesen Regionen aus. „Besonders extrem war das Phänomen im vergangenen Winter zu beobachten. Damals wurden gegenüber dem langjährigen Durchschnitt 17 Prozent weniger Vögel bei der Stunde der Wintervögel gezählt. Die diesjährige Wintervogelzählung wird zeigen, ob das Vorjahr nur ein extremer Ausreißer war oder ob sich ein Trend zu schwindenden Wintervogel-Zahlen in unseren Gärten abzeichnet“, so Adrion ...
Mehr
 

Süddeutschlands größter Kindertrödelmarkt parallel zum Riesen Flohmarkt
Foto: Veranstalter
 
Süddeutschlands größter Kindertrödelmarkt parallel zum Riesen Flohmarkt
Am Samstag, 16. Dezember, findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr der traditionelle Kindertrödelmarkt mit über 600 Kindern in der Freiburger Messehalle 2 statt. Parallel wird wieder in der Messehalle 1 am Freitag den 15. Dezember und Samstag den 16. Dezember der Riesen Flohmarkt mit 200 Ausstellern durchgeführt.

Riesige Spielsachen-Fundgrube vor Weihnachten

Süddeutschlands größter Kindertrödelmarkt in Freiburg / Platz für 600 Kinder

Freiburg. Hunderte Kinder. Tausende Besucher. In der Messehalle Freiburg geht wieder die Post ab wenn es heißt Kindertrödelmarkt. Flohmarktinsider und Eltern wissen schon seit langem, dass an diesem Markt kein vorbeikommen ist. Wer fast neues Spielzeug zum Schnäppchenpreis und das kurz vor Weihnachten sucht, sollte sich den Samstag, 16. Dezember, ganz fett im Terminkalender anstreichen.
Spielzeug, Bücher, Stofftiere, Comics und vieles mehr werden am Samstag 16. Dezember von 10 bis 15 Uhr in der Freiburger Messehalle 2 von über 600 Kindern zu Taschengeldpreisen angeboten. Die gebrauchten Spielwaren der „kleinen Händler“ im Alter bis 14 Jahre werden bei angenehmen Temperaturen in einer beheizten Halle auf 6000m² präsentiert. Tausende Besucher werden allein zur riesigen Spielsachen-Fundgrube vor Weihnachten erwartet.

Wer also noch Weihnachtsgeschenke oder Winterkleidung sucht oder gar selbst noch etwas spontan loswerden möchte, sollte unbedingt vorbeischauen. Mit kindgerechten Speisen und Getränken zu fairen Preisen ist für den richtigen Rahmen gesorgt.
Das Standgeld auf dem Kindertrödelmarkt beträgt 1,-pro/m². Decken und Tische sind selbst mitzubringen. Der Eintritt für Besucher und Begleitpersonen beträgt 2,50 Euro. Im Eintrittsgeld enthalten ist auch der Zugang zum Riesen Flohmarktes in der Messehalle 1. Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt. Das Ereignis ist bei Kindern sehr beliebt und deshalb ist der Kauf einer Platzkarte empfehlenswert. Spätentschlossene können Restkarten direkt am Veranstaltungsort von 8 bis 9 Uhr erwerben. Der Aufbau ist ab 9 Uhr.
Organisiert wird der traditionelle Kindertrödelmarkt wie in den letzen Jahren von SüMa Maier GmbH aus Rheinfelden-Herten. Die werbliche Unterstützung der Veranstaltung übernimmt der Zypresse Verlag Freiburg.
Kinder-Platzkarten-Vorverkauf ab sofort: Zypresse Verlags GmbH, Brunnenstr. 6, 79098 Freiburg, Tel: 0761-28286-0, Fax: 0761-28286-55

Parallel zum Kindertrödelmarkt findet in der Messehalle 3 der beliebte Riesen Flohmarkt am Freitag 15.12. von 14-19 Uhr und Samstag 16.12. von 9-17 Uhr statt. Neben Raritäten für den Sammler werden Briefmarken, Flohmarktartikel, second-hand, elektronische (Unterhaltungs-) Medien, wie DVDs und Videospiele, Schallplatten, Schmuck, Designer-Waren, Bilder, Haushaltswaren, Kleinmöbel Antiquitäten und längst vergessene Sammlerstücke angeboten. Bestimmt ist für jeden Geldbeutel etwas dabei, denn die Auswahl ist riesig! Für die Besucher stehen rund um die Halle ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Weitere Informationen und Anmeldung zum Erwachsenen-Flohmarkt bei SüMa Maier Messen Märkte und Events GmbH, Bahnhofstraße 101, 79618 Rheinfelden-Herten, Telefon 07623/741920, E-Mail info@suema-maier.de
Mehr
 

Karlsruhe: Spannende Reisen mit Frank Elstner - Zoodirektor gibt Einblicke
Foto: Zoo Karlsruhe
 
Karlsruhe: Spannende Reisen mit Frank Elstner - Zoodirektor gibt Einblicke
Aufgrund groĂźer Nachfrage wird der Vortrag von Dr. Matthias Reinschmidt am 14. Dezember wiederholt

Der erste Vortrag vor zwei Wochen war so gut besucht, dass aus Kapazitätsgründen nicht allen Gästen Einlass gewährt werden konnte. Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt hält deshalb am kommenden Donnerstag, 14. Dezember, auf Einladung der Zoofreunde Karlsruhe erneut seinen Vortrag im Exotenhaus über die Filmreihe "Elstners Reisen", für die er seit 2010 mit Fernsehmoderator Frank Elstner spannende Natur- und Artenschutzthemen beleuchtet. Bereits vier Filme wurden vom SWR gesendet, zwei weitere entstehen derzeit. Elstner und Reinschmidt besuchten dafür bislang Orang-Utans auf Borneo, verwaiste Elefanten auf Sri Lanka, Aras in Brasilien und Koalas in Australien.

Dass es bei diesen Reisen interessante Erlebnisse auch neben den in den Filmen gezeigten Passagen gab, welche Tierbegegnungen in der Natur den Zoodirektor am meisten beeindruckt haben und welche spannenden Geschichten es über die Menschen, die mit den Tieren in ihren Ursprungsländern zu tun haben, zu erzählen gibt, wird Reinschmidt in seinem kurzweiligen Vortrag mit vielen Bildern erläutern.

Zu den Reisen ist aktuell auch das Buch "ArtenSchatz" erschienen, es wird an diesem Abend mit Widmung zu erwerben sein, der Erlös geht an die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe. Signiert wird außerdem der Fotokalender der Zoofreunde Karlsruhe, dessen Erlöse in die neue Katta-Anlage fließen. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Vortragsraum des Exotenhauses. Der Einlass ist ausschließlich über die Ettlinger Straße 4b ab 18 Uhr möglich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahmekapazität ist aus Platzgründen jedoch begrenzt.

zum Bild oben:
Frank Elstner und Dr. Matthias Reinschmidt helfen in Sri Lanka beim Waschen eines Elefanten / Foto: Zoo Karlsruhe
Mehr
 

 
Karlsruhe: Weihnachtliche Lichterreise rund um das Waldklassenzimmer
Die Weihnachtsgeschichte hautnah und in besonderem Ambiente erleben können Groß und Klein wieder bei der Lichterreise rund um das Waldklassenzimmer (Linkenheimer Allee 10). Von Dienstag, 12., bis Donnerstag, 14. Dezember, besteht jeweils zwischen 17 und 19.30 Uhr die Gelegenheit zum Adventsspaziergang im von Kerzen erleuchteten Wald. Bilder zum Geschehen um die Geburt Jesu, eine Krippe mit lebensgroßen Holzfiguren und Punsch am warmen Ofen erwarten die Besucher. Ein kostenloses Angebot der städtischen Waldpädagogik, das auch keine Anmeldung erfordert.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger