oekoplus - Freiburg
Montag, 19. August 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Veranstaltungen

 
Kinder - raus in die Natur
am 22.06.2018 von 15:00 bis 17:30

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

- FĂĽr Familien mit Kindern ab 5 Jahren
- Referentin: Jutta Schumacher und Team
- Anmeldung erforderlich bei der VHS ĂĽber www.vhs-freiburg.de
- Kosten: 18.00 Euro Familienbeitrag, ermäßigt: 9,- Euro mit Familiencard
- Anmeldung unbedingt erforderlich!

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

 
Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen
am 21.06.2018 von 16:00 bis 17:30

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

- Ulrike Hecht, Ă–kostation Freiburg
- Treffpunkt im Biogarten der Ă–kostation

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

 
Karlsruhe: "Offene Pforte" mit naturnaher Vielfalt und Hinterhofzauber
Private Gärten werden vom 16. bis 30. Juni erlebbar gemacht

Neugierigen Gartenliebhabern bietet sich vom 16. bis 30. Juni wieder die Gelegenheit, im Rahmen der "Offenen Pforte" private Idyllen in Karlsruhe zu erkunden und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

In der Rieslingstraße 16 in Stupferich können Interessierte am Samstag, 16. Juni, von 13 bis 17 Uhr einen rustikalen und naturnah gepflegten Garten besuchen. Auf unterschiedlichen Terrassen blühen Wildpflanzen, Stauden und Gehölze sowie Rosen und Kräuter, die auch einen kleinen Nutzgarten einrahmen. Sitzplätze und ein kleiner Teich laden zum Verweilen ein.

In der Innenstadt-Ost wurde aus dem grauen Hinterhof eines GrĂĽnderzeit-Wohnhauses ein blĂĽhender Garten mit lichtdurchfluteter Kunstgalerie. Am Samstag, 23 Juni, und Sonntag, 24. Juni, jeweils von 13 bis 17 Uhr kann das Ergebnis dieser Transformation in der Durlacher Allee 10 bestaunt werden. BlĂĽhende BĂĽsche, Mahonie, Ginkgobaum und Ahorn sind ebenso zu finden wie Clematis, Glyzine und Kletterrosen an den umgebenden Ziegelmauern. In der Ausstellung "Art Tempto" werden Goldschmiedekunst und Bilder gezeigt.

Wie abwechslungsreich und schön sich auch ein schmales Grundstück nutzen lässt, zeigt ein Garten in Grötzingen am Samstag, 30. Juni, von 11 bis 18 Uhr. Im Gässle 3 befindet sich das private Grün, das durch Gehölze unterteilt ist und neben Blütenvielfalt auch ein Hochbeet und Gewächshaus bietet. Ein Teich mit Goldfischen und Kois belebt das Ensemble.

Ebenfalls am Samstag, 30. Juni, öffnet in Hohenwettersbach ein Hausgarten mit Blick auf den Bergwald seine Pforten. Von 14 bis 17 Uhr können sich Interessierte zu den Taglöhnergärten 30 begeben und dort unterschiedliche Gartenräume mit Stauden, Rosen, Gräsern, Kräutern, Tomaten, Sträuchern und Obstbäumen erleben. Die Terrasse wird mediterran von Oleander gerahmt, ein Seerosenteich rundet das Bild ab.

Details zu allen Gärten und Terminen gibt es auch online ...
Mehr
 

 
Freiburger Tag der Artenvielfalt
Samstag 16. und Sonntag 17.Juni 2018 jeweils von 06:30 bis 16:00

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern. Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt ist in diesem Jahr im Freiburger Mooswald im Freiburger Stadtteil Mooswald. Verteilt über den ganzen Sonntag werden von Expert*innen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten. Die Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen finden am Samstagabend vorab statt.

- In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt
- Treffpunkt: die Exkursionen starten immer am Ökomobil am Waldspielplatz im nördlichen Mooswald

Ökostation Freiburg am Seepark • Falkenbergerstr. 21 B • 79110 Freiburg
Mehr
 

Karlsruhe: FĂĽhrung durch den Rosengarten
Rose im Zoologischen Stadtdgarten / Foto: Zoo/Deible
 
Karlsruhe: FĂĽhrung durch den Rosengarten
Das Gartenbauamt bietet im Zoologischen Stadtgarten am Sonntag, 10. Juni, eine Führung durch den Rosengarten an. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Stadtgarteneingang Nancyhalle. Dabei gehen die Pflanzenexperten auf die bis weit ins vorchristliche Zeitalter reichende Geschichte der Rose, ihre Entdeckung, Vermehrung und Verehrung ein. Zudem möchten sie die Verwendung und Bedeutung der „Königin der Blumen“ neu ins Blickfeld rücken. Der Karlsruher Rosengarten mit seinen etwa 15.000 Rosen, die sich aus 130 Sorten zusammensetzen, ist weit über die Grenzen der Stadt bekannt.

Freunde der Rose haben am Sonntag auch Gelegenheit, sich von fachkundiger Seite viele praktische Tipps geben zu lassen.
Mehr
 

 
Vogelkundliche Abendrunde
Eine vogelkundliche Abendrunde im Freiburger Dietenbach-Gebiet mit Lisa Maier vom NABU-Freiburg startet am Mittwoch 13. Juni um 19.00 Uhr an der Endstation Bollerstaudenstr. der Stadtbahnlinie 5 im Rieselfeld. Veranstalter sind das Samstags-Forum Regio Freiburg mit NABU Freiburg e.V. und ECOtrinova e.V.. Die FĂĽhrung im Vorfeld des Tages der Artenvielfalt dauert 2,5 bis 3 Stunden, der Eintritt ist frei, FĂĽr Gruppen ab 3 Personen wird um Anmeldung gebeten an ecotrinova@web.de, T. 0761-5950161 (AB) bis 12 Uhr am 13.6.. Im FrĂĽhsommer gibt es im Dietenbachgebiet einiges zur schĂĽtzenswerten Vogelwelt zu beobachten und ĂĽber seltene Arten zu berichten.
 
 

Bleichheim: Garten Herrenmühle geöffnet
Foto: Veranstalter
 
Bleichheim: Garten Herrenmühle geöffnet
Am Sonntag, 10. Juni ist der Garten von Hansjörg Haas von 13 bis 18 Uhr wieder für Besucher offen.

Die Fülle des Frühsommers hat sich bereits voll entfaltet. Neben Rosen blühen gerade etliche Stauden und Clematis. In den üppigen Schattenbeeten begleiten Farne und Funkien die ersten Hortensienblüten, während in den sonnigen Bereichen verschiedene Salbei sowie mediterrane Pflanzen bestechen. Exotische Obstgehölze runden den vielfältigen Garten ab. Eintritt wird erhoben. Der Gartenfachmann steht den Besuchern für Fragen zur Verfügung.
Mehr
 

Karlsruhe: Allergene Ambrosie erkennen
Allergene Ambrosie erkennen / Foto: Stadt Karlsruhe / Umwelt- und Arbeitsschutz
 
Karlsruhe: Allergene Ambrosie erkennen
Experten geben Tipps zum Umgang mit der Pflanze

Die aus Nordamerika eingeschleppte Hohe Ambrosie macht sich seit einigen Jahren auch in unserer Region breit. Die hochallergene Pflanze, die Fließschnupfen, Bindehautentzündung oder Reaktionen der Atemwege auslösen kann, bevorzugt eher freie Gebiete und siedelt sich gerne an Straßenrändern an. Der wirksamste Schutz besteht darin, sie frühzeitig vor der Blüte im Hochsommer zu erkennen und samt Wurzel auszureißen.

Mitarbeiterinnen des städtischen Umwelt- und Arbeitsschutzes geben am Samstag, 9. Juni, von 9 bis 12 Uhr auf dem Kompostplatz Knielingen Interessierten Hinweise zum Erkennen der Ambrosie und Tipps zum sicheren Umgang mit ihr.

zum Bild oben:
VOR DER BLĂśTE: Der wirksamste Schutz vor der Hohen Ambrosie besteht darin, die Pflanze samt Wurzelwerk auszureiĂźen / Foto: Stadt Karlsruhe / Umwelt- und Arbeitsschutz
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger