oekoplus - Freiburg
Samstag, 10. Juni 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buch- und Lesetipps

 
Buchtipp: Jutta Grimm "Magisch fix"
KĂĽchen-Kreativbuch fĂĽr umweltfreundlichen Genuss

Selber machen statt kaufen: Die beliebten Helfer der fixen Küche sind selbst gemacht deutlich gesünder, besser für die Umwelt und kosten weniger als typische Supermarktprodukte. Wie einfach es ist, nachhaltige Alternativen zur fertig gekauften Gemüsebrühe, zu Tortenguss oder Pumpkin Spice selbst herzustellen, zeigt Jutta Grimm in ihrem Buch »Magisch fix«, erschienen im pala-verlag.

140 bewährte Rezepte ihrer Küche hat sie dafür zusammengestellt: von Würzmischungen, Ketchup und Senf über Puddingpulver, Knuspermüsli und Backmischungen bis hin zu Würzsaucen, Sirup und Aromaextrakten. Die Rezepte sind unkompliziert, die Zutaten einfach und überall erhältlich. Praktische Tipps und Anleitungen zur Verwendung, nützliche Infos zur Küchenpraxis und individuelle Geschenkideen begleiten die schnelle Einsatztruppe.

Ein Küchen-Kreativbuch für alle, die Freude am Selbermachen und Selbstversorgen haben, sich bewusst ernähren und weniger Abfälle produzieren, weniger wegwerfen und anders konsumieren möchten.

pala-verlag 2017, 192 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-89566-373-4
 
 

 
Buchtipp: Heike Kügler-Anger "Französisch vegetarisch"
Veggie cuisine à la française - Vegetarische Schlemmerreise durch Frankreich

Mit Genuss und Hingabe schlemmen – wo ließe sich das besser als in Frankreich? Das Tafeln nach französischer Art wurde von der UNESCO als schützenswertes Kulturgut ausgezeichnet. Auch wenn es in Frankreich, das als Wiege der Kochkunst gilt, im Alltag längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist, sich viel Zeit zum Kochen zu nehmen und stundenlang gemeinsam mit der Familie und Freunden am Esstisch zu sitzen: Auf gutes Essen und hochwertige, saisonale Zutaten wird viel Wert gelegt. Meist kommen Spezialitäten der Region auf den Tisch – darunter, allen Vorurteilen zum Trotz, auch viele fleischfreie Gerichte.

In ihrem Buch »Französisch vegetarisch«, erschienen im pala-verlag, stellt Heike Kügler-Anger über 100 vegetarische und vegane Rezepte vor, wie man sie vom Elsass bis zu den Pyrenäen und von der Côte d’Azur bis zur Atlantikküste genießt. Die Autorin lädt ein, durch die verschiedenen Regionen des Landes zu streifen, in die Kochtöpfe zu schauen und sich mit Küche, Land und Lebensart bekannt zu machen. Alle Rezepte in diesem Buch sind Schritt für Schritt erklärt. Stets kommen dabei möglichst naturbelassene und wenig verarbeitete Zutaten zum Einsatz.

Ein Überblick über die unendliche Vielfalt der Käsesorten ergänzt die Rezepte. Das Buch ist eine wunderbare Inspirationsquelle für vegetarische Tafelfreuden à la française!

pala-verlag 2017, 192 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-89566-374-1
 
 

 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Erkältungen natürlich behandeln"
Die Autorin gehört zu den profundesten Autorinnen im Ratgeberbereich Gesundheit. Mit bisher über 25 Büchern die sich in vielen Jahren zu wahren Best- bzw. Longsellern entwickelt haben
Mehr
 

 
Buchtipp: Alexander Neukert "Glutenfrei vegan"
Einfach köstlich vegan kochen - ohne Laktose und Gluten

Reinen Genuss verspricht Alexander Neukert mit 125 alltagstauglichen Rezepten in seinem Buch »Glutenfrei vegan«, erschienen im pala-verlag. Wenn zur Weizensensitivität oder Zöliakie noch eine Laktose-Intoleranz hinzukommt oder aus ethischen Gründen tierische Produkte komplett vom Speisezettel gestrichen werden, ist der Tisch dennoch reich gedeckt. ...
Mehr
 

 
Buchtipp: Richard David Precht "Tiere denken"
Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen

Basierend auf dem 1997 erschienenen Titel „Noahs Erbe“ – von den Lesern lange erwartet: Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Doch ist unser Umgang mit Tieren richtig und moralisch vertretbar? ...
Mehr
 

 
Buchtipp: Eckard Fahlbusch und Silke Koglin "Homo progressivus"
Ein Plädoyer für einen energischen Aufstand

Die Welt ist aus den Fugen geraten. Das zeigen die zehn Szenarien aus dem Buch „Homo progressivus – Der energische Aufstand“ in eindringlicher Weise. Aber dieses Buch ist mehr als eine Warnung. Es ist vor allem eins, ein Handbuch mit mehr als 200 Beiträgen von prominenten Zeitgenossen, die wachrütteln, Mut machen und zum Handeln auffordern.

„Homo progressivus“ ist kein typisches Weltverbesserer-Buch. Hier wird nicht nur angeklagt. Hier wird nicht nur der Finger in die offenen Wunden gelegt. Vielmehr wird in zehn Botschaften dazu aufgerufen gemeinsam aktiv zu werden – mit konkret beschriebenen Aktionen und Tipps für Jedermann zum Mitmachen, Selbermachen und Andersmachen.

Das Werk widmet sich den großen Problemen unserer Zeit: Klimawandel, Ressourcenverschwendung, Hunger, Krieg und Flucht, Menschenrechte, Raffgier und Religionsmissbrauch. Zahlen, Daten und Fakten verdeutlichen, welchen epochalen Wandel wir nun dringend benötigen – vor allem in politischer, wirtschaftlicher, religiöser und humanitärer Hinsicht.

Gäbe es ein Schulfach „globales Bewusstsein“, dieses Werk wäre ein guter Anwärter für das Standardlehrbuch. Es ist bissig, zuweilen sogar humorvoll und bewältigt sach- und sprachgewandt den Spagat zwischen unangenehmen Wahrheiten, Inspiration und Hoffnungsstiftung.

Eckard Fahlbusch und Silke Koglin sind mit ihrer Idee von einer besseren Welt nicht allein. UnterstĂĽtzt und begleitet werden sie bei diesem Projekt von mehr als 200 Menschen und Organisationen. Die Spannbreite reicht von Theologen ĂĽber Wissenschaftler, Publizisten, Politiker, KĂĽnstler, Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Sportler bis hin zu sozialen Organisationen.

Die Autoren wünschen sich, dass durch ihr Buch „ein Ruck durch die Welt“ geht. Die englische Fassung wird im 1.Quartal 2017 herausgegeben. Die 2. Auflage wird vor der Bundestagswahl 2017 in Deutschland erscheinen.

Der Autor Eckhard Fahlbusch ist ausgebildeter Maschinenbauingenieur und berät seit über 30 Jahren Wirtschaft und Politik im Umweltschutz. 2003 gründete er das Beratungsunternehmen EFA Batt Consulting und fördert eine ganzheitlich vernetzte und gemeinwohlorientierte Energiewende mit den vier Säulen erneuerbare Energien, Energiespeicherung, Elektromobilität und Energieeffizienz.

Die Autorin Silke Koglin ist ausgebildete Elektronikerin und Europasekretärin. Seit 2011 ist sie Facility Managerin im eigenen Heim. Ihr Ziel ist, Verbrauchern zu zeigen, wie Abfälle bewusst vermieden oder verwertet werden können.

Die beiden Autoren leben und arbeiten gemeinsam im Einklang zwischen Natur und Technik auf einem ehemaligen Winzerhof.

Eckard Fahlbusch Verlag 2016, 512 Seiten, EUR 50,00 (D), 51,40 (A) / sFR 54,15
ISBN 978-3-00-054008-0

Aktualisierte Ausgabe im Dezember 2016 als eBook, 563 Seiten, EUR 39,99 (D), 40,40 (A) / sFR 43,25
ISBN 978-3-00-054375-3
Mehr
 

 
Buchtipp: Nina Dittmann "Vom GlĂĽck, Schweine zu hĂĽten"
Artgerechte Freilandhaltung alter Rassen. Erfahrungen einer Schweinehirtin

Schweine auf die Weide!

Schweine können ein schönes Leben haben, wenn sie im Freiland rennen, suhlen und wühlen. Nina Dittmann beschreibt in ihrem Buch »Vom Glück, Schweine zu hüten«, erschienen im pala-verlag, wie es als Selbstversorger gelingen kann, die Tiere artgerecht zu halten. Sie lädt mit vielen schönen Fotos zur Landpartie ein und schreibt mit Humor, Begeisterung und Sachverstand über die intelligenten Tiere, ihre Bedürfnisse, Vorlieben und Eigenheiten.
Mehr
 

 
Buchtipp: Beate Schmitt "Ohne Milch und ohne Ei"
Allergien und Laktose-Intoleranz
Rezepte und Praxistipps fĂĽr den Familienalltag

Milch oder Eier sind in unseren Lebensmitteln allgegenwärtig. In ihrem Buch »Ohne Milch und ohne Ei«, erschienen im pala-verlag, zeigt Beate Schmitt, was bei einer Allergie oder Unverträglichkeit zu beachten ist und wie auch ohne diese Zutaten eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung gelingt.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 


Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger