oekoplus - Freiburg
Montag, 6. April 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


ÖKO-TEST RATGEBER Bauen, Wohnen & Renovieren – Zukunft bauen
 
ÖKO-TEST RATGEBER Bauen, Wohnen & Renovieren – Zukunft bauen
Den aktuellen ÖKO-TEST RATGEBER – Zukunft bauen gibt es seit dem 23. März 2012 im Zeitschriftenhandel. Er kostet 5,90 Euro.

Darüber hinaus ist dieser auch zum Preis von 6,90 Euro mit beigefügter CD erhältlich, auf der Leser die beiden Hefte ÖKO-TEST SPEZIAL – Energie sparen leicht gemacht sowie ÖKO-TEST SPEZIAL – Häuser finden.

Der Weg ins wohngesunde Haus: Die Zinsen sind derzeit niedrig, was die Finanzierung eines Hauses oder einer Wohnung erschwinglich macht. Allerdings sind in den vergangenen zwei, drei Jahren die Preise für Immobilien kräftig gestiegen. Daher will bauen oder kaufen gut überlegt sein. Der neue ÖKO-TEST RATGEBER – Zukunft bauen sagt Ihnen, wo Sie einen günstigen Kredit bekommen. Außerdem finden Sie darin geballtes Wissen, das Sie vor gesundheitsschädlichen Überraschungen bewahrt. Sie erfahren zum Beispiel, welche Dachdämmstoffe die Raumluft belasten und welche nicht, aber auch wie Sie altersgerecht und barrierefrei bauen. Lesen Sie ebenso, wie Sie das passende Heizsystem für Ihre Anforderung finden.

Die Tests

• TEST Fertigparkett: Parkett ist grundsätzlich ein gesunder Bodenbelag. Das zeigt die Schadstoffuntersuchung, die ÖKO-TEST durchgeführt hat. Bis auf eine Ausnahme fand das Labor nur sehr wenig ausdünstende Substanzen. Doch im Praxistest zeigen sich in der Qualität massive Unterschiede. Wer ein langlebiges Produkt sucht, muss schon genau hinschauen.

• TEST Lackfarben: Im Zweifel besser wasser- als lösemittelbasiert – diese Regel gilt für alle, die zu Hause einigermaßen schadstoffarm Lackierarbeiten vornehmen wollen. Unser Test ergab aber: Leider ist nicht überall, wo „wasserbasiert“ draufsteht, auch „schadstoffarm“ drin.

• TEST Laminat: Dieser Bodenbelag ist eigentlich nur das Abbild eines Holzbodens. Doch sein glamouröser Auftritt ist nicht unbedingt von Dauer – die Kunststoffoberflächen vieler Produkte sind nicht so robust, wie viele Verbraucher erwarten.

• TEST PVC-Bodenbeläge: Als billig und pflegeleicht gelten PVC-Bodenbeläge. Doch die bittere Wahrheit ist, dass sie voller Schadstoffe stecken. Dazu zählt neben Weichmachern auch Dibutylzinn, welcher sehr giftig und in der Umwelt meist nur schwer abbaubar ist. Bereits sehr kleine Mengen genügen, um das Immun- und Hormonsystem von Tieren und vermutlich auch des Menschen zu beeinträchtigen.

• TEST Dachdämmstoffe: Die untersuchten Produkte dämmen gut. Allerdings können einige die Raumluft belasten, möglicherweise sogar mit Schimmelpilzen. Einige wenige Marken enthalten krebsverdächtige Schadstoffe.

• TEST Gerätevermietung: Fehlt beim Renovieren mal ein Gerät, muss nicht gleich ein neues angeschafft werden. Viel kann auch in Baumärkten gemietet werden. ÖKO-TEST verrät Ihnen, wo Sie das Beste für Ihr Geld bekommen.

• TEST LED-Lampen: Sie gelten als Licht der Zukunft. Und das zu Recht. Denn unter den sogenannten Retrofits, das sind LED für die übliche Lampenfassung, finden sich tatsächlich einige Kandidaten, die gar nicht mal so schlecht sind. Bei der Lichtqualität muss man allerdings noch Abstriche machen.

• TEST Wohngebäudeversicherung: Jeder Hausbesitzer braucht eine Wohngebäudeversicherung. Doch wer nicht aufpasst, zahlt jährlich Hunderte Euro zu viel – und bekommt mangelhaften Schutz.

• TEST Photovoltaikversicherungen: Die Investition in privaten Sonnenstrom kommt nicht gerade billig. Umso wichtiger ist, dass man die Anlage vor Diebstahl sowie Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel schützt. Gut, dass es einige empfehlenswerte Photovoltaikversicherungen gibt.

• TEST Immobilienfinanzierung: Baugeld gibt es derzeit zum Schnäppchenpreis. Doch zwischen den Angeboten der Banken klaffen extreme Zinsunterschiede. ÖKO-TEST verrät, wie Sie Finanzierungskosten in fünfstelliger Höhe sparen.

Außerdem

• Natürlich kein Freifahrtschein: Bauprodukte aus natürlichen Rohstoffen können vieles genauso gut und manches besser als Produkte, die aus nicht nachwachsenden oder mineralischen Rohstoffen hergestellt werden. Doch „öko“ ist nicht automatisch gesund. Und bei manchen Anwendungsfällen müssen sie sogar ganz passen.

• Damit es wieder aufwärts geht: Wenn die Treppe die Etagen mehr trennt als verbindet, sehnen sich ältere und gehbehinderte Menschen nach einem Treppenlift, der den Aufstieg ohne Anstrengung und Schmerzen ermöglicht. Was man vor der Kaufentscheidung über Produkte, Preise und Probleme wissen sollte.

• Das Bad neu entdecken: In jeder Nasszelle steckt ein Wohlfühlbad, egal ob auf vier oder auf 20 Quadratmetern. Wir zeigen Umbauten für verschiedene Lebenslagen und geben Tipps, wie Komfort, Design, umsichtige Materialwahl und wassersparende Technik unter einen Hut zu bringen sind.
 
Eintrag vom: 30.03.2012  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger