oekoplus - Freiburg
Montag, 23. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Deutlich weniger Amseln bei bundesweiter Wintervogelzählung von NABU und LBV
Meldungen zur ‚ÄěStunde der Winterv√∂gel‚Äú sind noch bis 16. Januar m√∂glich

Berlin ‚Äď Der NABU hat eine Zwischenbilanz der ‚ÄěStunde der Winterv√∂gel‚Äú gezogen. Nach Auswertung von bislang 25.000 Einsendungen mit mehr als einer Million Vogelbeobachtungen zeichnen sich erste Trends unter den Vogelarten ab, die im Mittelpunkt der bundesweiten Mitmach-Aktion vom vergangenen Wochenende stehen. ‚ÄěVielerorts fehlen die typischen Winterg√§ste aus dem Norden, wie Bergfinken oder Erlenzeisige‚Äú, sagte Markus Nipkow, Vogelexperte des NABU am Mittwoch in Berlin. Die Erkl√§rung daf√ľr liege im bisher sehr milden Verlauf des Winters. Dieser locke zudem weniger V√∂gel an Winterf√ľtterungen, wo vielfach gez√§hlt wurde.

Besonders auffallend sei jedoch, dass auch Amseln um etwa ein Drittel weniger registriert wurden als noch vor einem Jahr. ‚ÄěDie st√§rksten R√ľckg√§nge gibt es im Dreil√§ndereck zwischen Baden-W√ľrttemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen und damit genau dort, wo im letzten Sommer eine Viruskrankheit zu einem Amselsterben gef√ľhrt hatte‚Äú, erl√§uterte Nipkow die Zahlen und eine interaktive Karte, die auf den Internetseiten des NABU zu finden ist. Die Wintervogelz√§hlung macht nun deutlich, wo und in welchem Ausma√ü die Amselpopulation davon betroffen war und ist. Das in Deutschland bisher unbekannte Usutu-Virus wird in der warmen Jahreszeit von Stechm√ľcken √ľbertragen. Weshalb beinahe ausschlie√ülich Amseln daran starben, ist bis heute unbekannt.

Schon im vorigen Winter war die erste bundesweite ‚ÄěStunde der Winterv√∂gel‚Äú mit mehr als 56.000 Einsendungen und rund 2,6 Millionen gemeldeten V√∂geln ein gro√üer Erfolg. Nun waren Naturfreunde erneut aufgerufen, eine Stunde lang die V√∂gel am Futterh√§uschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu z√§hlen. Beobachtungen k√∂nnen noch bis zum 16. Januar online oder per Post gemeldet werden. Die vollst√§ndigen Ergebnisse sind Ende Januar zu erwarten.
Mehr
Eintrag vom: 14.01.2012  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger