oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. März 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Der Mittelspecht
Der Mittelspecht ist eine auff√§llig schwarz-wei√ü gezeichnete Vogelart mit rotem Scheitel. Die Art ist eng an naturnahe Waldbest√§nde gebunden, die reich an Totholz sind, wie abgestorbene √Ąste und angeschlagene St√§mme, oder an B√§umen mit grobrissiger Borke, wie die Eiche. Dort stochert er nach Insekten. Wegen dieser speziellen Anforderung an den Lebensraum ist die Art in ihrem Bestand gef√§hrdet und streng gesch√ľtzt.

Die Stadt Karlsruhe hat in geeigneten Waldgebieten Baumgruppen aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen, um den Lebensraum des Mittelspechtes (und damit auch anderer Arten) zu sichern. Sie werden die Art nur selten zu sehen bekommen, sie hält sich meist hoch oben in Bäumen auf. Er trommelt auch nur selten, im Gegensatz zu seinem größeren Verwandten, dem Buntspecht. Auffällig ist aber sein quäkend-nasal anmutender Ruf, auch weil man ihn schon im Februar, besonders aber im März und April, vernehmen kann.

In Karlsruhe kann man Mittelspechte vor allem im Oberwald, im Hardtwald und in den Wäldern am Rhein vernehmen. Unter www.vogelstimmen.de können Sie hören wie ein Mittelspecht klingt. So fällt Ihnen das Erkennen eines Mittelspechtes beim nächsten Spaziergang leichter.
Mehr
Eintrag vom: 30.12.2011 Autor: Stadt Karlsruhe Umwelt- und Arbeitsschutz




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger