oekoplus - Freiburg
Donnerstag, 13. Juni 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
200 Familien aktiv f√ľrs Klima
F√ľnf Familien starten vierw√∂chiges Experiment: Der
gelbe Sack soll leer bleiben...

F√ľnf Familien starten ein vierw√∂chiges Experiment im
Rahmen des Projekts ‚Äě200 Familien aktiv f√ľrs Klima‚Äú. Die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer versuchen den gelben Sack
fast leer oder sogar gänzlich leer zu bekommen.

Was sich zunächst einfach anhört, wird in der Umsetzung
sicher schwierig werden. Keine Plastikbehälter, keine
Dosen, keine Verpackungen oder Tetrapak-Verpackungen
können verwendet werden, damit sie schlussendlich auch
nicht im gelben Sack landen.

Ohne ihre Gewohnheiten zu verändern, werden die Familien
in den ersten zwei Wochen beobachten, wie viel M√ľll
eigentlich im gelben Sack landet. Eine Art Tagebuch wird
gef√ľhrt, in dem die Familienmitglieder ihre Beobachtungen
notieren können. Mehr Plastik oder mehr Dosen? Höherer
Verbrauch am Wochenende oder unter der Woche? Steigt
der Verbrauch, wenn Besuch kommt und ist er im Alltag
niedriger? Das Gewicht wird vermessen und notiert.
Informationen werden mit den anderen Familien
ausgetauscht mit Fragen, wo man beispielsweise
Waschmittel nachf√ľllen lassen kann oder ob es Gesch√§fte
gibt, in denen nicht verlangt wird, loses Obst oder Gem√ľse
in Plastik einzupacken.

In einem zweiten Schritt, den letzten beiden Wochen, sollen
die Familien konsequent versuchen, den gelben Sack nicht
zu bef√ľllen. Ob es klappt?
 
Eintrag vom: 18.11.2011  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger