oekoplus - Freiburg
Samstag, 10. Juni 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Fachkongress ?Local Renewables?
vom 13. bis 15. Juni im Solar Info Center Freiburg als Forum f√ľr Politik, Energieversorger,
Industrie und Verbände rund um das Thema der erneuerbaren Energien

Stadt Freiburg und Kooperationspartner ICLEI erwarten
200 Fachleute aus ganz Deutschland

Als Referenten kommen u.a. EU-Umweltkommissar
Andris Piebalgs, Umwelt-Staatssekret√§r Michael M√ľller
und voraussichtlich Prof. Klaus Töpfer

?Local Renewables? ist der Titel eines Fachkongresses, den
die Stadt Freiburg in enger Zusammenarbeit mit dem Freiburger
Europasekretariat des International Council of Local
Environmental Initiaties? (ICLEI) vom 13. bis 15. Juni im Solar-
Info-Center am Flugplatz veranstaltet. Das Datum ist bewusst
gew√§hlt: Die Tagung f√ľr Fachleute aus der Kommunalpolitik
und Verwaltungen, Energieversorgungsunternehmen,
Industrie und Verbänden findet als ein Baustein des
Themenschwerpunkts Umwelt- und Klimaschutz während
der deutschen EU-Ratspräsidentschaft statt.

Wenige Tage vor der ?Intersolar? (die größte europäische
Fachmesse rund um das Thema Solarenergie startet am 21.
Juni, in der Messe Freiburg) steht bereits das Thema der
erneuerbare Energien und ihre Bedeutung f√ľr eine sichere
und nachhaltige Energiewirtschaft und f√ľr wirksamen Klimaschutz
auf lokaler Ebene im Mittelpunkt der ?Local Renewables?.
Sie versteht sich bewusst als eine europäische
Drehscheibe zwischen Politik, Energiewirtschaft, Forschung
und Industrie. Der Kongress ? erwartet werden rund 200
Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa ? richtet
sich daher vor allem an Entscheidungsträger und Praktiker
vor Ort.

In zahlreichen Fachvorträgen und Foren sowie Exkursionen
zu ausgewählten Freiburger Umweltprojekten und ?
einrichtungen geht es vorrangig um die Nutzung erneuerbarer
Energie aus Sonne, Wind, Wasserkraft, Biomasse oder
Geothermie auf kommunaler Ebene. Nahezu alle Städte und
Gemeinden haben dazu eigene, auf die örtlichen Verhältnisse
zugeschnittene Konzepte entwickelt. In Freiburg gilt das
vom Gemeinderat beschlossene Ziel, bis 2010 den Anteil
der erneuerbaren Energien beim Strom auf 10 Prozent zu
steigern, um die Belastung durch den Klimakiller CO2 einzudämmen.

Zu dem Kongress unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister
Gabriel und Ministerpräsident Oettinger erwarten
Stadt und ICLEI mehrere hochrangige Referenten,
unter anderem den EU-Kommissar f√ľr Umwelt, Andris Piebalgs,
Staatssekret√§r Michael M√ľller aus dem Bundesumweltministerium
und die Stockholmer Umweltdezernentin
Ulla Hamilton. Fachvorträge steuern auch der Leiter des
Fraunhofer-Instituts f√ľr Solare Energiesysteme (ISE), Prof.
Eicke Weber, Oberb√ľrgermeister Salomon und Umweltb√ľrgermeisterin
Stuchlik bei. Voraussichtlich wird auch der fr√ľherer
Direktor des UN-Umweltprogramms und einstige Bundesumweltminister
Prof. Klaus Töpfer zu diesem Anlass
nach Freiburg kommen.

Mit dem vom B√ľro des Oberb√ľrgermeisters und ICLEI gemeinsam
vorbereiteten Fachkongress will Freiburg während
der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007 gleichzeitig einen
aktiven Beitrag zu einer europäischen Klimaschutzpolitik
leisten. Unterst√ľtzt wird die Veranstaltung mit F√∂rdergeldern
aus dem EU-Programm ?Intelligent Energy Europe? sowie
des Landes. Zu den Sponsoren gehören die L-Bank Baden-
W√ľrttemberg, die Th√ľga-Energiegruppe und die Sparkasse
Freiburg Nördlicher Breisgau.

Im Internet ist das exakte Programm mit allen Vorträgen, Foren
und Exkursionen abrufbar. Auch Anmeldungen sind online
möglich.
Mehr
Eintrag vom: 28.04.2007  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger