oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 30. November 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Buchtipp: Natalie Faßmann "In die Falle gegangen"
Pflanzenschutz im Biogarten mit Gelbtafel, Leimg√ľrtel, Schutznetz & Co.

Wurmige √Ąpfel, madige Kirschen und l√∂chriger Salat ‚Äď √§rgerlich, wenn Apfelwickler, Kirschfruchtfliege oder Schnecke schneller sind als wir. M√∂chten Sie im Garten auf chemische Pflanzenschutzmittel verzichten und trotzdem gesundes Obst und Gem√ľse ernten? Dann sch√ľtzen Sie Ihre Ernte mit Fallen, Netzen oder Z√§unen: Unliebsame Tiere bleiben Kirschen, Salat oder M√∂hren dadurch fern. Wie dies gelingt, erkl√§rt Natalie Fa√ümann in ihrem Buch ¬ĽIn die Falle gegangen¬ę, erschienen im pala-verlag.

Bew√§hrte und neue M√∂glichkeiten des biotechnischen Pflanzenschutzes reichen von Leimg√ľrtel, Gelbstecker und Kirschfruchtfliegenfalle √ľber Bierfalle, Pheromonfalle und Schneckenzaun bis zu Schutznetz und W√ľhlmausfalle. Anschaulich stellt das Buch diese M√∂glichkeiten vor: Wie sehen die Sch√§den an Obst und Gem√ľse aus? Wer steckt dahinter? Wie funktionieren die Fallen?

Kompetent diskutiert die Autorin auch Vorteile und Nachteile der verschiedenen Schutzsysteme. Denn aus Unkenntnis k√∂nnen nicht nur Kirschfruchtfliege oder Schnecke in die Falle gehen, sondern auch N√ľtzlinge wie Schwebfliege oder Laufk√§fer. Wie sich das vermeiden l√§sst und welches Schutzsystem das beste f√ľr die Problemkinder im Garten ist, erfahren Sie in diesem Buch.

pala-verlag, Darmstadt, 2011, 140 Seiten, EUR 12,80
ISBN: 978-3-89566-288-1
 
Eintrag vom: 22.05.2011  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger