oekoplus - Freiburg
Sonntag, 25. August 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Gedenkveranstaltung zum 21 Jahrestag der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl
MAHNWEG am 20./21. April vom Freiburger M├╝nster zum Atomkraftwerk Fessenheim mit dem Kreuz vom besetzten Bauplatz in Wyhl

Start am Freitag, den 20. April 2007, 13.00 Uhr am Freiburger M├╝nster
---------------------------------------------------------------------

Die Badisch-Els├Ąssischen B├╝rgerinitiativen und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und Gemeinden (ACK) Freiburg setzen am Freitag, 20.April ab 13.00 Uhr vom Freiburger M├╝nster den "Mahnweg f├╝r das Leben" zum Atomkraftwerk Fessenheim fort.
Zum 20. Jahrestag der Atomreaktorkatastrophe von Tschernobyl wurde im letzten Jahr in Erinnerung an die Tausende Opfer der 1. Teil des Mahnwegs vom Gedenkstein im Wyhler Wald ├╝ber Endingen, Bahlingen, Eichstetten, March-Buchheim, Freiburg-Landwasser zur Freiburger Universit├Ątskirche mit dem historischen Kreuz vom besetzten Wyhler Bauplatz zur├╝ckgelegt.
Im Jahr 20 + 1 nach der Atomreaktorkatastrophe wird dieser Mahnweg f├╝r das Leben nun fortgesetzt.
Die Badisch-Els├Ąssischen B├╝rgerinitiativen und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und Gemeinden laden alle Mitb├╝rgerinnen und Mitb├╝rger - egal welcher Weltanschauung - ob jung oder alt, mit Kinderwagen oder Fahrrad und Musikinstrument herzlich ein, an diesem Mahnweg, gern auch nur f├╝r ein St├╝ck des Weges, teilzunehmen.
Die Mahnwegteilnehmer und das Pferdefuhrwerk mit dem imposanten Holzkreuz vom Bauplatz im Wyhler Wald (jetzt Naturschutzgebiet!) wird am Freitag, den 20. April 2007 um 13.00 Uhr am Freiburger M├╝nster u.a. von Prof. Dr. Traugott Sch├Ąchtele und der katholischen Theologin Dr. Barbara Henze, Vorsitzende der ACK sowie einem Posaunenchor verabschiedet.
Stationen am ersten Tag sind um 15.00 Uhr die Evangelische Lukasgemeinde in Freiburg-St. Georgen, um 16.15 Uhr die Ev. Kirchengemeinde Schallstadt und ├╝ber Pfaffenweiler wird gegen 19.00 Uhr zu einer ├Âkumenischen Abendandacht die katholische Wallfahrtskirche St. Maria Himmelfahrt in Ehrenkirchen erreicht.

Einladung zur Fortsetzung des Mahnwegs am Samstag, 21. April nach Ehrenkirchen
------------------------------------------------------------------------------
Am Samstag, den 21. April treffen sich die Mahnwegteilnehmer und alle G├Ąste um 09.00 Uhr am evangel. Paul-Gerhard-Gemeindehaus in Ehrenkirchen (gegen├╝ber Rathaus) und werden von Pfarrer Ulrich Greder verabschiedet.
Um 10.30 Uhr wird die Kirche in Offnadingen und um 12.00 Uhr der Bad Krozinger Ortsteil Schlatt erreicht. Um 14.30 Uhr ist im Schlosshof von Feldkirch eine Rast geplant und die ├ťbergabe einer Kollekte f├╝r die "Kinder von Tschernobyl" an Frau Hildegard Augustinski vom Verein "halbwertzeit" vorgesehen.
Gegen 16.00 Uhr wird die neue Rheinbr├╝cke bei Bremgarten nach Fessenheim/Frankreich ├╝berschritten und nach einer Begr├╝├čung durch die franz├Âsischen Freunde der Badisch-Els├Ąssischen B├╝rgerinitiativen gemeinsam der Weg zum Atomkraftwerk Fessenheim fortgesetzt. Mit einem ├Âkumenischen Abschlussgottesdienst an der Fessenheimer Kanalschleuse wird den Opfern von Tschernobyl gedacht aber auch der sofortige Ausstieg aus der lebensgef├Ąhrdenden Atomenergienutzung angemahnt.

Weitere aktuelle Informationen ├╝ber Orte, Zeiten, Gru├čworte im Internet.
Mehr
Eintrag vom: 06.04.2007  




zurück

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger