oekoplus - Freiburg
Samstag, 10. Juni 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Ausbau der Radvorrangroute FR3
Ein Gewinn f├╝r alle: barrierefreie Haltestelle, breitere Gehwege und leisere Fahrbahn
Umbau im Zeit- und Kostenplan gelungen

St├╝ck f├╝r St├╝ck zur dritten Radvorrangroute: Nach 14 Monaten Bauzeit ist der Ausbau des FR3 von der Hohenzollernstra├če bis zur Friedhofstra├če abgeschlossen. In einem rund 900 Meter langen Abschnitt wurde der Radweg vom Fu├čweg getrennt und auf eine Breite von ├╝berwiegend zwei Metern ausgebaut. Von der Umgestaltung profitieren auch die Menschen, die im Viertel zu Fu├č unterwegs sind. Zudem ist die Stadtbahnhaltestelle ÔÇ×HauptfriedhofÔÇť jetzt barrierefrei und die Fahrbahn wurde erneuert.

Baub├╝rgermeister Martin Haag freut sich ├╝ber den wichtigen L├╝ckenschluss auf der Nord-S├╝d-Achse: ÔÇ×Das ist eine gro├če Verbesserung f├╝r alle Freiburgerinnen und Freiburger, die mit dem Rad unterwegs sind. Gleichzeitig profitieren auch die Fu├čg├Ąngerinnen und Fu├čg├Ąnger von den breiteren und sicheren Gehwegen. Die gelungene Umgestaltung des FR3 ist ein Gewinn f├╝r alle.ÔÇť

In einem ersten Bauabschnitt sind ab April 2022 in der Hohenzollern- und der s├╝dlichen Heiliggeiststra├če beidseitig Radfahrstreifen
entstanden. Ab Juli folgten dann die Bauarbeiten zwischen dem n├Ârdlichen Ende der Heiliggeiststra├če und der Friedhofstra├če. Dort, wo neu gebaut wurde, stehen dem Radverkehr jetzt fast durchg├Ąngig mindestens zwei Meter breite Radwege zur Verf├╝gung, die baulich von den Fu├čwegen getrennt sind. Im zentralen Bereich am Hauptfriedhof wurde der Radweg auf der Ostseite auf die Fahrbahn verlegt. Das schafft mehr Platz f├╝r alle, die zu Fu├č unterwegs sind. Der Gehweg verl├Ąuft nun getrennt vom Radweg und ist nun mindestens zwei Meter breit. Auf der Westseite entlang der Friedhofsmauer verlaufen Fu├č- und Radweg weiterhin parallel, sind jetzt aber durch ein taktiles Element f├╝r Menschen mit Sehbehinderung und unterschiedliche Bel├Ąge voneinander getrennt: Der Fu├čweg ist mit Betonpflaster befestigt, Radfahrende fahren von nun an ├╝ber eine Asphaltfl├Ąche.

Im Zuge der Neugestaltung wurde au├čerdem die komplette Fahrbahn saniert, sodass der Verkehr jetzt viel ruhiger l├Ąuft. Ein weiterer gro├čer Fortschritt ist der neue signalisierte Fu├čg├Ąnger├╝berweg auf H├Âhe der Kinderklinik in der Heiliggeiststra├če. Nicht zuletzt wurden alle bestehenden Kreuzungen, ├ťberwege und Ampelanlagen erneuert und barrierefrei umgebaut. Au├čerdem wurde n├Ârdlich der Einm├╝ndung Tennenbacher Stra├če die Stadtbahnhaltestelle ÔÇ×HauptfriedhofÔÇť in der Friedhofstra├če barrierefrei ausgebaut.

Alle noch bestehenden Verkehrseinschr├Ąnkungen sind ab Ende Mai aufgehoben. Die Friedhofstra├če ist dann stadteinw├Ąrts wieder auf voller L├Ąnge befahrbar. Und wenn die VAG den regul├Ąren Stadtbahnbetrieb am 14. Juni wieder aufnimmt, entf├Ąllt auch der Schienenersatzverkehr f├╝r die Stadtbahnlinie 2.

Die Arbeiten im gesamten Abschnitt zwischen Hohenzollernstra├če und Friedhofstra├če haben rund 5,6 Millionen Euro gekostet und werden mit rund 3,6 Millionen Euro vom Land bezuschusst.

Das Garten- und Tiefbauamt bedankt sich bei allen Anwohnerinnen, Anwohnern und Verkehrsteilnehmenden f├╝r ihr Verst├Ąndnis f├╝r die mit den Bauarbeiten verbundenen Beeintr├Ąchtigungen.

Hintergrund:
Die Radvorrangroute ist eine der drei Pilotrouten des Radvorrangnetzes. Sie f├╝hrt zentral durch die dicht besiedelten Stadtteile Br├╝hl/Beurbarung, St├╝hlinger und Haslach. Im Norden bindet sie Herdern und Z├Ąhringen, im S├╝den St. Georgen und Vauban an. Sie erschlie├čt wichtige Ziele, etwa die Uni-Klinik, das Beh├Ârden-Areal mit Regierungspr├Ąsidium, das Arbeitsamt, das Rathaus im St├╝hlinger sowie Gewerbeschulen und das Gewerbegebiet S├╝d. In Zukunft wird der FR3 an den vom Land geplanten Radschnellweg RS6 (├╝ber Emmendingen - Waldkirch, Gundelfingen, Denzlingen) anschlie├čen und hat so auch ├╝berregional eine wichtige Funktion.
 
Eintrag vom: 26.05.2023  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger