oekoplus - Freiburg
Samstag, 10. Juni 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Gemeinderat beschließt Revitalisierung der Dreisam
Visualisierung der Dreisamrevitalisierung / Quelle: LINK 3 D
 
Gemeinderat beschließt Revitalisierung der Dreisam
Im Bereich Betzenhausen, Dietenbach und Lehen soll ein Besucherlenkungskonzept das Freizeitverhalten gezielt steuern

Da sich der neue Stadtteil Dietenbach in unmittelbarer Nachbarschaft zu den europarechtlich gesch√ľtzten Natura 2000-Fl√§chen im Rieselfeld und Frohnholz befindet, sollen die sch√ľtzenswerten Fl√§chen so wenig wie m√∂glich beeintr√§chtigt werden. Die Stadtverwaltung m√∂chte deshalb mit Hilfe eines Besucherlenkungskonzeptes das Freizeitverhalten gezielt steuern.

Durch die Aufwertung von Naherholungsfl√§chen im Bereich der Dreisam sollen die n√∂rdlich und s√ľdwestlich des neuen Stadtteils Dietenbach liegenden Natura 2000-Gebiete, einschlie√ülich des Naturschutzgebietes ‚ÄěFreiburger Rieselfeld‚Äú, von einer zu starken Beanspruchung von Besucherinnen und Besuchern gesch√ľtzt werden. Das entspricht auch dem bew√§hrten Vorgehen beim Stadtteil Rieselfeld, wo zum √∂kologischen Ausgleich das Naturschutzgebiet mit einem Besucherlenkungskonzept geplant und realisiert wurde.

Um den Freiraum rund um die Dreisam attraktiver zu gestalten, sind Revitalisierungsma√ünahmen im Gew√§sserbett sowie den benachbarten Fl√§chen zwischen Betzenhausen und der Gemarkungsgrenze Umkirch geplant. Somit wird auf diesen Fl√§chen auch die st√§dtebauliche und freiraumplanerische Vision des Perspektivplans, die Stadt wieder n√§her an den Fluss zu holen, umgesetzt. Von den geplanten Ma√ünahmen profitieren neben dem neuen Stadtteil Dietenbach auch das Baugebiet ‚ÄěIm Zinklern‚Äú sowie die Stadtteile Lehen, Betzenhausen und Weingarten. Insbesondere Jugendliche erhalten so einen l√§rmunempfindlichen Freiraum. ‚ÄěVon der Revitalisierung der Dreisam profitieren in Zukunft nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner des neuen Stadtteils, sondern die gesamte Stadt. Der Bereich an der Dreisam wird nicht nur sch√∂ner, sondern bietet auch einen √∂kologischen Mehrwert‚Äú, betont Baub√ľrgermeister Martin Haag.

Da die Dreisam ein Gew√§sser erster Ordnung ist und der Ausbau-und Unterhaltslast des Landes Baden-W√ľrttemberg unterliegt, werden gew√§sserbauliche Ma√ünahmen auf Grundlage der Landesstudie Gew√§sser√∂kologie, die im Herbst vorliegen soll, entwickelt.

In der Regie der Stadt k√∂nnen auf den st√§dtischen Gr√ľnfl√§chen und den f√ľr die Anbindung des Radweges an den FR 1 noch zu erwerbenden Kleingartenfl√§chen attraktive Freir√§ume am Gew√§sser entstehen.

Alle geplanten Ma√ünahmen zur Lenkung des Freizeitverhaltens sowie die Aufwertung des Dreisam-Umfeldes sollten bis sp√§testens zur Besiedlung des dritten Bauabschnitts in rund zehn Jahren durchgef√ľhrt werden. F√ľr die Entwicklungsma√ünahme Dietenbach k√∂nnen dabei zus√§tzlich √Ėkopunkte entstehen, die vor allem f√ľr die sp√§teren Bauabschnitte des neuen Stadtteils nutzbar sind. Die Planungs- und Baukosten belaufen sich auf ca. 8 Millionen Euro. Dieser Betrag ist in der Kosten- und Finanzierungsrechnung eingestellt und wird den st√§dtischen Haushalt somit nicht belasten.
 
Eintrag vom: 18.05.2023  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger