oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 22. März 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Urbaner Raum soll gr√ľner werden
Start der dritten Beratungswoche f√ľr das F√∂rderprogramm Geb√§udeGr√ľn hoch¬≥

Aktion läuft am 27. und 31. März

Programm f√ľr eine gr√ľnere, k√ľhlere & artenreichere Stadt Anpassung an den Klimawandel Mit dem F√∂rderprogramm ‚ÄěGeb√§udeGr√ľn hoch¬≥ - Gr√ľne D√§cher | Fassaden | H√∂fe f√ľr Freiburg‚Äú f√∂rdert die Stadt seit Oktober 2021 Dach-, Fassadenbegr√ľnungen sowie Entsiegelungen und die anschlie√üende Begr√ľnung. Jetzt gibt es zum dritten Mal eine Beratungswoche f√ľr das Programm, die zwischen dem 27. und 31. M√§rz stattfinden wird.

Start ist Montag, 27. M√§rz. Von 17.30 bis 19 Uhr findet der Online-Informationsabend statt. Titel des Abends: ‚ÄěTr√§gt ihr Haus schon Gr√ľn? Gute Gr√ľnde f√ľr die Begr√ľnung Ihres Hauses.‚Äú Hier wird es umfangreiche Informationen √ľber positive Wirkungen geben, sch√∂ne Praxisbeispiele zu Geb√§udebegr√ľnungen sowie alles Wissenswerte √ľber das F√∂rderprogramm und den Antrag daf√ľr.

Am Freitag, 31. M√§rz, bietet die Stadt individuelle, kostenlose Begr√ľnungsberatungen f√ľr B√ľrgerinnen und B√ľrger an. Die individuellen Begr√ľnungsberatungen werden von 12 bis 18 Uhr im Rathaus im St√ľhlinger stattfinden. Eine Anmeldung f√ľr den Informationsabend sowie die individuelle Begr√ľnungsberatung ist unter: www.gebaeudegruen.info/Info-Abend m√∂glich.

Mit Geb√§udeGr√ľn hoch¬≥ unterst√ľtzt die Stadt Geb√§udeeigent√ľmer, Mieter, Vereine ebenso wie Unternehmen und st√§dtische Gesellschaften den urbanen Raum gr√ľner zu machen, vor allem auf D√§chern und an Fassaden sowie um Entsiegelung. Die Mittel sollen Beratungen und finanzielle Unterst√ľtzung m√∂glich machen.

Interessierte k√∂nnen F√∂rderantr√§ge f√ľr Dachbegr√ľnung, Fassadenbegr√ľnung oder Entsiegelungsma√ünahmen beim Umweltschutzamt stellen. Der Online-F√∂rderantrag, die Formulare sowie Kontaktm√∂glichkeiten f√ľr eine Terminvereinbarung zur kostenlosen Erstberatung bei dem Fachdienstleister Bundesverband Geb√§udeGr√ľn (BUGG) gibt es unter: www.freiburg.de/gg3

Die Geb√§udebegr√ľnung tr√§gt in erster Linie dazu bei, die Resilienz gegen√ľber den Folgen des Klimawandels in der Stadt zu erh√∂hen. So kann etwa mehr Regenwasser aufgenommen werden und bei der Verdunstung die Umgebung k√ľhlen, und die Luftqualit√§t wird verbessert, da Staub und Schadstoffe gebunden werden. Au√üerdem entstehen Lebensr√§ume f√ľr Tiere und Pflanzen, die Biodiversit√§t in der Stadt wird gest√§rkt. Nicht zuletzt kann das F√∂rderprogramm den Ausbau von Gr√ľnfl√§chen in Wohngebieten unterst√ľtzen und tr√§gt damit zum Erhalt und der Steigerung der Lebensqualit√§t in Freiburg bei.

Die F√∂rdersummen variieren je nach Ma√ünahme und k√∂nnen durch zus√§tzliche F√∂rderbausteine erg√§nzt werden. Maximal k√∂nnen 50 Prozent der f√∂rderf√§higen Kosten beziehungsweise 5000 Euro pro Jahr und Liegenschaft gef√∂rdert werden. Auch eine Kombination mit anderen st√§dtischen F√∂rderprogrammen zum Klimaschutz (z.B. Solar-Gr√ľndach) oder auch zum Artenschutz (z.B. Biodiversit√§tsgr√ľndach) ist m√∂glich.
Mehr
Eintrag vom: 16.03.2023  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger