oekoplus - Freiburg
Donnerstag, 22. Februar 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Gewässerschau am Reichenbach und am Intenbächle
Am Reichenbach und dem Intenbächle in Kappel finden zwischen Oktober und Dezember drei Gewässerschauen statt, die das Garten- und Tiefbauamt wird zusammen mit dem Umweltschutzamt vornehmen wird. Am Dienstag, 25. Oktober wird der erste Abschnitt mit einer Länge von circa 2,2 Kilometern begangen. Start ist am Oberlauf im Großtal oberhalb der Molzhofsiedlung. Die Gewässerschau geht dann in Fließrichtung, entlang der Bebauung Molzhofsiedlung, weiter talabwärts, vorbei am Zufluss des Intenbächle aus dem Kleintal, bis etwa zum Kindergarten Reichenbachstraße.

Die beiden weiteren Begehungen werden zeitnah folgen: Die Gewässerschau am Intenbächle im Kleintal ist für den 17. November geplant. Der zweite Teil am Reichenbach, von Höhe Kindergarten Reichenbachstraße bis kurz vor die Mündung in die Dreisam wird voraussichtlich am 6. Dezember stattfinden. Falls das Wetter zu schlecht ist, werden Ersatztermine festgelegt.

Bei einer Gewässerschau wird das Gewässer begutachtet, darüber hinaus werden die Ufer und das für Hochwasserschutz und ökologische Funktion notwendige Umfeld mit einbezogen. Die Gewässerschau dient dazu, Probleme und Gefahren festzustellen und deren Beseitigung einzuleiten. Gefahrenquellen können Ablagerungen wie beispielsweise Komposthaufen und Holzstapel oder die Lagerung von wassergefährdenden Stoffen in der Nähe eines Gewässers sein. Durch die Gewässerschau soll Hochwasserrisiken verringert werden. Gleichzeitig sollen Beeinträchtigungen der ökologischen Funktionen des Gewässers beseitigt werden.

Für die Gewässerschau kann es notwendig sein, Privatgrundstücke zu betreten, als Träger der Unterhaltungslast ist die Stadtverwaltung Freiburg dazu berechtigt.
 
Eintrag vom: 22.10.2022  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger