oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 30. November 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Walter Eberlei: "Afrikas Wege aus der Armutsfalle"
Ein Buchtipp

Afrikas Armutsfalle ist real. Vielf√§ltige strukturelle Hindernisse begrenzen die Entwicklungschancen des Kontinents. Sub-Sahara Afrika ist und bleibt das Armenhaus der Welt. Doch Afrikas Wege aus der Armutsfalle sind ebenso real. W√§hrend einige L√§nder der Region stagnieren oder zur√ľckfallen, machen andere beachtliche Fortschritte im Kampf gegen Armut. Dazu z√§hlen ein anhaltend hohes Wirtschaftswachstum sowie signifikante Fortschritte im Kampf gegen Armut und f√ľr eine menschenw√ľrdige Entwicklung. Zwar verpasst die aktuelle Weltwirtschaftskrise diesem Trend einen schwerwiegenden D√§mpfer, doch langfristig aufhalten, so die Prognose, wird sie ihn nicht.

Walter Eberlei analysiert die Hintergr√ľnde des Wandels. Detailliert belegt er, dass soziale und wirtschaftliche Fortschritte ganz entscheidend durch eine verbesserte Politik vieler afrikanischer Regierungen beeinflusst werden. Seine These: Die neue Qualit√§t staatlichen Handelns hat ihren Ursprung in der Demokratisierung vieler L√§nder der Region. Eine kritische politische √Ėffentlichkeit schafft heute eine Binnennachfrage nach entwicklungsorientierter Politik und setzt die M√§chtigen zunehmend unter Handlungsdruck.

Internationale Entwicklungszusammenarbeit kann diese Trends st√§rken, gerade in Zeiten der Krise. Bisher hat sie aber nicht genug dazu beigetragen, demokratisches Regieren und armutsorientierte Politik in Afrika zu unterst√ľtzen. In j√ľngster Zeit angesto√üene Reformen tragen jedoch dazu bei, die Wirksamkeit von Entwicklungszusammenarbeit zu erh√∂hen..

Verlag Brandes & Apsel 2009, 200 Seiten, EUR 19,90
ISBN 978-3-86099-611-9
 
Eintrag vom: 19.11.2009  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger