oekoplus - Freiburg
Montag, 23. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Förderprogramm „Klimafreundlich Wohnen“ unterstützt bei Sanierungen
Infoabend, Beratungsmöglichkeiten und Besichtigung eines sanierten Wohngebäudes finden am 9., 13. und 14. Mai statt

Geld sparen und gleichzeitig das Klima schützen: Energetische Gebäudesanierungen helfen dabei die CO2-Emissionen zu senken und können mittel- bis langfristig eine sehr lukrative Investition sein. Im Rahmen des Förderprogramms „Klimafreundlich Wohnen“ informiert die Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger am 9., 13. und 14. Mai rund um das Thema Wärmepumpen in Kombination mit Photovoltaik.

Seit 2002 unterstützt die Stadt energetische Sanierungen mit finanziellen Zuschüssen, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Davon profitieren nicht nur Eigentümer, sondern auch Mieterinnen und Mieter. Bezuschusste Balkonsolarmodule können die jährliche Stromrechnung um bis zu 60 Euro senken.

Los geht es am Montag, 9. Mai, von 17 bis 19 Uhr mit dem Online-Infoabend „Heizen mit erneuerbarem Strom: Wärmepumpen in Kombination mit Photovoltaik“. Die Installateur- und Heizungsbaumeisterin sowie Elektroinstallationsmeisterin Yvonne Kunkler und Joel Grieshaber vom Bundesverband Wärmepumpe e.V. erklären, welche Vorteile Wärmepumpen in Kombination mit Photovoltaik bieten, welche Förderungen es gibt, den aktuellen Stand der Technik und ob die Installation wirtschaftlich ist. Der kostenfreie Infoabend findet online via Webex statt. Eine Anmeldung ist nötig.

Am Freitag, 13. Mai, stehen von 13 bis 16:30 Uhr unabhängige und zertifizierte Energieberaterinnen und – berater bereit, um spezifische Fragen rund um geplante Sanierungsvorhaben zu beantworten. Diese Energieberatung ist individuell, kostenlos und dauert 45 Minuten. Das Angebot richtet sich an Eigentümer und Eigentümerinnen von Wohngebäuden. Die Gespräche finden entweder online via Webex oder vor Ort im Rathaus im Stühlinger, Fehrenbachalle 12, statt. Bei einem persönlichen Besuch gelten die 3G-Regel und Maskenpflicht.

Zum Abschluss der Beratungstage können interessierte Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 14. Mai, von 15 bis 16:30 Uhr einen Blick in die Zukunft wagen und ein saniertes Wohnhaus im Stadtteil Mooswald besichtigen. Das Gebäude entspricht jetzt dem KfW 55-Standard, es wurden eine innovative Wärmepumpe eingebaut und eine PV-Anlage errichtet. Die Lüftung arbeitet mit Wärmerückgewinnung und das Haus ist ökologisch gedämmt. Die kostenlose Veranstaltung findet in Präsenz statt. Deshalb gelten die 3G-Regeln und Maskenpflicht in Innenräumen.

Anmeldungen für den Infoabend, die Energieberatungen und die Besichtigung sind online auf www.earf.de oder telefonisch unter 0761/791770 möglich. Alle Angebote sind kostenlos.
Mehr
Eintrag vom: 03.05.2022  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger