oekoplus - Freiburg
Montag, 14. Juni 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Umweltzone in Freiburg tritt ab 1.1.2010 in Kraft
Alle Autos brauchen Feinstaubplakette ÔÇô Fahrverbot f├╝r
Autos der Schadstoffklasse 1

95 Prozent aller Fahrzeughalter in Freiburg erhalten
Plakette

Stadtverwaltung r├Ąt: Plaketten jetzt besorgen!

Ausgabe bei Werkst├Ątten, B├╝rgeramt Basler Stra├če,
B├╝rgerberatung Rathaus oder Ortsverwaltungen

In anderen Kommunen wie Mannheim, Pforzheim oder Stuttgart
ist die Umweltzone bereits geschaffen, ab Januar 2010
wird sie auch in Freiburg in Kraft treten. Damit kommt die
Stadtverwaltung Freiburg den Vorgaben des Luftreinhalte- und
Aktionsplanes des Regierungspr├Ąsidiums Freiburg nach,
durch den die Belastung von Feinstaub und Stickoxide reduziert
und damit die Luftqualit├Ąt in Freiburg erh├Âht werden soll.
Die Umweltzone umfasst auf 28 Quadratkilometern beinahe
das gesamte Stadtgebiet von Nord nach S├╝d zwischen Z├Ąhringen
und St.Georgen und von West nach Ost zwischen
Mooswald und Ebnet.
In dieser Zone d├╝rfen ab 1. Januar nur Autos fahren,
die eine Feinstaubplakette an der Windschutzscheibe
des Fahrzeugs haben. Fahrzeuge, die aufgrund eines zu hohen
Schadstoffaussto├čes keine Feinstaubplakette erhalten,
m├╝ssen entweder nachger├╝stet werden oder sie ben├Âtigen
eine Ausnahmegenehmigung. Andernfalls gilt f├╝r diese Fahrzeuge
ein generelles Fahrverbot in der Zone.

Wer zum 1. Januar ├╝ber keine Plakette am Auto verf├╝gt, riskiert
ein Bu├čgeld von 40 Euro und einen Punkt in Flensburg.
Die Stadtverwaltung r├Ąt deshalb dringend, rechtzeitig vor Ende
des Jahres die Feinstaubplakette zu besorgen. Je nach
Schadstoffgruppe unterscheidet sich die Farbe der Plakette
(Schadstoffgruppe 2= rot, 3=gelb, 4=gr├╝n). Fahrzeuge mit der
roten Plakette haben den h├Âchsten Schadstoffaussto├č dieser
drei Kategorien. Sie d├╝rfen bis Ende 2011 in Umweltzonen
fahren. Ab 2012 sind Umweltzonen f├╝r solche Fahrzeuge tabu.
Schadstoffklasse vier bedeutet den geringsten Schadstoffaussto├č,
da sie ├╝ber Motoren mit den neusten Standards
verf├╝gen. In welche Schadstoffgruppe ein Kfz eingestuft wird,
h├Ąngt von der in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Emissionsschl├╝sselnummer
ab. Zum Kauf der Plakette muss man
daher die Fahrzeugpapiere mitbringen. Feinstaubplaketten
gelten zeitlich unbeschr├Ąnkt bundesweit in jeder Umweltzone,
solange das Auto das selbe Kennzeichen hat. Ändert sich das
Kennzeichen durch Umzug oder Besitzerwechsel, so muss
eine neue Feinstaubplakette ausgestellt werden.

In Freiburg m├╝ssen sich allerdings nur die wenigsten Fahrzeughalter
Sorgen ├╝ber ein Fahrverbot machen: Etwa 95 Prozent
der in Freiburg gemeldeten Kfz erhalten eine Feinstaubplakette,
bei ├╝ber 70 000 der rund 104 000 Fahrzeuge wird
sie sogar gr├╝n sein. Darunter fallen fast ausnahmslos alle
Benziner mit einem geregelten Katalysator, eine Technik, die
seit etwa 20 Jahren Standard ist. Generell ausgenommen von
den Fahrverboten sind historische Fahrzeuge mit Oldtimerzulassung
(H- oder rotes 07-Kennzeichen) sowie alle Zwei- und
Dreir├Ąder. Auch Fahrzeuge, die von Menschen mit einem
Schwerbehindertenausweis mit den Merkmalen ÔÇ×aGÔÇŁ, ÔÇ×HÔÇŁ oder
ÔÇ×BlÔÇŁ benutzt werden, haben freie Fahrt.

Allerdings ist bei vielen Altfahrzeugen die Nachr├╝stung von
Katalysatoren oder Partikelfiltern m├Âglich, mit denen eine
bessere Schadstoffklasse erreicht wird. Damit verbunden ist
meist auch ein geringerer Steuersatz, sodass sich die Investition
schnell rentiert. Informationen ├╝ber Nachr├╝stm├Âglichkeiten
gibt es im Internet oder beim Fahrzeughersteller. Schlecht
sieht es hingegen f├╝r Besitzer ├Ąlterer, vor allem dieselgetriebener
Fahrzeuge aus, f├╝r die es keine Nachr├╝stm├Âglichkeit
gibt. Davon betroffen sind beispielsweise viele Campingmobile.
Zwar k├Ânnen deren Besitzer bei der Stadt eine Ausnahmegenehmigung
beantragen, die jedoch an zahlreiche Bedingungen
gekoppelt ist. Das Antragsformular kann ab sofort im
Internet abgerufen werden.

Feinstaubplaketten sind an unz├Ąhligen Stellen in der Stadt
erh├Ąltlich, beispielsweise bei Fachwerkst├Ątten oder ├╝berall
dort, wo die Hauptuntersuchung durchgef├╝hrt wird. Au├čerdem
gibt es sie f├╝r 5 Euro auch im B├╝rgeramt in der Basler Stra├če,
bei der B├╝rgerberatung im Rathaus sowie in den Ortsverwaltungen.

Ausf├╝hrliche Informationen zum Thema gibt es im Internet
Mehr
Eintrag vom: 23.10.2009  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger