oekoplus - Freiburg
Sonntag, 25. Juli 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Getötete Ziege in der Gemeinde Forbach (Landkreis Rastatt) aufgefunden
Eine Ziege ist gestern (06.01.) in der Gemeindeebene von Forbach im Landkreis Rastatt tot aufgefunden worden. Das Rissbild deutet nach Auskunft der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) darauf hin, dass ein hundeartiges Tier die Ziege gerissen haben könnte.

Derzeit k√∂nnen die Fachleute der FVA weder einen Wolf noch einen Hund als Angreifer ausschlie√üen. Die tote Ziege ist an das Chemische und Veterin√§runtersuchungsamt (CVUA) in Freiburg √ľbergeben worden, wo sie nun n√§her untersucht wird.

Die Gemeinde Forbach liegt im so genannten ‚ÄěF√∂rdergebiet Wolfspr√§vention Schwarzwald‚Äú, in dem sich im n√∂rdlichen Teil der Wolfsr√ľde GW852 seit fast drei Jahren niedergelassen hat.

Die Nutztierverb√§nde sowie die Wildtierbeauftragten der Region sind √ľber den Sachverhalt informiert. Eventuelle Beobachtungen mit Verdacht auf Wolf sollten umgehend der FVA in Freiburg gemeldet werden: info@wildtiermonitoring.de oder 0761 4018-274.

Ausf√ľhrliche Informationen zum F√∂rdergebiet Wolfspr√§vention im Schwarzwald und zum Herdenschutz, Daten zu Wolfssichtungen im Land sowie Verhaltenshinweise beim Zusammentreffen von Mensch und Wolf finden Sie auf der Internetseite des Umweltministeriums unter www.um.baden-wuerttemberg.de.
Mehr
Eintrag vom: 07.01.2021 Autor: Ministerium f√ľr Umwelt, Klima und Energiewirtschaf




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger