oekoplus - Freiburg
Sonntag, 25. Juli 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Beratung und Optimierung: Stadt fördert bestehende Photovoltaikanlagen
Einspeiseverg√ľtung f√ľr Photovoltaik endet ‚Äď doch niemand in Freiburg soll seine Anlage abschalten

Die Stadt Freiburg setzt sich daf√ľr ein, dass bestehende Solaranlagen erhalten bleiben. Denn am 1. Januar endet die gesetzlich verankerte Einspeiseverg√ľtung, das bedeutet weniger F√∂rderung f√ľr Strom, der aus Sonnenenergie gewonnen wird. In Freiburg sind davon Anlagen betroffen, die insgesamt 1600kWp Leistung aus Sonnenenergie liefern ‚Äď das entspricht dem Jahresverbrauch von etwa 450 Vier-Personen-Haushalten. Damit in Freiburg wegen dieser Unsicherheiten im Bundesrecht niemand seine Photovoltaikanlange abbaut, sollen Besitzerinnen und Besitzer unterst√ľtzt werden.

So wird eine kostenlose Beratung angeboten, das √ľbernehmen Fachkr√§fte der Badenova. Dabei gibt es auch Anregungen und Tipps, wie die Leistungsf√§higkeit der Anlagen optimiert werden kann. Sowohl die Beratung als auch die m√∂gliche F√∂rderung f√ľr die Optimierung der Alt-Anlagen (Repowering) werden aus dem Klimaschutzfonds der Stadt Freiburg gezahlt.

Ziel ist, so viel gr√ľnen Strom wie m√∂glich zu erhalten, unabh√§ngig von der Bundesf√∂rderung. Letzte Woche wurde auf Bundesebene zwar eine einj√§hrige √úbergangsfrist f√ľr die betroffenen Altanlagen beschlossen. Eine dauerhafte Perspektive bleibt auf dieser Grundlage jedoch unklar. Auch wird weiterhin nicht deutlich, was die Pflichten und Kosten f√ľr die Solarpioniere von einst sein werden.

Die F√∂rderung ist auch eine direkte Konsequenz aus dem Klima- und Artenschutzmanifest der Stadt Freiburg, das der Gemeinderat Ende 2019 beschlossen hat. Es ist das bisher einzige seiner Art in Deutschland. Entstanden ist das Manifest als Freiburger Antwort auf die Forderungen der Bewegung Fridays for Future. Anstatt den Klimaschutznotstand auszurufen, hat die Stadt ein weitreichendes Bekenntnis mit 20 zus√§tzlichen Ma√ünahmen zur Eind√§mmung des Klimawandels und des Artensterbens auf den Weg gebracht. Ein Element davon ist das Ziel, den kommunalen Gestaltungsspielraum zu nutzen ‚Äď wie jetzt bei der F√∂rderung der Photovoltaikanlagen durch die Stadt.

Freiburgerinnen und Freiburger mit Solaranlage, k√∂nnen sich hier f√ľr mehr Informationen anmelden ...
Mehr
Eintrag vom: 22.12.2020  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger