oekoplus - Freiburg
Sonntag, 25. Juli 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Rahmenplan Neubaustadtteil Dietenbach zu riskant
Langmattenwäldchen faktisches Vogelschutzgebiet

Der Freiburger gemeinn√ľtzige Verein ECOtrinova e.V. wendet sich nicht nur strikt gegen das Bauen auf landwirtschaftlichem Boden, sondern aktuell auch speziell gegen den vorliegenden Rahmenplan f√ľr den Neubaustadtteil Dietenbach, der am 8. Dezember 2020 im Gemeinderat als Grundlage f√ľr dortige Bebauungspl√§ne in 2022/2023 behandelt werden soll.

Beim Rahmenplan Dietenbach bestehen gro√üe √∂kologische bzw. naturschutzrechtliche Bedenken dagegen, die Stadtbahn f√ľr Dietenbach durchs Langmattenw√§ldchen an der Mundenhoferstr. zu f√ľhren, dies einerseits wegen des Waldverlustes, andererseits speziell auch aus Gr√ľnden des Vogelschutzes. Nach Einsch√§tzung von ECOtrinova e.V. kann das Langmattenw√§ldchen mit seinen Nachbarw√§ldchen als sogenanntes faktisches Vogelschutzgebiet gem√§√ü EU-Recht und deutscher Rechtsprechung gelten, das hei√üt auch wenn es noch nicht als solches offiziell erkl√§rt wurde. Die hohe avifaunistische Bedeutung, also zum Vogelschutz, die nahe r√§umliche Anbindung des Landmattenw√§ldchens und der Nachbarw√§ldchen an das Vogelschutzgebiet (VSG) Fronholz im Westen des Dietenbachgel√§ndes und die direkte Nachbarschaft zm Naturschutzgebiet Rieselfeld sprechen sehr daf√ľr. Eine Nachmeldung ist laut ECOtrinova n√∂tig, z.B. als Erweiterung des VSG Fronholz, das andererseits nahe der Autobahn durch den Bahnausbau erheblich an Fl√§che verlieren wird.

Die hohe avifaunistische Bedeutung gerade des Langmattenw√§ldchens ist laut Gutachten f√ľr die Stadt Freiburg sp√§testens seit 2015 im Detail belegt. Bemerkenswert sei die gute Besiedlung des Langmattenw√§ldchens mit Spechtarten und weiteren H√∂hlenbr√ľtern. Die h√∂hlenreichen Baumbest√§nde des Langmattenw√§ldchens seien als Bestandteil des regional wertvollen Mooswald-Komplexes zu sehen. Zu den nach der FFH-Richtlinie der EU besonders gesch√ľtzten Brutvogelarten in der Dietenbachniederung und im Langmattenw√§ldchen geh√∂ren Baumfalke, Schwarzkehlchen, Neunt√∂ter und Mittelspecht. Im Bereich Langmattenw√§ldchen sind laut Gutachten mehr als 47 Vogelarten vertreten, davon 27 Brutvogelarten. Die anderen W√§ldchen an der Mundenhoferstr. wurden laut Gutachten dort seinerzeit leider erst versp√§tet ab Mitte April untersucht, also zeitlich recht unvollst√§ndig ab Nachbeauftragung durch die Stadt; der wichtige Teil der Brutzeit bis Mitte April blieb dort unbeobachtet.

Auch die Ausf√ľhrungen u.a. des Regierungspr√§sidiums sowie andere Stellungnahmen f√ľr den Umweltbericht zum Ratsbeschluss am 24. Juli 2018 zur st√§dtebaulichen Entwicklungsma√ünahme Dietenbach st√ľtzen die Einsch√§tzungen und Warnungen von ECOtrinova eV.

Insgesamt, so ECOtrinova-Vorsitzender Dr. Georg L√∂ser, bedeutet es aus heutiger Sicht eine recht hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Planungen f√ľr den Neubaustadteil Dietenbach, auch insgesamt scheitern.
 
Eintrag vom: 28.11.2020  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger