oekoplus - Freiburg
Sonntag, 31. Mai 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Frelo: Mehr als 200.000 Ausleihen
Frelo-Station in Freiburg / Foto: VAG
 
Frelo: Mehr als 200.000 Ausleihen
Freiburg, 7.04.2020. Rund zehn Monate nach seinem Start hat das Fahrradverleihsystem Frelo – trotz der kühleren Jahreszeit und eines deutlichen Rückgangs der Ausleihen im März durch die COVID-19-Pandemie – die 200.000er-Marke geknackt. „Davon hatten wir vor knapp einem Jahr nicht zu träumen gewagt,“ freuen sich die beiden Vorstände der VAG, Oliver Benz und Stephan Bartosch.

„Erwartungsgemäß waren die Sommer- und Herbstmonate bisher jene mit den höchsten Zahlen“, berichtet Luisa Stenmans, die Frelo bei der VAG betreut. So steht dem März mit knapp 14.000 Ausleihen ein Oktober 2019 entgegen, als 26.000 Fahrten mit den stets gut gepflegten rotweißen Rädern gezählt werden konnten. „Mit Rückgängen im Winter war zu rechnen, mit dem Auftreten einer Pandemie nicht,“ so Frau Stenmans. Das Serviceteam von nextbike legt derzeit deshalb besonderes Augenmerk auf die Reinigung berührungsintensiver Fahrradteile wie Lenker oder Sattelspanner. „Auch, wenn die Zahlen in diesen Tagen aus nachvollziehbaren Gründen etwas nachgelassen haben, so freuen wir uns umso mehr auf die Zeit, wenn sich die täglichen Abläufe langsam wieder zu normalisieren beginnen.“ Außerdem werde Fahrradfahren im Moment ja auch als sportliche Betätigung empfohlen, da man dabei automatisch Abstand hält. Und wer kein Fahrrad hat, kann unkompliziert ein Frelo nutzen.

Ausleihstationen jetzt komplett

Zwischenzeitlich ist mit einer Leihstation am Hintereingang der Musikhochschule auch die 57. und derzeit letzte Station in Betrieb gegangen, an der man sich eines der 400 Räder ausleihen kann. Mittlerweile sind 15.800 Personen als Nutzerinnen und Nutzer registriert. Die am meisten frequentierten Ausleihstationen sind bei der StuSie, am Hauptbahnhof, am Europaplatz und beim Rotteckring.
 
Eintrag vom: 07.04.2020  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger