oekoplus - Freiburg
Freitag, 21. Februar 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
NABU: Neues Gesetz zur Kreislaufwirtschaft greift deutlich zu kurz
Miller: Hersteller m├╝ssen verpflichtet werden, Recyclingmaterial einzusetzen

Berlin, 12. Februar ÔÇô Die Verabschiedung der Novelle des Kreislaufwirtschaftsgesetz in der heutigen Kabinettssitzung kommentiert NABU-Bundesgesch├Ąftsf├╝hrer Leif Miller:

ÔÇ×Wir begr├╝├čen, dass die Bundesregierung st├Ąrkere Akzente bei Abfallvermeidung, Produktverantwortung und ├Âffentlicher Beschaffung recycelter Produkte setzen will. Der vorliegende Novellenentwurf greift aber deutlich zu kurz. Wir brauchen verbindliche Abfallvermeidungsziele. Die Bundesregierung muss eine globale Vorreiterrolle einnehmen, statt nur das umzusetzen, was von der EU ohnehin vorgegeben wird. Es kann nicht sein, dass das Gesetz erlaubt, 2035 noch ├╝ber ein Drittel unserer Abf├Ąlle zu verbrennen und zu deponieren. Das ist keine Kreislaufwirtschaft. Kreislauff├Ąhige Produkte bekommen wir nur durch Herstellerverantwortung. Daf├╝r brauchen wir ein Gesetz, das Unternehmen zwingt, recyclingfreundlich zu produzieren. Hersteller m├╝ssen au├čerdem verpflichtet werden, Recyclingmaterial bei der Produktion einzusetzen.ÔÇť
 
Eintrag vom: 13.02.2020  




zurück

Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger