oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 30. November 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Neuzugänge auf dem Mundenhof
Buntmarder-Weibchen wurde heute vorgestellt ‚Äď das M√§nnchen folgt demn√§chst

Nach vierj√§hriger Wartezeit ist es soweit: der Mundenhof empf√§ngt seine neuen Mitbewohner ‚Äď ein Sibirisches Buntmarderp√§rchen. Bislang wuseln in ganz Europa nur rund 40 dieser neugierigen und geschickten Tiere durch die Zoos. Dort, wo sie zu sehen sind, z√§hlen sie zu den Publikumslieblingen. Der Mundenhof hatte sich deshalb entschieden, den Beton des ehemaligen B√§rengeheges durch einen naturnahen Lebensraum f√ľr Buntmarder zu ersetzen.

Die Tiere werden √ľber das Europ√§ische Zuchtprogramm verteilt, wo der Mundenhof seit 2015 auf der Warteliste stand. Vor kurzem gab es endlich gr√ľnes Licht: Ein Weibchen aus Berlin und ein M√§nnchen aus Jerusalem k√∂nnen nach Freiburg umsiedeln. W√§hrend der Umzug aus Berlin nur einen zweit√§gigen Roadtrip f√ľr zwei Tierpflegerinnen bedeutete, sind die Einreisebestimmungen f√ľr das M√§nnchen aus Israel aufwendiger. Im November sollen alle Untersuchungen und Best√§tigungen vorliegen, damit das Tier den Flug antreten kann. Bis dahin bleibt es bei einer Fernbeziehung.

Die Eingew√∂hnung in das neue Gehege erfolgt gemeinsam, wenn beide Buntmarder vor Ort sind. Das Weibchen wird daher aktuell hinter den Kulissen im Ausweichgehege gehalten. Bei einem Ortstermin auf dem Mundenhof mit B√ľrgermeisterin Gerda Stuchlik wurde die aufgeweckte junge Marderdame heute vorab der Presse vorgestellt. Dabei betonte Stuchlik: ‚ÄěUnsere beiden Neuzug√§nge aus Berlin und Jerusalem waren mit mehr Formalit√§ten verbunden als der Wechsel eines Fu√üballstars nach Freiburg. Das Warten hat sich aber gelohnt. Ich bin √ľberzeugt davon, dass unsere Buntmarder bald die neuen Stars auf dem Mundenhof sein werden. An hoher Laufbereitschaft fehlt es ihnen jedenfalls nicht.‚Äú
 
Eintrag vom: 29.09.2019  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger