oekoplus - Freiburg
Samstag, 22. Juni 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Von „900 blühenden Baumbeeten“ bis zum Volksbegehren Artenvielfalt
Die Ökostation veröffentlicht das neue Herbst- und Winterprogramme mit Weiterbildungen, Sonntagsöffnungen und Kursen zu Natur-, Umwelt und Nachhaltigkeitsthemen.

Das neue Halbjahresprogramm der Ökostation ist erschienen und bietet ein vielfältiges Angebot von Veranstaltungen für alle Altersgruppen. Die Palette reicht von Exkursionen rund um den Seepark bis zum Mooswälder Backtag an jedem zweiten Mittwochabend im Monat, an dem der Holzofen in der Ökostation kräftig eingeheizt wird. Jahreszeitengemäß stehen natürlich auch der Gartentreff im Herbst auf dem Programm sowie Tür- und Adventskränze binden und weihnachtliches Papierschöpfen. Auch für Kinder gibt es wieder jede Menge Angebote zur Naturerkundung, wie zum Beispiel die monatlichen Treffen der "Seepark Entdecker" für Kinder zwischen 7 bis 10 Jahren die am Samstag den 28.September von 10 – 12.30 Uhr starten. Die "Forschungswerkstatt Artenvielfalt" wird ab 2. Oktober jeden Mittwochnachmittag von 15 – 16.30 Uhr im Oktober angeboten. Anmeldungen sind jeweils erbeten.

Zum bundesweiten Tag der Regionen am Sonntag den 6. Oktober bietet die Ökostation eine Samen- und Pflanzentauschbörse von 14 – 17.00 Uhr an. Alte und regionale Sorten spielen hierbei eine wichtige Rolle. Eigene Pflanzen und Samen, Erfahrungen, Ideen und Informationen können ausgetauscht werden. Zusätzlich gibt es Mitmachangebote für Groß und Klein, wie z.B. leckeren Apfelsaft pressen von den Bäumen des Biogartens. Im Biogarten mit seiner bunten Farbenpracht werden vom Gärtner Robert Schönfeld um 15 und 16.00 Uhr Führungen angeboten. Kooperationspartner sind in diesem Jahr ProSpecieRara, die Stiftung Kaiserstühler Garten. Das Café Ökostation lädt zu Kaffee, Tee und Kuchen ein.

Zur Feier des Freiburger Jubiläumsjahres 2020 wird in Kooperation mit der Freiburger Bürgerstiftung mit blühenden Baumscheiben die Stadt ökologisch aufwertet. Dazu startet schon in diesem Herbst zusammen mit dem Oberbürgermeister Martin Horn das Jubiläumsprojekt "900 blühende Baumbeete". Am 27. September in der Gartenstraße 29 wird informiert, gepflanzt und der Start gefeiert. Für alle Interessierten gibt es bunte Samentütchen von regionalen, heimischen Pflanzen für die Baumbeete, denn die Samen und Setzlinge werden bereits jetzt vor dem Winter gepflanzt, damit sie im Frühjahr 2020 aufblühen können.

Plastik und Meer
Unter dem Motto „Meeresschutz beginnt vor der Haustüre!“ geht es am 5. November um ein innovatives Startup zum Thema „Plastik und Meer“. Marcella Hansch hat das Pacific Garbage

Screening Projekt ins Leben gerufen und arbeitet an einer Plattform, die Plastikmüll im Meer einsammeln und direkt verarbeiten soll. Ganz im Sinne von Marcella Hanschs Zitat "Noch besser als unsere Entwicklung ist es, wenn der Plastikmüll gar nicht erst in die Flüsse und Meere gelangt" können Interessierte das Bildungsangebot der Ökostation "Vom Bächle ins Meer" kennenlernen und sich darüber austauschen, wie jede*r beim täglichen Konsum Plastik vermeiden kann. Außerdem stellt der Freiburger Daniel Bichsel, Initiator des 2016 gestarteten "Dreisam Clean-up", sein Projekt vor und lädt alle Interessierten zur nächsten Aktion Ende November ein.

Insektensterben und Artenvielfalt sind in aller Munde. Doch welcher Weg führt zum Ziel, die heimischen Bienen und die Artenvielfalt insgesamt zu erhalten und weiteres Artensterben zu vermeiden? Um verschiedene Seiten in der Debatte um das Volksbegehren und den Volksantrag zu Wort kommen zu lassen, lädt die Ökostation am 9. Dezember ab 18.00 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Unter Moderation von der Filmemacherin Dr. Sigrid Faltin können Bürgerinnen und Bürgern mit folgenden Akteuren diskutieren: den Initiatoren des Volksbegehrens Artenschutz proBiene und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft sowie mit den Initiatoren des Volksantrages der Badischer Weinbauverband und der Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband.

Weitere Informationen zu den Kursen und Seminaren sowie zur Anmeldung stehen auf www.oekostation.de. Das Programm wir auch zugesendet. Ökostation im Seepark, Falkenbergerstr. 21 B, 79110 Freiburg, Mail: info@oekostation.de, Tel.: 0761-892333
Mehr
Eintrag vom: 24.09.2019  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger