oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 18. September 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Samstags-Forum Regio Freiburg
Herbstprogramm 2019 - 29. Gemeinschafts-Reihe

Energiewende - Klima - Umwelt - Gesundheit

Wie wollen und wie dĂĽrfen wir leben?

Vorträge und Diskussionen in der Universität und Vorbild-Führungen vor Ort ab 19. Oktober

ECOtrinova e.V., Klimabündnis Freiburg, Studierendenrat der Universität und weitere Vereinigungen laden ein.

Zum aktuellen Leitthema „Energiewende--Klimaschutz-Umwelt-Gesundheit: Wie wollen und wie dürfen wir leben?“ gibt es ab 19. Oktober bis 7. Dezember 2019 über 12 Vorträge, 5 Führungen sowie eine Podiumsdiskussion bei der 29. Gemeinschaftsreihe des preisgekrönten Samstags-Forums Regio Freiburg von ECOtrinova e.V., Klimabündnis Freiburg, Studierendenrat der Universität und weiteren Mitveranstaltern. Die Teilnehmer_innen erleben führende Fachleute, Pioniere und Aktive im Hörsaal und vor Ort mit Vorbildern. Schirmherrin seit Beginn des Samstags-Forums in 2006 ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik. Der Eintritt ist frei. Das von Dr. Georg Löser geleitete Programm ist auch online bei www.ecotrinova.de

Das Herbstprogramm der Gemeinschafts-Reihe 29 des preisgekrönten Samstags-Forums Regio Freiburg zum Leitthema „Energiewende - Klima - Umwelt – Gesundheit. Wie wollen und wie dürfen wir leben?“ startet am 19. Oktober um 10:15 Uhr im Hörsaal 1098 des Kollegiengebäudes 1 der Universität in Freiburg i.Br. mit dem „Forum 5G-Mobilfunk – Gefährdung unserer Gesundheit?“. Dr.med. Wolf Bergmann, führt mit einem Demonstrationsexperiment ein in das Thema „Was ist Elektrosmog?“. Der Hauptvortrag von Jörn Gutbier, Vorstand des Diagnose Funk e.V., Stuttgart, hat zum Thema „Der neue 5G-Mobilfunk: Gesundheitsrisiken, Beispiele und Studien, Entlarvung des Grenzwerts. Elektrosmog im Alltag.“ Bernd I. Budzinsky, Freiburg i. Br., Verwaltungsrichter a. D. spricht zu „5G-Mobilfunk und kommunale Gesundheitsvorsorge!“ Das Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei und ISES-Südbaden e.V. erläutern die beantragte Einwohnerversammlung zu „Freiburg 5G-frei“. Der Eintritt ist frei

Beim „Windkraft-Forum“ am Samstag 19. Oktober 10.15 Uhr im Hörsaal 1015 des Kollegiengebäudes 1 der Universität Freiburg i.Br. spricht Dr. Heiko Rüppel, ENERCON GmbH, Aurich, über „Windstrom: für die Energiewende und den Klimaschutz. Bürgerwindkraft. Windkraftpolitik. Power to X. Für die Windkraft-Führung mit Erhard Schulz vom Bundesverband Windenergie LV Baden-Württemberg um 13 Uhr in Freiamt auf dem Tännlebühl und Schillingerberg mit Einkehrmöglichkeit ist Anmeldung erforderlich an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei

Beim „Forum Energiewende- und Klimaschutz-Praxis am Samstag 9. November 2019 10.15 Uhr im Hörsaal 1199 des Kollegiengebäudes 1 der Universität in Freiburg i.Br. erläutert Dr. Anne Hillenbach von der Energieagentur Regio Freiburg „Klimaschutz in den eigenen vier Wänden: Chancen und Projekte für Eigentümer-innen und Mieter_innen in Freiburg und Region“. Dipl.-Ing.(FH) Christian Meyer, Energy Consulting Meyer, Úmkirch, beantwortet die Frage “Atomkraft- plus Kohleausstieg - geht das? Was tun?“ und erläutert „Energie-Autonomie mit BHKW, Solarstrom und Windkraft: Beispiele für Wohngebäude und Quartiere“. Ein Kurzvortrag zeigt die Chancen auf für „Mini-BHKW: stromerzeugende Heizungen. Energieautonomie mit Brennstoffzelle, Solarstrom und Batterie“. Um 13 Uhr ist eine Führung vorgesehen zu „Mini-BHKW: stromerzeugende Heizungen. Energieautonomie mit Brennstoffzelle“, nur für diese ist Anmeldung erbeten an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei

Beim „Forum Klimaschutz & Energiewende: Wie kommen wir voran?“ mit Podium und Publikumsdiskussion am Samstag 23. November 2019 10.15 Uhr im Hörsaal 1015, Kollegiengebäude 1 der Universität in Freiburg i.Br., stellen Experten aus Stadtpolitik, Instituten und Vereinigungen ihre Forderungen, Vorschläge und Erfahrungen vor: Dr. Klaus von Zahn, Leiter des Umweltschutzamts der Stadt Freiburg i.Br., Rüdiger Fleck, Geschäftsführer der Energieagentur Regio Freiburg, Andreas Hummel, Geschäftsführer des Wirtschaftsverbands 100 Prozent Erneuerbare Energien, Freiburg i.Br., Dieter Seifried fürs Klimabündnis Freiburg und das Büro Öquadrat. Angefragt sind Referenten der Handwerkskammer, der Öko-Instituts und von Fridays und Parents for Future. Zur Führung um 13:15 Uhr zu „Strom und Wärme: klimaneutrales BHKW mit Nahwärme“ in Freiburg-Haslach ist Anmeldung erbeten an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei

Am Samstag 30. November 10.15 Uhr beim „Forum Verkehrswende und Wasserstoff“ im Hörsaal 1015, Kollegiengebäude 1 der Universität in Freiburg i.Br., stehen auf dem Programm die brisanten Vorträge „Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge im Vergleich. Power to X“ von Dr. Christopher Hebling, Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg (angefragt) und „Verkehrswende und Klimaschutz – aber wie? Beschleunigt Elektro-Mobilität die Klimakrise?“ von Dr. Winfried Wolf, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von attac e.V. (Deutschland), MdB 1994-2002 und Verkehrsexperte. Für die um 13 Uhr geplante Führung bei einer Wasserstoff-Tankstelle mit Solarstrom ist Anmeldung erforderlich an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei

Am 7. Dezember 2019 beim „Forum Bürger-Energie-Wende und Klimaschutz“ im Hörsaal 1199, Kollegiengebäude 1 der Universität in Freiburg i.Br., spricht Dr. Josef Pesch, Geschäftsführer der fesa Energie Geno eG, Merzhausen, über „Energiewende: Bürger machen, Regierungen versagen!“. Kaj Mertens-Stickel, Geschäftsführerin der Solarbürgergenossenschaft eG, Freiburg, erläutert „Bürgerstrom, Ökogas und Gemeinschaftsanlagen mit der Solarbürger- und Schülersolargenossenschaft“. Dipl.-Ing. Michael Konstanzer, Freiburg i.Br., erklärt „Wie ich zur Garagen-PV-Anlage und zum E-Auto kam“. Mark Schammel, etm solarservice, Freiburg (angefragt) erläutert „BalkonSolarstrom – Guerilla-PV“. Für die um 13.15 Uhr vorgesehene Führung zu Bürger-Solarstrom ist Anmeldung erforderlich an ecotrinova@web.de. Der Eintritt ist frei

******
Ständige Mitveranstalter bzw. Unterstützer des gesamten aktuellen Herbstprogramms des Samstags-Forums sind bereits das Klimabündnis Freiburg, die AGUS Markgräflerland e.V., die Badisch-Elsässischen Bürgerinitiativen, die BI Energiewende Waldkirch, die Innovation Academy e.V. Freiburg, und als Mitgründer des Forums der Studierendenrat der Universität mit Umweltreferat. Am 19.10. sind insbesondere auch das Aktionsbündnis Freiburg 5G-frei und ISES-Südbaden e.V. dabei. Die Reihe wird finanziell unterstützt von der Stadt Freiburg i.Br., von der ECO-Stiftung für Energie-Klima-Umwelt. Weitere Unterstützung erfolgt von ECOtrinova e.V., vielen Freiwilligen sowie von der Universität für Raum, Technik und Hausmeister.

„Ziel des Samstags-Forums Regio Freiburg ist, Wissen, Werte und Handlungsmöglichkeiten zu vermitteln für zukunftsfähiges Handeln der Bürgerschaft und Kommunen und für den zukunftsfähigen Umbau von Haus, Stadt und Land“, erläuterte der ECOtrinova-Vorsitzende Dr. Georg Löser, Koordinator und wissenschaftlicher Leiter des Forums anlässlich des Starts des Herbstprogramms mit der Reihe 29. Viele kleine und größere Projekte und Maßnahmen sind aus dem Forum entstanden Das seit überwiegend ehrenamtlich durchgeführte SamstagsForum ist seit 2006 einzigartig in seiner Zusammenarbeit von Vereinen der Bürgerschaft mit Studierenden und erhielt bereits mehrere Preise, u.a. den 1. Preis Umweltschutz der Stadt Freiburg 2011. Tipp: pdf-Dateien bisheriger Vorträge seit 2006 und das aktuelle Programm sind zumeist online bei www.ecotrinova.de unter Samstags-Forum.
Mehr
Eintrag vom: 12.09.2019  




zurück

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger