oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. März 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Freiburg: Hohe Brandgefahr
Forstamt bittet dringend darum, offenes Feuer und Rauchen im Wald zu unterlassen

Garten- und Tiefbauamt weist auf Grill- und Feuerverbot in st√§dtischen Gr√ľnfl√§chen und Parkanlagen hin

Das st√§dtische Forstamt und das Garten- und Tiefbauamt bitten alle Besucherinnen und Besucher von Stadtwald, Gr√ľnfl√§chen und Parkanlagen um erh√∂hte Vorsicht. Der Deutsche Wetterdienst sagt f√ľr die kommenden Tage hohe Waldbrand-Gefahrenstufen voraus.

Regeln im Wald

Au√üerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf daher auf keinen Fall Feuer entfacht werden. Auf den Grillpl√§tzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und das Feuer beim Verlassen des Grillplatzes richtig gel√∂scht wird. Dazu bitte einen Kanister Wasser mitf√ľhren!

Im Wald ist Rauchen grundsätzlich nicht gestattet. Brandgefahr geht auch von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben aus, oder von Zigarettenkippen, die entlang von Straßen achtlos aus dem Autofenster geworfen werden.

Alle Waldbesucher werden zudem gebeten, die Zufahrtswege in die W√§lder nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkw d√ľrfen nur auf den ausgewiesenen Parkpl√§tzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht √ľber trockenem Bodenbewuchs stehen, da hei√üe Katalysatoren oder Auspuffteile ihn leicht entz√ľnden k√∂nnen.

Regeln in Parks und Gr√ľnfl√§chen

Aufgrund der geringen Niederschläge der letzten Wochen und der derzeitigen Hitzewelle sind sehr viele Rasen- und auch Wiesenflächen vollständig vertrocknet. Auch bei Sträuchern und Baumgruppen besteht eine akute Brandgefahr.

Das Garten- und Tiefbauamt weist nun darauf hin, dass Grillen oder sonstige Feuer in jeglicher Form in Gr√ľnfl√§chen und Parkanlagen, etwa im Seepark oder Dietenbachpark, verboten sind. Au√üerdem kann Feuer entstehen, wenn Zigarettenkippen unachtsam entsorgt werden.

Wer einen Brand bemerkt, wird gebeten, unverz√ľglich die Feuerwehr (Notruf 112) oder die Polizei (110) zu informieren. In der Vergangenheit hat die schnelle Information √ľber einen Brandherd und die daraufhin eingeleitete Bek√§mpfung regelm√§√üig das Schadensausma√ü verringert und Gefahren f√ľr Natur und Mensch abgewendet. Dabei ist eine pr√§zise Ortsbeschreibung wichtig, um die Feuerwehr gezielt zum Einsatzort zu f√ľhren. F√ľr die Ortsbeschreibung hilfreich sind im Wald zum Beispiel die Rettungspunkte des Forstamtes, allgemein bekannte Parkpl√§tze, Namen von Waldwegen oder Beschilderungen von Wanderwegen und MountainbikeStrecken.
 
Eintrag vom: 28.07.2018  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger