oekoplus - Freiburg
Montag, 23. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Japan steht im Mittelpunkt der Veranstaltung „Wälder der Welt“
im Waldhaus am Sonntag, 26. November, von 11 bis 17 Uhr

Lichtbildvorträge, Infostände, Kulturprogramm, landestypische Köstlichkeiten, Basteln für Klein und Groß // Eintritt frei

Kurz vor Weihnachten noch ein Ausflug nach Fernost gefällig? Bei Japan denkt man zunächst nicht an Wald, sondern eher an Millionenstädte, Samurai, Pokémon Go, Mangas, Fukushima, HighTech. Dabei ist Japan auch ein Waldland – fast 70 Prozent der Landesfläche ist von Wald bedeckt. Der größte Teil der 127 Millionen Einwohner und Einwohnerinnen lebt in Städten an der Küste. Das waldbedeckte Bergland ist dagegen sehr dünn besiedelt. Ganz anders als in Deutschland gibt es in Japan eine räumliche Trennung von Wald und Gesellschaft, und die Ressource Holz wird für ein so hochindustrialisiertes Land ungewöhnlich wenig genutzt.

Nun lädt das Waldhaus am Sonntag, 26. November, von 11 bis 17 Uhr dazu ein, im Rahmen seiner Reihe „Wälder der Welt“ Japan näher kennen zu lernen. Dazu gibt es Lichtbildvorträge zu Wald und Kultur, Papiertheater, Infostände und japanische Handarbeiten. In Workshops geht es um Origami, Kalligraphie, Ikebana und Furoshiki (Verpackungskunst mit Tüchern). Von 13 bis 13.45 Uhr sind TaikoTrommeln und ein Frauenchor mit japanischen Liedern zu hören.

In Lichtbildvorträgen stellen Sebastian Hein von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg die Bedeutung der Forst- und Waldwirtschaft in Japan (11.15 Uhr) und Günter Langenberg, Verwaltungsamtsleiter a. D. der Deutschen Botschaft in Japan, die Kultur und Lebensweise Japans vor (14 Uhr).

Für kleine und große Besucher gibt es traditionelles Papiertheater Kamishibai mit Leonie Beck-Canzler (15.30 Uhr). Um 16.30 Uhr folgt eine Korindo-Aikido-Vorführung der Gruppe von Hartmut Flieger.

Zur Stärkung zwischendurch können landestypische Speisen und Getränke genossen werden. Dazu zählen neben vegetarischen Sushi vom Sushimeister eines Freiburger Restaurants auch MachaKäsekuchen, traditioneller Chiffon-Seidenkuchen, Grüntee und Wagashi-Süßigkeiten.

Die Veranstaltung wird wie die gesamte Reihe „Wälder der Welt“ von der Stiftung Waldhaus in Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Forum organisiert, dieses Mal auch in Kooperation mit der DeutschJapanischen Gesellschaft Freiburg-Matsuyama.

Dank einer Förderung durch den Armenfonds der Waisenhausstiftung ist der Eintritt für Erwachsene und Kinder an allen Programmangeboten frei. Spenden sind erwünscht.

Das Waldhaus öffnet dienstags bis freitags 10 bis 16.30 Uhr, sonn- und feiertags 12 bis 17.00 Uhr. Angebote für Schulklassen und Gruppen gibt es nach Absprache auch über die regulären Öffnungszeiten hinaus. Info unter Tel. 0761/89647710 oder im Internet ...
Mehr
Eintrag vom: 23.11.2017  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger