oekoplus - Freiburg
Sonntag, 14. Juli 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Neue Pilotanlage zur Gr√ľnschnittverwertung in Freiburg
Landeszuschuss rund 500.000 Euro

Umweltminister Franz Untersteller: ‚ÄěFreiburg bekommt ein modernes Verwertungssystem, das Ma√üst√§be setzen k√∂nnte f√ľr die hochwertige energetische und stoffliche Verwertung von Gr√ľnschnitt.‚Äú

Mit einem neuen Verfahren zur Behandlung von Gr√ľnabf√§llen will die Stadt Freiburg ihren Gr√ľnschnitt k√ľnftig noch effizienter nutzen. Die Pilotanlage auf der ehemaligen Freiburger M√ľlldeponie auf dem Eichelbuck ist heute (13.03.) unter anderem von Umweltminister Franz Untersteller und Freiburgs Oberb√ľrgermeister Dieter Salomon er√∂ffnet worden.

Mit der Anlage sollen k√ľnftig rund 12.000 Tonnen Gr√ľnschnitt j√§hrlich zu Holzhackschnitzel und Pflanzenkohle verarbeitet werden, der weitaus gr√∂√üte Teil wird zu hochwertigem Kompost umgewandelt. Das Umweltministerium hat die Anlage mit knapp 500.000 Euro gef√∂rdert.

Umweltminister Franz Untersteller betonte, dass Gr√ľn- und Bioabf√§lle als wertvolle Ressourcen m√∂glichst effizient genutzt werden m√ľssten. Pro Jahr fielen landesweit rund fast 1,5 Millionen Tonnen Gr√ľn- und h√§usliche Bioabf√§lle an, die bislang zu kaum 50 Prozent energetisch genutzt w√ľrden: ‚ÄěWir erhoffen uns von der Freiburger Pilotanlage, dass sie Wege aufzeigt, wie wir in diesem Punkt besser werden k√∂nnen. Die Verwertungsanlage holt das Maximum aus dem Gr√ľnschnitt heraus, sie versorgt andere Anlagen auf dem Eichelbuck mit Energie und produziert mit Kompost und Pflanzenkohle Produkte zur Vermarktung. Wenn sich die Erwartungen erf√ľllen, dann ist das ein Beispiel zur Nachahmung.‚Äú

Der Pilotbetrieb der Anlage werde wissenschaftlich begleitet, sagte Untersteller.

Ein besonderes Augenmerk lege das Umweltministerium auf die Herstellung von Biokohle aus dem Gr√ľnschnitt und auf die Frage, ob sich durch die Vermarktung der Biokohle die Herstellungskosten ausgleichen lassen.
 
Eintrag vom: 16.03.2017  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger