oekoplus - Freiburg
Sonntag, 14. Juli 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Feldbesetzung „Rettet Dietenbach“
Am Sa. 4. März haben wir Landwirte der BI mit ca. 120 Mitmenschen eine unserer Wiesen im Dietenbach symbolisch mit Schleppern besetzt. Bei gutem Flug-Wetter haben wir alle zusammen den Spruch „Rettet Dietenbach“ gelegt und mit einer Foto-Drohne aufgenommen.

Ideell unterstützt wurde die Aktion von: Greenpeace Freiburg, BUND Freiburg und Bund Gruppe Schönberg, Nabu Gruppe Freiburg, Blhv (Bad. Lw Hauptverband) mit den Ortsgruppen Tuniberg und Freiburg St. Georgen, Landesnaturschutzverband LNV, Gartenleben, Transition Town, Klimabündnis Freiburg, Lernort Kunzenhof und die AbL (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Lv BW u. Ecotrinova.

Die Bürgerinitiative Pro Landwirtschaft und Wald in Freiburg Dietenbach & Regio (BI) setzt sich für den Erhalt von Landwirtschaft, Wiesen und Wald im Stadtteilgebiet Dietenbach ein. Über 130 ha Ackerland, Wald und Wiesen sollen dort verbaut werden. Dietenbach ist ein wertvoller Teil der Kulturlandschaft, dient vielen Menschen zur Ernährung und zur Naherholung und den Landwirten als Existenzgrundlage. Für den von der Stadt dort geplanten teuren Neubaustadtteil gibt es viele bessere ökologisch-soziale Alternativen!

Täglich werden noch immer in D über 69 ha wertvoller Boden und Natur für versiegelt, diese Flächen sind für immer für die Natur und das Klima verloren. Wenn man bedenkt, dass es 800 Jahre braucht bis Boden in für Nahrung nutzbarere Form entsteht, wird einem vielleicht bewusst wie wertvoll Böden für die Menschen und die Ernährung ist. Die ständige weitere Zersiedelung hat massive für uns Menschen heute noch gar nicht reell absehbare Auswirkungen auf Klima, Wasser und Böden und muss verhindert werden.

Flächenschutz ist Menschenschutz!
Mehr
Eintrag vom: 06.03.2017  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger