oekoplus - Freiburg
Dienstag, 24. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Wölfe, Luchse, Fackeln und mehr
Die Termine des Waldhauses im November 2016

Freitag, 11. November, 18 bis 21 Uhr, und
Samstag 12. November, 9 bis 17 Uhr // Anmelden bis 27. Oktober
Axt mit Sti(e)l ‚Äď Gr√ľnholzwerkstatt am Waldhaus
In diesem Kurs entwerfen die Teilnehmenden einen Axtstiel nach
eigenen Vorstellungen, stellen ihn aus feinem Eschenholz selbst her
und lernen, wie man ihn fachgerecht einsetzt. Zur Einf√ľhrung stellt
Axel Steiert, Schreinermeister und Technischer Fachwirt, am
Freitagabend verschiedene Axttypen vor und widmet sich der
fachgerechten Handhabung, einer anständigen Pflege und dem
Sch√§rfen von √Ąxten und Beilen. 109 Euro, inkl. Holz f√ľr den Axtstiel.

Sonntag, 6. November, 14 bis 15:30 Uhr
Bunter und goldener Herbstwald
Bei einer gef√ľhrten Waldhaus-Wanderung durch den herbstlich
bunten Stadtwald erfahren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
vieles √ľber den st√§dtischen Forst und dar√ľber, wie sich Pflanzen und
Tiere auf den nahenden Frost und Schnee einrichten.
Referent: Hans Burgbacher, ehem. Leiter des Städtischen Forstamts.
Teilnahmegeb√ľhr: 3 Euro, ohne Anmeldung.

Donnerstag, 10. November, 19 Uhr
Und wenn der Wolf kommt? Lichtbildvortrag im Waldhaus
Die nächsten Wolfsrudel leben wenige Tagesmärsche entfernt, im
vergangenen Jahr gab es in Baden-W√ľrttemberg bereits Totfunde
√ľberfahrener W√∂lfe, und jederzeit k√∂nnen weitere Tiere auftauchen.
Wie leben W√∂lfe und was versteckt sich hinter der Faszination f√ľr sie
und der Furcht vor ihnen? Was ändert sich beim Waldbesuch, der
Nutztierhaltung und der Jagd? Felix Boecker von der Forstlichen
Versuchs- und Forschungsanstalt informiert im Waldhaus √ľber
Forschungsergebnisse aus der Welt des Wolfs. Eintritt: 3 Euro.

Sonntag, 13. November, 14 bis 18 Uhr // Anmelden bis 8. November
Papierschöpfen im Waldhaus
In diesem Kurs mit der Abfallpädagogin Susanna Gill entdecken
Kinder und Erwachsene das Papier-Recycling und lernen, aus dem
kostbaren Rohstoff Altpapier handgeschöpftes Briefpapier und schön
gestaltete Karten herzustellen. Dabei werden unterschiedlichste
Materialien zur Gestaltung verwendet. Teilnahmebeitrag 14 Euro,
Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines teilnehmenden Erwachsenen
8 Euro, Familien 40 Euro.

Donnerstag, 17. November, 19 Uhr
Lichtbildvortrag: Der Luchs ‚Äďzur√ľck im Schwarzwald?
Luchse haben bis ins späte Mittelalter alle größeren Waldgebiete in
Mitteleuropa besiedelt, bevor sie durch intensive Nachstellung und
R√ľckgang der W√§lder ausgerottet wurden. In den 1970er Jahren
begannen erste Wiederansiedelungsprojekte in der Schweiz. Vom
Luchsvorkommen im Schweizer Jura wandern Luchse hin und
wieder auch in den Schwarzwald. Über die Biologie der großen
Katzen und den Stand des Luchsmonitoring berichtet der
Wildtierökologe Micha Herdtfelder von der Forstlichen Versuchs- und
Forschungsanstalt (FVA). Ihm und seinen Kollegen gelang es
erstmals im April 2015, einen zugewanderten Luchs im Schwarzwald
mit einem Sendehalsband auszustatten und ihn √ľber mehrere
Monate auf seinen Streifz√ľgen zu begleiten. Eintritt: 3 Euro.

Sonntag, 20. November, 11 bis 17 Uhr
W√§lder der Welt ‚Äď Russland
Doppelt so gro√ü wie der Amazonas-Regenwald ‚Äď die russischen
Wälder sind das größte zusammenhängende Waldgebiet der Erde.
Sie erstrecken sich √ľber mehrere Klimazonen. Mit Eisb√§ren im
Norden, Amurtigern im Osten und Leoparden im Kaukasus ist ihre
Fauna ebenso wie die Flora von einer ungeheuren Vielfalt. Von den
144 Millionen Russen leben 85 Prozent im europäischen Teil, obwohl
er nur 23 Prozent des russischen Territoriums umfasst. Insbesondere
im d√ľnnbesiedelten Sibirien leben zahlenm√§√üig kleine indigene
Völker wie die Ewenken, Nenzen und Chanten, aber auch Samen
und Ainu. Begleiten Sie uns an diesem Tag auf eine spannende
Reise in ein in jeder Hinsicht aufregendes Land. Wie immer mit
Rahmenprogramm f√ľr Klein und Gro√ü und mit leckeren
landestypischen Speisen. Schirmherr der Veranstaltung ist Gernot
Erler, Russlandbeauftragter der Bundesregierung. Eintritt frei.

Donnerstag, 24. November, 19 Uhr
Lichtbildvortrag: Die Wildkatze ‚Äď eine seltene Wildart
Die Wildkatze galt in Baden-W√ľrttemberg fast ein Jahrhundert lang
als ausgestorben. Nun streifen die heimlichen Tiere wieder durch
unser Land. Ein Schwerpunkt des Vorkommens wurde im Kaiserstuhl
und den angrenzenden Rheinwäldern gefunden. Anhand von Bildern
dieser faszinierenden Tierart und aktuellen Forschungsergebnissen
erläutert die Forstwirtin Mara Sandrini in diesem Vortrag die Biologie,
die Lebensraumanspr√ľche und die Hintergr√ľnde des
Forschungsprojektes ‚ÄěWildkatze am Kaiserstuhl‚Äú. Eintritt: 3 Euro.

Freitag, 25. November, 14 bis 17 Uhr, oder Samstag,
26. November, 10 bis 13 Uhr // Anmelden bis 22. November
Adventskranzbinden im Waldhaus
Zu einer stimmungsvollen Adventsfeier geh√∂rt f√ľr viele Familien ein
selbstgebundener Adventskranz. Floristmeisterin Susann Schröder
leitet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an, sich aus frischem
Tannengr√ľn einen Kranz nach eigenen Vorstellungen zu binden. Bei
leckeren Plätzchen und einer Tasse Kaffee kommt in der
Holzwerkstatt am Waldhaus vorweihnachtliche Stimmung auf.
Teilnahmebeitrag: 25 Euro, ohne Dekomaterial.

Freitag, 25. November, 14 bis 17 Uhr, oder Samstag,
26. November, 10 bis 13 Uhr // Anmelden bis 22. November
Adventswerkstatt f√ľr Kinder im Waldhaus
Aus Naturmaterialien basteln die Kinder mit Sabine Ahlers f√ľr die
Adventszeit sch√∂ne Dekorationen f√ľrs Haus. Vielleicht sind die
kleinen K√ľnstlerinnen und K√ľnstler auch auf der Suche nach einer
Idee f√ľr ein selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk. Anleitungen
hierzu gibt es im Waldhaus. Au√üerdem gibt es f√ľr alle leckere
Waffeln. Teilnahmebeitrag: 11 Euro plus 2 Euro Materialkosten.

Samstag, 26. November, ganztägig // Anmelden bis 17. November
Mit der Axt im Wald: Handholzerkurs
An diesem Tag haben V√§ter und T√∂chter, M√ľtter und S√∂hne,
Großväter und Enkel und alle anderen, denen die körperliche Arbeit
im Wald Spaß macht, Gelegenheit, auf traditionelle Weise
gemeinsam einen Baum zu fällen. Axel Steiert, Schreinermeister und
Technischer Fachwirt, vermittelt den Teilnehmenden einen Einblick
in das uralte Handwerk der Holzgewinnung mit Axt und ZweimannHandsäge.
Einen hiebsreifen Baum auswählen, ihn zielgenau, sicher
und schonend zu Fall bringen und fachgerecht aufzubereiten ist eine
echte Herausforderung. Teilnahmebeitrag: 45 Euro, Kinder ab 10
Jahren 25 Euro, ab 14 Jahren ohne Begleitung möglich.

Sonntag, 27. November, 14 und 16 Uhr
Fräulein Brehms Tierleben
Das einzige Theater weltweit f√ľr heimische bedrohte Tierarten bietet
artgerechte Unterhaltung nicht nur f√ľr Erwachsene. Fr√§ulein Brehm
versteht es, fesselnde Theaterst√ľcke √ľber gef√§hrdete Tierarten
professionell zu inszenieren. Um 14 Uhr wird der Wolf und um 16
Uhr der Luchs vorgestellt. Der Eintrittspreis ist relativ, jede/r zahlt so
viel er kann, orientiert am Grundpreis von 9 Euro (Kinder 4,20 Euro).
Info und Karten: Tel. 0761/89647710. Mit Familien Card Eintritt frei.

Sonntag, 27. November, 14-18 Uhr // Anmelden bis 22. November
Buchbinden im Waldhaus
Der Sonntagnachmittag wird kurzweilig beim Falten klebstofffreier
Verpackungen f√ľr kleine Fundst√ľcke, Geschenke, Kostbarkeiten,
Gutscheine oder beim Anfertigen raffiniert gefalteter Briefkuverts und
CD-H√ľllen. Bitte Zeichnungen, Kalenderbl√§tter, Poster, Landkarten
oder √Ąhnliches mitbringen. Die Referentin Susanne Natterer ist
Buchbindemeisterin. TN-Beitrag: 20 Euro inklusive Material; Kinder
ab 10 Jahren 14 Euro, Familien 60 Euro. Mit Familiencard frei.

Sonntag, 27. November, 18-19.30 Uhr // Anmelden bis 22. November
Fackelwanderung zu den ‚ÄěWaldmenschen‚Äú
Bei einem stimmungsvollen Spaziergang durch den dunklen Wald
entf√ľhrt der Holzk√ľnstler Thomas Rees in die M√§rchen- und
Mythenwelt seiner Holzskulpturen. Im Schein der Fackeln erzählt er
auch etwas √ľber seine Arbeitsweise und die Entstehung der 17
Figuren, wie dem apokalyptischen Reiter, dem Drachen oder dem
Einhorn. TN-Beitrag inkl. Fackel: 7 Euro, Kinder ab 6 Jahren 5 Euro.

Freitag, 2. Dezember, 13 bis 18 Uhr, und Samstag, 3. Dezember, 9
bis 16 Uhr // Anmelden bis 24. November
Holzbildhauerkurs ‚ÄěKreativ mit Holz‚Äú in der Gr√ľnholzwerkstatt
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen schaffen mit eigenen Händen
in der ger√§umigen Gr√ľnholzwerkstatt am Waldhaus aus einem
frischen Baumstamm eine großformatige individuell gestaltete
Holzskulptur. Der Kursleiter Wolfram Krotzinger ist Werk- und
Kunstlehrer. Teilnahmebeitrag: 99 Euro zzgl. 10 Euro f√ľr Material. Die Termine des Waldhauses im November 2016

Freitag, 11. November, 18 bis 21 Uhr, und
Samstag 12. November, 9 bis 17 Uhr // Anmelden bis 27. Oktober
Axt mit Sti(e)l ‚Äď Gr√ľnholzwerkstatt am Waldhaus
In diesem Kurs entwerfen die Teilnehmenden einen Axtstiel nach
eigenen Vorstellungen, stellen ihn aus feinem Eschenholz selbst her
und lernen, wie man ihn fachgerecht einsetzt. Zur Einf√ľhrung stellt
Axel Steiert, Schreinermeister und Technischer Fachwirt, am
Freitagabend verschiedene Axttypen vor und widmet sich der
fachgerechten Handhabung, einer anständigen Pflege und dem
Sch√§rfen von √Ąxten und Beilen. 109 Euro, inkl. Holz f√ľr den Axtstiel.

Sonntag, 6. November, 14 bis 15:30 Uhr
Bunter und goldener Herbstwald
Bei einer gef√ľhrten Waldhaus-Wanderung durch den herbstlich
bunten Stadtwald erfahren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
vieles √ľber den st√§dtischen Forst und dar√ľber, wie sich Pflanzen und
Tiere auf den nahenden Frost und Schnee einrichten.
Referent: Hans Burgbacher, ehem. Leiter des Städtischen Forstamts.
Teilnahmegeb√ľhr: 3 Euro, ohne Anmeldung.

Donnerstag, 10. November, 19 Uhr
Und wenn der Wolf kommt? Lichtbildvortrag im Waldhaus
Die nächsten Wolfsrudel leben wenige Tagesmärsche entfernt, im
vergangenen Jahr gab es in Baden-W√ľrttemberg bereits Totfunde
√ľberfahrener W√∂lfe, und jederzeit k√∂nnen weitere Tiere auftauchen.
Wie leben W√∂lfe und was versteckt sich hinter der Faszination f√ľr sie
und der Furcht vor ihnen? Was ändert sich beim Waldbesuch, der
Nutztierhaltung und der Jagd? Felix Boecker von der Forstlichen
Versuchs- und Forschungsanstalt informiert im Waldhaus √ľber
Forschungsergebnisse aus der Welt des Wolfs. Eintritt: 3 Euro.

Sonntag, 13. November, 14 bis 18 Uhr // Anmelden bis 8. November
Papierschöpfen im Waldhaus
In diesem Kurs mit der Abfallpädagogin Susanna Gill entdecken
Kinder und Erwachsene das Papier-Recycling und lernen, aus dem
kostbaren Rohstoff Altpapier handgeschöpftes Briefpapier und schön
gestaltete Karten herzustellen. Dabei werden unterschiedlichste
Materialien zur Gestaltung verwendet. Teilnahmebeitrag 14 Euro,
Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines teilnehmenden Erwachsenen
8 Euro, Familien 40 Euro.

Donnerstag, 17. November, 19 Uhr
Lichtbildvortrag: Der Luchs ‚Äďzur√ľck im Schwarzwald?
Luchse haben bis ins späte Mittelalter alle größeren Waldgebiete in
Mitteleuropa besiedelt, bevor sie durch intensive Nachstellung und
R√ľckgang der W√§lder ausgerottet wurden. In den 1970er Jahren
begannen erste Wiederansiedelungsprojekte in der Schweiz. Vom
Luchsvorkommen im Schweizer Jura wandern Luchse hin und
wieder auch in den Schwarzwald. Über die Biologie der großen
Katzen und den Stand des Luchsmonitoring berichtet der
Wildtierökologe Micha Herdtfelder von der Forstlichen Versuchs- und
Forschungsanstalt (FVA). Ihm und seinen Kollegen gelang es
erstmals im April 2015, einen zugewanderten Luchs im Schwarzwald
mit einem Sendehalsband auszustatten und ihn √ľber mehrere
Monate auf seinen Streifz√ľgen zu begleiten. Eintritt: 3 Euro.

Sonntag, 20. November, 11 bis 17 Uhr
W√§lder der Welt ‚Äď Russland
Doppelt so gro√ü wie der Amazonas-Regenwald ‚Äď die russischen
Wälder sind das größte zusammenhängende Waldgebiet der Erde.
Sie erstrecken sich √ľber mehrere Klimazonen. Mit Eisb√§ren im
Norden, Amurtigern im Osten und Leoparden im Kaukasus ist ihre
Fauna ebenso wie die Flora von einer ungeheuren Vielfalt. Von den
144 Millionen Russen leben 85 Prozent im europäischen Teil, obwohl
er nur 23 Prozent des russischen Territoriums umfasst. Insbesondere
im d√ľnnbesiedelten Sibirien leben zahlenm√§√üig kleine indigene
Völker wie die Ewenken, Nenzen und Chanten, aber auch Samen
und Ainu. Begleiten Sie uns an diesem Tag auf eine spannende
Reise in ein in jeder Hinsicht aufregendes Land. Wie immer mit
Rahmenprogramm f√ľr Klein und Gro√ü und mit leckeren
landestypischen Speisen. Schirmherr der Veranstaltung ist Gernot
Erler, Russlandbeauftragter der Bundesregierung. Eintritt frei.

Donnerstag, 24. November, 19 Uhr
Lichtbildvortrag: Die Wildkatze ‚Äď eine seltene Wildart
Die Wildkatze galt in Baden-W√ľrttemberg fast ein Jahrhundert lang
als ausgestorben. Nun streifen die heimlichen Tiere wieder durch
unser Land. Ein Schwerpunkt des Vorkommens wurde im Kaiserstuhl
und den angrenzenden Rheinwäldern gefunden. Anhand von Bildern
dieser faszinierenden Tierart und aktuellen Forschungsergebnissen
erläutert die Forstwirtin Mara Sandrini in diesem Vortrag die Biologie,
die Lebensraumanspr√ľche und die Hintergr√ľnde des
Forschungsprojektes ‚ÄěWildkatze am Kaiserstuhl‚Äú. Eintritt: 3 Euro.

Freitag, 25. November, 14 bis 17 Uhr, oder Samstag,
26. November, 10 bis 13 Uhr // Anmelden bis 22. November
Adventskranzbinden im Waldhaus
Zu einer stimmungsvollen Adventsfeier geh√∂rt f√ľr viele Familien ein
selbstgebundener Adventskranz. Floristmeisterin Susann Schröder
leitet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an, sich aus frischem
Tannengr√ľn einen Kranz nach eigenen Vorstellungen zu binden. Bei
leckeren Plätzchen und einer Tasse Kaffee kommt in der
Holzwerkstatt am Waldhaus vorweihnachtliche Stimmung auf.
Teilnahmebeitrag: 25 Euro, ohne Dekomaterial.

Freitag, 25. November, 14 bis 17 Uhr, oder Samstag,
26. November, 10 bis 13 Uhr // Anmelden bis 22. November
Adventswerkstatt f√ľr Kinder im Waldhaus
Aus Naturmaterialien basteln die Kinder mit Sabine Ahlers f√ľr die
Adventszeit sch√∂ne Dekorationen f√ľrs Haus. Vielleicht sind die
kleinen K√ľnstlerinnen und K√ľnstler auch auf der Suche nach einer
Idee f√ľr ein selbstgebasteltes Weihnachtsgeschenk. Anleitungen
hierzu gibt es im Waldhaus. Au√üerdem gibt es f√ľr alle leckere
Waffeln. Teilnahmebeitrag: 11 Euro plus 2 Euro Materialkosten.

Samstag, 26. November, ganztägig // Anmelden bis 17. November
Mit der Axt im Wald: Handholzerkurs
An diesem Tag haben V√§ter und T√∂chter, M√ľtter und S√∂hne,
Großväter und Enkel und alle anderen, denen die körperliche Arbeit
im Wald Spaß macht, Gelegenheit, auf traditionelle Weise
gemeinsam einen Baum zu fällen. Axel Steiert, Schreinermeister und
Technischer Fachwirt, vermittelt den Teilnehmenden einen Einblick
in das uralte Handwerk der Holzgewinnung mit Axt und ZweimannHandsäge.
Einen hiebsreifen Baum auswählen, ihn zielgenau, sicher
und schonend zu Fall bringen und fachgerecht aufzubereiten ist eine
echte Herausforderung. Teilnahmebeitrag: 45 Euro, Kinder ab 10
Jahren 25 Euro, ab 14 Jahren ohne Begleitung möglich.

Sonntag, 27. November, 14 und 16 Uhr
Fräulein Brehms Tierleben
Das einzige Theater weltweit f√ľr heimische bedrohte Tierarten bietet
artgerechte Unterhaltung nicht nur f√ľr Erwachsene. Fr√§ulein Brehm
versteht es, fesselnde Theaterst√ľcke √ľber gef√§hrdete Tierarten
professionell zu inszenieren. Um 14 Uhr wird der Wolf und um 16
Uhr der Luchs vorgestellt. Der Eintrittspreis ist relativ, jede/r zahlt so
viel er kann, orientiert am Grundpreis von 9 Euro (Kinder 4,20 Euro).
Info und Karten: Tel. 0761/89647710. Mit Familien Card Eintritt frei.

Sonntag, 27. November, 14-18 Uhr // Anmelden bis 22. November
Buchbinden im Waldhaus
Der Sonntagnachmittag wird kurzweilig beim Falten klebstofffreier
Verpackungen f√ľr kleine Fundst√ľcke, Geschenke, Kostbarkeiten,
Gutscheine oder beim Anfertigen raffiniert gefalteter Briefkuverts und
CD-H√ľllen. Bitte Zeichnungen, Kalenderbl√§tter, Poster, Landkarten
oder √Ąhnliches mitbringen. Die Referentin Susanne Natterer ist
Buchbindemeisterin. TN-Beitrag: 20 Euro inklusive Material; Kinder
ab 10 Jahren 14 Euro, Familien 60 Euro. Mit Familiencard frei.

Sonntag, 27. November, 18-19.30 Uhr // Anmelden bis 22. November
Fackelwanderung zu den ‚ÄěWaldmenschen‚Äú
Bei einem stimmungsvollen Spaziergang durch den dunklen Wald
entf√ľhrt der Holzk√ľnstler Thomas Rees in die M√§rchen- und
Mythenwelt seiner Holzskulpturen. Im Schein der Fackeln erzählt er
auch etwas √ľber seine Arbeitsweise und die Entstehung der 17
Figuren, wie dem apokalyptischen Reiter, dem Drachen oder dem
Einhorn. TN-Beitrag inkl. Fackel: 7 Euro, Kinder ab 6 Jahren 5 Euro.

Freitag, 2. Dezember, 13 bis 18 Uhr, und Samstag, 3. Dezember, 9
bis 16 Uhr // Anmelden bis 24. November
Holzbildhauerkurs ‚ÄěKreativ mit Holz‚Äú in der Gr√ľnholzwerkstatt
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen schaffen mit eigenen Händen
in der ger√§umigen Gr√ľnholzwerkstatt am Waldhaus aus einem
frischen Baumstamm eine großformatige individuell gestaltete
Holzskulptur. Der Kursleiter Wolfram Krotzinger ist Werk- und
Kunstlehrer. Teilnahmebeitrag: 99 Euro zzgl. 10 Euro f√ľr Material.
 
Eintrag vom: 27.10.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger