oekoplus - Freiburg
Samstag, 22. Juni 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Bis zum 11. April müssen Fahrräder am Platz der Alten Synagoge weg
Nicht entfernte Räder werden abgeräumt und können in
der Radstation am Hauptbahnhof kostenpflichtig
abgeholt werden

Am Montag, 18. April, startet der dritte Bauabschnitt der
Stadtbahn Rotteckring - vom Platz der alten Synagoge bis
zur Bertoldstraße. Um ab diesem Zeitpunkt in einem freien
Baufeld arbeiten zu können, müssen unter anderem bis zum
Montag, 11. April, alle Fahrräder, die dort jeden Tag in
beachtlicher Anzahl parken, entfernt sein.

Bereits seit Anfang April hat das Garten- und Tiefbauamt
(GUT) mit Hinweisschildern und Banderolen an den Rädern
auf die bevorstehende Sperrung des Platzes aufmerksam
gemacht. Damit bleibt den Radlern genügend Zeit ihre Räder
zur entfernen. Auch wird in den nächsten Tagen ein Bauzaun
angebracht, der im Bereich des Fahrradabstellplatzes zwei
Öffnungen hat, damit die Räder bis 11. April zugänglich sind.
Danach wird der Bauzaun geschlossen.

Fahrräder, die bis zum 11. April durch ihre Besitzer noch nicht
entfernt sind, werden durch die Stadt abgeräumt und können
kostenpflichtig gegen Eigentums- oder Besitznachweis, wie
beispielsweise einen Schlüssel oder eine Kaufquittung sowie
Zahlung der Aufbewahrungsgebühr von 20 Euro und der
Entfernungskosten von rund 27 Euro abgeholt in der
Radstation am Hauptbahnhof abgeholt werden.

Insgesamt kostet die Rückgabe rund 47 Euro, dazu kommt
noch der Ersatz eines eventuell aufgebrochenen Schlosses.
Nicht abgeholte Räder werden versteigert.
 
Eintrag vom: 07.04.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger