oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 30. November 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Vom Rotkehlchen zum Schweinswal
Die Termine des Waldhauses im April 2016


Samstag, 30. April, 10 bis 18 Uhr – Anmeldeschluss: 30. März
Exkursion ins neue Biosphärengebiet Schwarzwald
Das Biosphärengebiet Schwarzwald ist nach der Schwäbischen Alb
die zweite Modellregion fĂĽr nachhaltige Entwicklung in BadenWĂĽrttemberg.
Die Exkursion am Samstag, 30. April, von 10 bis 18
Uhr fĂĽhrt durchs MĂĽnstertal ĂĽber das Wiedener Eck ins Herz des
Gebietes um Utzenfeld, Aitern und Schönau. Begleitet von Experten
wie Werner Konold, die u.a. typische Merkmale der Landschafts- und
Biotopentwicklung zeigen, sehen die Teilnehmer insbesondere die
offenen Weidfelder, auf denen sich durch eine jahrhundertelange
Nutzung als Allmendweiden eine sehr artenreiche Flora und Fauna
entwickelt hat. In Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher
Wald, dem Alemannischen Institut und dem Studium Generale.
Teilnahmebeitrag: 28 Euro inkl. Busfahrten und FĂĽhrungen.
Maximale Teilnehmerzahl: 44 Personen.

Sonntag, 3. April, 7 Uhr – Anmeldeschluss: 30. März
Vogelkundlicher Morgenspaziergang mit FrĂĽhstĂĽck
Rotkehlchen oder Zaunkönig, Amsel oder Singdrossel, Blau- oder
Kohlmeise? Bei dem Spaziergang am Waldhaus lauschen die
Teilnehmer dem Vogelkonzert zum Tagesanbruch und lernen
einzelne Vogelarten herauszuhören und zu bestimmen.
AnschlieĂźend gibt es ein vollwertiges FrĂĽhstĂĽck im Waldhaus. Bitte
Fernglas mitbringen. Eine Kooperationsveranstaltung mit der
Naturschule Freiburg. Referent: Matthias Wörne, Sozialpädagoge,
Naturpädagoge. Teilnahmebeitrag: 22 Euro. Treffpunkt: vor dem
Waldhaus.

Sonntag, 3. April, 14 bis 17 Uhr – ohne Anmeldung
Baumklettern fĂĽr Kinder
Gesichert mit Gurtzeug, können Kinder in Begleitung Erwachsener
bei diesem offenen Angebot einen Baum erklimmen und den Wald
und alles, was da kreucht und fleucht, mal von oben betrachten.
Referent: Tim Heun, Lehrer und Erlebnispädagoge.
Teilnahmebeitrag: 2 Euro.

Samstag, 9. April, 9 bis 12 Uhr – Ohne Anmeldung
Bäume pflanzen am Opfinger See
Im Rahmen der Rekultivierung am Opfinger Baggersee werden unter
Anleitung von Mitarbeitern des Forstamtes Eichen und Linden
gepflanzt. Mitmachen kann jeder! Bitte entsprechende Kleidung und
Arbeitshandschuhe mitbringen, Werkzeuge werden gestellt.
Treffpunkt: Parkplatz am Opfinger See. In Kooperation mit der
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

Sonntag, 10. April, 14 bis 18 Uhr – Anmeldeschluss: 6. April
Familienbacktag mit „Büschelebinden“
Gemeinsam heizen Groß und Klein mit traditionellen „Büschele“ den
Lehmbackofen am Waldhaus an. Darin werden dann
Wildkräuterbrötchen gebacken. Die Kräuter sammeln die Teilnehmer
und Teilnehmerinnen selbst und bereiten damit auĂźerdem noch
Kräutersalz und Kräuterbutter. Am Ende werden für den nächsten
Backtag Reisig gesammelt und neue BĂĽschele gebunden. Der
Backofen steht drauĂźen im Wald, daher kleiden Sie sich und Ihre
Kinder bitte der Jahreszeit und dem Wetter entsprechend.
Referenten: Markus Schäfer, Holzer-Permakultur-Praktiker, Jutta
Schulz, Heilpraktikerin und Kräuterfachfrau. Teilnahmebeitrag
inklusive Mahlzeit 12 Euro, Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines
teilnehmenden Erwachsenen 8 Euro, Familien 25 Euro.

Samstag, 16. April, 11 bis 17 Uhr – Anmeldeschluss: 12. April
Holzrechen fĂĽr Garten und Streuobstwiese
Drei Dinge braucht man fĂĽr einen guten Holzrechen: Haupt, Stiel und
Zinken. An diesem Tag lernen die Teilnehmer in der Holzwerkstatt
vom Waldhaus alte Handwerkstechniken kennen und fertigen am
Schneidesel mit Ziehmesser und anderen Handwerkszeugen einen
traditionellen Holzrechen, wie er frĂĽher allerorts zum
Zusammenharken von Gras, Heu oder Laub Verwendung fand.
Referent: Markus Schäfer, Holzer-Permakultur-Praktiker, Fachwart
fĂĽr Obst-, Gartenbau und Landschaft. Teilnahmebeitrag: 38 Euro
inklusive Material. Teilnehmen können alle ab 14 Jahren.

Sonntag, 17. April, 11 bis 17 Uhr – Eintritt frei
Wälder der Welt: Frankreich
FĂĽr viele Freiburger ist SĂĽdfrankreich ein beliebtes Urlaubsziel, aber
wer weiß, dass sich dort die größten zusammenhängenden
Waldgebiete Europas befinden und wie diese im Einzelnen
aussehen? Die Veranstaltungsreihe „Wälder der Welt“ bringt an
diesem Tag Einblicke in die Waldgeschichte und Waldkultur unseres
Nachbarlandes Frankreich. Neben spannenden Lichtbildvorträgen
gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm fĂĽr Erwachsene und Kinder.
Für das leibliche Wohl ist mit landestypischen Spezialitäten gesorgt.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwĂĽnscht.

Samstag, 23. April, 14 bis 18 Uhr – Anmeldeschluss: 20. April
Frühlingswaldsalat und Waldkräuterpesto
Nach einer gemeinsamen Sammeltour durch den Wald beim
Waldhaus bereiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit zarten
Baumblättern, Buchenkeimlingen und Wildkräutern einen feinen,
vitaminreichen Salat. Dazu gibt es Baguette mit selbstgemachtem
Wildkräuterpesto und einen Waldtee. Ein lecker-leichtes und
vitalisierendes FrĂĽhlingsmenĂĽ! Referentin: Martine Schiller,
Heilpflanzenexpertin. Teilnahmebeitrag: 18 Euro.

Sonntag, 24. April, 11 Uhr – Ohne Anmeldung
Konzertmatinee: Prokofjew „Peter und der Wolf“. Fassung für
Bläserquintett und Erzähler
Seit ĂĽber einem Jahr ist im Waldhaus der Wolf los! An diesem Tag
kommt er auch mit Prokofjews Musikklassiker ins Haus. Begleitend
zur Ausstellung „… und wenn der Wolf kommt? Alte Mythen und
neue Erfahrungen“ laden die Musikschule Freiburg und das
Waldhaus Kinder und Erwachsene ein zu dieser spannenden
musikalischen Erzählung. Es spielen Musikerinnen und Musiker des
Akademischen Orchesters Freiburg. Im Anschluss kann man sich in
der Ausstellung auf die Spur der Wölfe begeben und sich im
Waldhaus-Café mit Kaffee und Kuchen stärken. Der Eintritt (9 Euro,
Kinder ab 6 Jahren 4 Euro) und Spenden kommen Projekten mit
unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Waldhaus zugute.

Sonntag, 24. April, 14 und 16 Uhr – Kartenvorbestellung
Fräulein Brehms Tierleben
Das einzige Theater weltweit fĂĽr heimische bedrohte Tierarten
gastiert am Sonntag, 24. April, mit zwei Vorstellungen im Waldhaus.
Um 14 Uhr geht es um Phocoena phocoena, den Schweinswal, und
um 16 Uhr um Canis lupus, den Wolf. FĂĽr neugierige Erwachsene
und Kinder ab 8 Jahren; es gelten relative Eintrittspreise, orientiert
am Richtwert von 9 Euro fĂĽr Erwachsene und 4,20 Euro fĂĽr Kinder.
Mit der Freiburger FamilienCard ist der Eintritt frei.
Kartentelefon: 0761/8964 7710 und www.brehms-tierleben.com. Eine
Kooperation von Wildwege e.V., Stiftung Waldhaus und Stiftung
Fräulein Brehms Tierleben. Nach Absprache an Montagen nach den
Sonntagsvorstellungen auch fĂĽr Schulklassen (Tel. 0171/4941169).

Sonntag, 24. April, 13 bis 17 Uhr – Ohne Anmeldung
Offenes Basteln mit Naturmaterialien
Der Wald liefert das schönste Bastelmaterial, aus dem die
Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter Anleitung der
Umweltpädagogin Erika Sewing tolle Naturbasteleien herstellen.
Kinder in Begleitung Erwachsener. Teilnahmebeitrag: 2 Euro

Montag, 25. April, 16:30 bis 18 Uhr – Ohne Anmeldung
Tag des Baumes: Forstliche Wanderung durch den Stadtwald
Bei einer Wanderung durch den frĂĽhlingshaften Stadtwald vermittelt
Albrecht Verbeek, Leitender Forstdirektor a.D., das Prinzip der
nachhaltigen Forstwirtschaft. An interessanten Waldbildern erfahren
die Teilnehmenden, wie NaturverjĂĽngung funktioniert, wieviel Holz im
Freiburger Stadtwald nachwächst und wieviel davon jährlich genutzt
wird. Besonderes Augenmerk gilt den verschiedenen Baumarten des
Stadtwalds, insbesondere der Winterlinde als Baum des Jahres
2016. Die Teilnahme ist frei, Spenden kommen Projekten mit
unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen im Waldhaus zugute.

Donnerstag, 28. April, 19 Uhr – Ohne Anmeldung
Lichtbildvortrag: Und wenn der Wolf kommt?
Die nächsten Wolfsrudel leben wenige Tagesmärsche entfernt, und
jederzeit ist mit der Zuwanderung einzelner Tiere nach BadenWĂĽrttemberg
zu rechnen. Wie leben Wölfe und was versteckt sich
hinter der Faszination fĂĽr und der Furcht vor diesen Tieren? Was
ändert sich für Waldbesucher, für die Nutztierhaltung und die Jagd?
In einem Lichtbildvortrag informiert die Wildtierökologin Judith Ohm
von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) ĂĽber
Forschungsergebnisse aus der Welt des Wolfs. Eintritt: 3 Euro.


Das Waldhaus öffnet dienstags bis freitags 10 bis 16.30 Uhr, sonnund
feiertags von 12 bis 17 Uhr. Angebote fĂĽr Schulklassen gibt es
nach Absprache auch über die regulären Öffnungszeiten hinaus. Info
unter Tel. 0761-89647710 oder www.waldhaus-freiburg.de.
 
Eintrag vom: 31.03.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger