oekoplus - Freiburg
Donnerstag, 8. Dezember 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Der Wolf ist los
Vorträge, Infos, Kinderprogramm und Diskussion zum Tag des
Wolfes am Sonntag, 20. März, von 11 bis 19 Uhr im Waldhaus

Im Waldhaus Freiburg ist am Sonntag, 20. März, von 11 bis 19 Uhr
der Wolf los. Begleitend zur Ausstellung ‚ÄěUnd wenn der Wolf kommt?
Alte Mythen und neue Erfahrungen“ veranstaltet das Waldhaus einen
Informations- und Aktionstag zum Thema Wolf.

Im vergangenen Jahr wurden in Baden-W√ľrttemberg zwei
√ľberfahrene W√∂lfe gefunden. Zwar wurde bislang kein lebender Wolf
nachgewiesen, doch der S√ľdwesten ist ‚ÄěWolfserwartungsland‚Äú. Es ist
damit zu rechnen, dass sich auch im Schwarzwald wieder Wölfe
ansiedeln. Ihre R√ľckkehr sorgt in Deutschland, Frankreich und der
Schweiz nicht nur f√ľr Begeisterung. Sie wirft in der Bev√∂lkerung auch
Fragen auf und verunsichert die Menschen. Das Waldhaus bietet an
diesem Aktionstag allen Interessierten, Fachleuten wie Laien, die
M√∂glichkeit, sich umfassend √ľber Herausforderungen zu informieren,
die mit einer R√ľckkehr dieser Gro√üraubtiere verbunden sind.

Nach f√ľnf Expertenvortr√§gen bietet Fr√§ulein Brehms Tierleben
unterhaltsame Aufkl√§rung √ľber den Canis lupus. Kleine Wolfsfans
können im Obergeschoss Wolfsmärchen anhören und spielen oder in
der Holzwerkstatt Trittsiegel und Tierspuren herstellen.

Im Außengelände lädt das Waldmobil der Schutzgemeinschaft
Deutscher Wald zu kniffligen und spannenden Aktivitäten ein. Der
Naturpark S√ľdschwarzwald informiert √ľber seine vielseitige Arbeit.
Die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt erklärt an einem
Stand mit dem Verein Wildwege, wie Wildtierökologen arbeiten und
unter welchen Voraussetzungen ein gutes Miteinander von Mensch
und Wildtieren in der modernen Kulturlandschaft gelingen kann. Die
J√§gervereinigung zeigt Tierpr√§parate und kl√§rt √ľber die Aufgaben der
J√§ger auf, die weit √ľber das Schie√üen von Wildtieren hinausreichen.

√úber Herausforderungen, die mit einer R√ľckkehr der W√∂lfe f√ľr die
Sch√§ferei verbunden sind, informiert der Schafzuchtverband BadenW√ľrttemberg.
Möglichkeiten der Wolfsabwehr durch moderne
Schutzzäune demonstriert die Firma Horizont Agrar aus Korbach.
Parallel zum Programm finden F√ľhrungen durch die
Wolfsausstellung statt. Großen und kleinen hungrigen Mäulern bietet
das Waldhaus-Café neben Köstlichkeiten aus dem Fleischwolf auch
Leckeres f√ľr Vegetarier, sowie Kaffee und Kuchen an

Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion.
Experten er√∂rtern mit dem Publikum, was eine R√ľckkehr von W√∂lfen
f√ľr Mensch und Natur bedeuten w√ľrde, welche Herausforderungen
sie mit sich bringt und wie damit umgegangen werden kann.

Der Eintritt zum Tag des Wolfes ist frei. Spenden sind erw√ľnscht.


Programm
11 Uhr Eröffnung
11.15 Uhr: Vortrag ‚ÄěUnd wenn der Wolf kommt? Alte Mythen und
neue Erfahrungen“, von Micha Herdtfelder (Forstliche Versuchs- und
Forschungsanstalt/FVA)
13 Uhr: Vortrag ‚Äě15 Jahre Erfahrungen mit W√∂lfen in Sachsen‚Äú, von
Vanessa Ludwig (Wolfsregion Lausitz)
14 Uhr: Vortrag ‚ÄěW√∂lfe in der Schweiz: Erfahrungen aus zwei
Jahrzehnten“, von Ralph Manz (Koordinierte Forschungsprojekte zur
Erhaltung und zum Management der Raubtiere in der Schweiz/Kora)
15 Uhr: Erfahrungsbericht vom Schutzhundprojekt Windberghof, mit
Holger Albrecht
15.30 Uhr: Vortrag ‚ÄěHerdenschutz und Schafhaltung‚Äú, von Annette
Wohlfarth (Gesch√§ftsf√ľhrerin Landesschafzuchtverband BW)
16.30 bis 17.30 Uhr: Fr√§ulein Brehms Tierleben: ‚ÄěCanis Lupus ‚Äď Der
Wolf‚Äú als Beispiel f√ľr unterhaltsame Aufkl√§rung, mit Lydia Starkulla
18 Uhr: Podiumsdiskussion ‚ÄěUnd wenn der Wolf kommt?‚Äú mit
Gerhard Bronner (Vorsitzender Landesnaturschutzverband), Ralph
Manz (Kora Schweiz), Michael N√∂dl (stellv. Hauptgesch√§ftsf√ľhrer
Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband); Hans-J√ľrgen
Schneider (Bezirksjägermeister) und Rudi Suchant (FVA).
Moderation: Ulrich Schraml (FVA)
 
Eintrag vom: 17.03.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger