oekoplus - Freiburg
Montag, 23. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Erneuter Fessenheim-Störfall am 4.2.16
Am 4.2.2016 hat es einen erneuten Störfall im Àltesten AKW Frankreichs in Fessenheim gegeben.

Die Nachrichtenagentur Reuters spricht von "Rauch", die Feuerwehr war mit großem Aufgebot ausgerĂŒckt und die Betreiber und die PrĂ€fektur beruhigen wie immer.

Das Monopol zur Auswertung und Bewertung solcher StörfĂ€lle liegt zuerst immer beim Betreiber EDF. Das natĂŒrliche Interesse der EDF an einer „objektiven Bewertung“ solcher UnfĂ€lle kennen wir und wir haben auch immer erlebt, wie in Fessenheim versucht wurde, UnfĂ€lle herunter zu spielen.

Ein „kleiner“Störfall (wie ihn die franz. Medien aktuell melden) wĂ€re isoliert betrachtet nicht unbedingt ein großes Problem. Das Problem im Ă€ltesten AKW Frankreichs in Fessenheim ist nach Ansicht von BUND-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Axel Mayer die HĂ€ufung extrem vieler „kleiner und großer“ VorfĂ€lle und UnregelmĂ€ĂŸigkeiten. Dies spricht fĂŒr eine schlechte Sicherheitskultur im Atomkraftwerk und eine schlechte Sicherheitskultur ist immer auch eine Gefahr fĂŒr die Menschen.

Alternde, laufzeitverlĂ€ngerte AKW (in Fessenheim stehen die Ă€ltesten Reaktoren dieses Typs in Frankreich, die 1977 und 1978 in Betrieb genommen wurden) mit versprödeten ReaktordruckgefĂ€ĂŸen vergrĂ¶ĂŸern die Unfallgefahr und die fast bankrotte EDF braucht zum finanziellen Überleben eine GefahrzeitverlĂ€ngerung fĂŒr AKW.

Dazu kommt die Erdbebengefahr im Rheingraben. Die UnfĂ€lle von Tschernobyl und Fukushima werden sich "genau so" nicht wiederholen. Die nĂ€chste Katastrophe, ob in Ost- oder Westeuropa, oder eben in Fessenheim wird neue, nicht vorhersehbare und nicht planbare EreignisablĂ€ufe bringen. Überall, wo Menschen arbeiten, gab und gibt es Fehler. Die Atomtechnologie vertrĂ€gt keine Fehler, insbesondere nicht in einem altersschwachen AKW.

Echte Sicherheit gibt es erst, wenn der französische PrÀsident François Hollande sein Versprechen umsetzt und das altersschwache AKW Fessenheim schnellstmöglich abstellt

Um den politischen Druck aufrecht zu erhalten wird es am Oberrhein zum Tschernobyl-Jahrestag wieder grenzĂŒberschreitende Proteste geben. Die BrĂŒcken-Aktionen sollen am Sonntag den 24.4.16 um 12 Uhr stattfinden.
Mehr
Eintrag vom: 04.02.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger