oekoplus - Freiburg
Freitag, 25. Juni 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Rat für Nachhaltige Entwicklung zeichnet Elektrizitätswerke Schönau aus
Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) setzen sich seit 2010 in
Zusammenarbeit mit der Klimaschutz+ Stiftung sowie lokalen
Bürgerinitiativen, Vereinen und Genossenschaften für den Aufbau von
kommunalen Ökostromkraftwerken und Energieeinsparprojekten vor
Ort ein, deren Erträge vollständig der Förderung ökologischer und
sozialer Projekte dienen.

Die Koperationspartner bieten hierfür gemeinsam “solidarische
Ökostrom- bzw. Gastarife” an. Der bei den EWS stets im Tarif
enthaltene Förderbeitrag für die Energiewende (wahlweise 0,5 bis
2 Sonnencent / kWh) fließt bei diesen Tarifen in einen von der
gemeinnützigen Klimaschutz+ Stiftung treuhänderisch verwalteten
kommunalen Nachhaltigkeitsfonds. Die Solidarbeiträge werden von
der Stiftung zu 100% zur Finanzierung von Ökostromkraftwerken und
Energieeinsparprojekten vor Ort verwendet. Die Erträge daraus
stehen den teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern in voller Höhe 20
Jahre lang zur Förderung gemeinnütziger Projekte zur Verfügung. Die
Auswahl der zu fördernden Projekte wird gemeinsam demokratisch
bestimmt.

In Anerkennung ihres Engagements wurden die Kooperationspartner
Elektrizitätswerke Schönau und Klimaschutz+ Stiftung sowie die
lokalen Initiativen Solidarische Ökonomie Bremen, Ökostromer
Edingen-Neckarhausen und die Schriesheimer Ökostromer erneut
vom Rat für nachhaltige Entwicklung "als Wegbereiter in eine
nachhaltige Gesellschaft" ausgezeichnet.
 
Eintrag vom: 28.01.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger