oekoplus - Freiburg
Freitag, 25. Juni 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Wintererlebnis am Schauinsland:
Forstamt appelliert an das Umweltbewusstsein aller Besucher

Auf den Wegen bleiben, Hunde an die Leine, Abfall mitnehmen

Tief verschneit präsentiert sich derzeit Freiburgs Hausberg, der
Schauinsland. Die ergiebigen Schneefälle der letzten Wochen haben
bis hinab in die Tallagen ausgezeichnete Bedingungen f√ľr
Wintersport geschaffen. So laden die Loipen, Winterwanderwege,
Rodelhänge und Skipisten, darunter die der lokalen Bevölkerung
bekannte Kaltwasser-Abfahrt, zu besonderem Wintervergn√ľgen ein.

Viele dieser Abfahrten, Loipen und Wege liegen im
Naturschutzgebiet Schauinsland. Sie wurden so angelegt, dass hier
ein Miteinander von Naturschutz, Erholung und Sport möglich ist.
‚ÄěLeider f√ľhrt die Unkenntnis √ľber den Streckenverlauf und die Lust
auf ein Abenteuer abseits der Massen dazu, dass der Bergwald im
Naturschutzgebiet auf immer neuen, individuellen Abk√ľrzungen
befahren wird. Dies ist ein gro√ües Problem f√ľr die Wildtiere, denen
keine R√ľckzugsbereiche mehr bleiben‚Äú, sagt Philipp Schell,
Revierförster am Schauinsland.

Wild lebende Tiere sind im Winter hohen Belastungen ausgesetzt.
Die Kälte zehrt an ihnen, Nahrung ist knapp und schwer zu
erreichen. Werden sie dann noch durch Wintersportler gestört und
zur Flucht gezwungen, verbrauchen sie dabei viel Energie. Oft
können sie diesen Energieverlust nicht mehr ausgleichen und
werden stark geschwächt.

Darum appelliert das städtische Forstamt an alle Besucherinnen und
Besucher des Naturschutzgebietes Schauinsland:
‚Äď Seien Sie fair zur Natur! Bleiben Sie bei Ausfl√ľgen am Freiburger
Hausberg und im winterlichen Bergwald auf den ausgewiesenen
Pisten, Loipen und Winterwanderwegen. Sie sind so angelegt,
dass sie die Ruhezonen f√ľr Wildtiere nicht durchqueren.
‚Äď Gegen ein gemeinsames Wintererlebnis mit Ihrem Hund spricht
nichts, sie sollten ihn aber unbedingt an die Leine nehmen.
‚Äď Das Erlebnis Winterwald lebt auch von der Stille. Vermeiden Sie
unn√∂tigen L√§rm. Das freut die Wildtiere und die √ľbrigen Besucher.
‚Äď Nehmen Sie Ihre Eindr√ľcke mit ins Tal ‚Äď und Ihren Abfall.

Die Winterwanderkarte zum Schauinsland gibt es bei der
Schauinslandbahn, dem Forstamt (G√ľnterstalstra√üe 71) und der
Tourist-Info am Rathausplatz.
 
Eintrag vom: 28.01.2016  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger