oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. September 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Wem geh├Ârt die Energiewende?
Podiumsdiskussion am Dienstag, 6. Oktober 2015, 19.30-21.00 Uhr

Vorderhaus - Kultur in der FABRIK
Habsburgerstr. 9, 79104 Freiburg
Stra├čenbahn Linie 2, Haltestelle ÔÇ×Okenstra├čeÔÇť


Freiburg, 24.09.2015: Die Elektrizit├Ątswerke Sch├Ânau, der fesa e.V. und die Green City Energy AG laden am Dienstag, 6. Oktober 2015, um 19.30 Uhr zur Diskussionsveranstaltung ins Vorderhaus der FABRIK Freiburg: StreiterInnen der Energiewende von unten diskutieren mit VertreterInnen der Landesregierung und des Energiekonzerns EnBW die Zukunft der Energiewende in Baden-W├╝rttemberg.

Jede zweite Kilowattstunde ├ľkostrom stammt aus einer Anlage in B├╝rgerhand. Die B├╝rger-Energiewende wurde eingeleitet, als die Politiker noch ├╝ber F├Ârderinstrumente diskutierten. Sie nahm Fahrt auf, noch bevor die alteingesessenen Energieversorgungsunternehmen den Richtungswechsel wahrnahmen. Und sie geht weiter, obwohl Politik und Wirtschaft versuchen, das Steuer an sich zu rei├čen.
Was kann unsere gr├╝ne Landesregierung konkret tun, um diese energiegeladene ├Âkologische Demokratiebewegung zu unterst├╝tzen? Welche Rolle spielt der mehrheitlich im Landesbesitz befindliche Energieversorger EnBW? Dar├╝ber wollen wir angeregt diskutieren.

Auf dem Podium:
Andreas Renner, Leiter Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bei der Energie Baden-W├╝rttemberg AG (EnBW)
Alexander Schoch, Landtagsabgeordneter und energiepolitischer Sprecher der Fraktion B├╝ndnis 90/ Die Gr├╝nen
Jens M├╝hlhaus, Vorstand der Green City Energy AG
Sebastian Sladek, Vorstand der Netzkauf Elektrizit├Ątswerke Sch├Ânau (EWS) eG
Mehr
Eintrag vom: 01.10.2015  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger