oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. September 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Freiburg: "Bauflächen sind keine nachwachsenden Rohstoffe!"
Perspektiven einer sozialen und ökologischen Stadtentwicklung

3HäuserProjekt und Mietshäuser Syndikat laden zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am 27.10.2015 um 20 Uhr im Winterer-Foyer im THEATER Freiburg.

Am 27. Oktober macht das 3H√§userProjekt in Kooperation mit dem Mietsh√§user Syndikat bei einer Veranstaltung im Winterer-Foyer im THEATER Freiburg auf das Thema "Baufl√§chen sind keine nachwachsenden Rohstoffe" aufmerksam. Wenn schon Gr√ľnfl√§chen zubetoniert werden, sollten dabei zumindest auch dauerhaft bezahlbare Mietwohnungen entstehen. Die Frage, wie die begrenzten Fl√§chen bebaut werden sollen, r√ľckt damit in den Vordergrund der wohnungspolitischen Debatte, die allzu lang durch das schlichte Motto ‚ÄěBauen auf Teufel komm raus" gepr√§gt war. Wie kann sichergestellt werden, dass soziale und √∂kologische Aspekte nicht immer wieder den Investoreninteressen geopfert werden? So protestierte die Immobilienbranche laut, als der Freiburger Gemeinderat im Fr√ľhsommer 2015 beschloss, dass bei k√ľnftigen Neubauprojekten 50% sozial gef√∂rderte Mietwohnungen sein sollen. Doch dauerhaft bezahlbarer Mietwohnbau ist m√∂glich - dies zeigt das Modell des Mietsh√§user Syndikats. An diesem Abend m√∂chten wir uns auf die Suche nach Antworten begeben mit Vortrag und Diskussion zu Wohnungspolitik und Stadtentwicklung in Freiburg. Einen Blick √ľber den Tellerrand bringen die ReferentInnen aus anderen St√§dten: Joscha Metzger (Universit√§t Hamburg), Judith Janschewski (4-H√§user-Projekt T√ľbingen), Jana Kling (3H√§userProjekt Freiburg).

Der Eintritt ist frei.
Mehr
Eintrag vom: 26.09.2015  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger