oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. September 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Von der Fledermaus bis zur Axt im Wald
Die Termine des Waldhauses im Oktober

… und eine Korrektur unserer PM vom 27. August:
Sonntag, 27. September
Fräulein Brehms Tierleben
Das einzige Theater weltweit f√ľr heimische bedrohte Tierarten
gastiert im Waldhaus mit zwei Vorstellungen. Um 14 Uhr geht es um
Canis lupus, den Wolf, und um 15:30 Uhr um Lynx lynx, den Luchs.
F√ľr neugierige Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Eintrittspreise
nach Selbsteinsch√§tzung. Eintritt f√ľr Inhaber der FamilienCard frei.
Karten: Tel. 0761-89647710 und www.brehms-tierleben.com.

Sonntag, 4. Oktober, 15 bis 17 Uhr
Pilzberatung im Waldhaus-Café
Pilzsammlerinnen und -sammler können am Sonntag von 15 bis 17
Uhr im Waldhaus ihre Funde Veronika Wähnert, Pilzsachverständige
der Deutschen Gesellschaft f√ľr Mykologie, vorlegen und sich beraten
lassen. Die Beratung lässt sich dabei gut mit einer Tasse Kaffee und
einem leckeren St√ľck Kuchen im WaldHaus-Caf√© verbinden.
Unkostenbeitrag: 3 Euro, ohne Anmeldung.

Freitag, 9. Oktober, 18.30 bis 20 Uhr // Anmeldeschluss: 6. Oktober
Tanz der Vampire: Fledermaustour am Waldhaus
Wie orientieren sich Fledermäuse im Stockdunklen? Wie kann man
verschiedene Arten voneinander unterscheiden? Ist in den VampirGeschichten
ein Körnchen Wahrheit enthalten, saugen Fledermäuse
tatsächlich Blut? Diese und weitere Fragen beantwortet Umwelt- und
Naturp√§dagogin Eva Georg auf dieser Fledermausf√ľhrung. Die
Teilnehmer beobachten die Flugakrobaten nicht nur in der
D√§mmerung, sie h√∂ren auch ihre sonst f√ľr menschliche Ohren nicht
wahrnehmbaren Ultraschalllaute ‚Äď dank eines ‚ÄěBat-Detektors‚Äú.
Teilnahmebeitrag: 5 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 15 Euro.

Sonntag, 11. Oktober, 14 bis 18 Uhr // Anmeldeschluss: 7. Oktober
Mit Kompass und Karte durch den Wald
Nicht mit GPS sondern mit Karte und Kompass orientieren die
Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich im Wald. Dazu zeigt ihnen
Forstingenieur Andreas Schäfer vom städtischen Forstamt auch
nat√ľrliche Orientierungshilfen. Nach einer kurzen Einweisung im
Waldhaus versuchen alle einen eigenen Weg zu einem tollen Platz
im Stadtwald zu finden. Und nat√ľrlich findet man auch wieder zum
Waldhaus zur√ľck ‚Äď versprochen! Teilnahmebeitrag: 12 Euro, Kinder
ab 8 Jahren 8 Euro, Familien 30 Euro.

Sonntag, 11. Oktober
Fräulein Brehms Tierleben
Im Oktober widmet sich das einzige Theater weltweit f√ľr heimische
bedrohte Tierarten um 14 Uhr Felis silvestris, der Wildkatze, und um
16 Uhr Canis lupus, dem Wolf. F√ľr neugierige Erwachsene und
Kinder ab 8 Jahren. Eintrittspreise nach Selbsteinschätzung. Eintritt
f√ľr Inhaber der FamilienCard frei. Karten: Tel. 0761-89647710 und
www.brehms-tierleben.com. Nach Absprache am Montag, 12.
Oktober, auch f√ľr Schulklassen. Info unter Tel. 030/12091785.


Donnerstag, 15. Oktober, 18 ‚Äď 21 Uhr // Anmeldeschluss: 8. Oktober
Rund um die Axt: Gebrauch und Pflege
In diesem Waldhaus-Kurs lernen die Teilnehmer nicht nur,
fachgerecht mit der Axt umzugehen und mit dem richtigen Werkzeug
Holz zu spalten, sondern auch, wie eine anständige Werkzeugpflege
aussieht. Unter Anleitung von Schreinermeister Axel Steiert gibt es
Gelegenheit, sich im Sch√§rfen von √Ąxten und Einsetzen von Stielen
zu √ľben. Werkzeuge wie Spalth√§mmer, √Ąxte, Beile usw. bitte
mitbringen. Neue Werkzeugstiele gibt es bei Bedarf am Kursabend
gegen Geb√ľhr vom Kursleiter. Teilnahmebeitrag: 35 Euro.

Sonntag, 18. Oktober, ganztägig
Holzr√ľcketag am Waldhaus: Waldarbeit mit echter Pferdest√§rke
Zum vierten Mal zeigen Holzr√ľcker und ihre Pferde aus ganz BadenW√ľrttemberg
und dem Elsass diese den Waldboden und
Baumbestand schonende Variante der Waldarbeit. Bei einem bunten
Programm f√ľr die ganze Familie kann man sich √ľber R√ľckearbeit mit
dem Pferd als perfekte Ergänzung zu moderner Technik und im
Sinne der Erhaltung alten Kulturguts im land- und
forstwirtschaftlichen Bereich informieren. Neben Infoständen gibt es
traditionelles Holzhandwerk zu sehen, und die Besucher können in
der Gr√ľnholzwerkstatt aktiv werden. F√ľr das leibliche Wohl sorgt das
Waldhaus-Café mit regionalen und saisonalen Spezialitäten. Eintritt
frei; Spenden kommen der Umweltbildung im Waldhaus zugute.


Samstag, 24. Oktober, ganztägig // Anmeldeschluss: 16. Oktober
Mit der Axt im Wald: Handholzerkurs
An diesem Tag haben V√§ter und T√∂chter, M√ľtter und S√∂hne,
Großväter und Enkel und alle anderen, denen die körperliche Arbeit
im Wald Spaß macht, am Waldhaus Gelegenheit, auf traditionelle
Weise gemeinsam einen Baum zu fällen. Dabei gewährt
Schreinermeister Axel Steiert den Teilnehmern Einblick in das uralte
Handwerk der Baumfällung und Holzgewinnung mit Axt und
Zweimann-Handsäge. Einen hiebsreifen Baum auswählen, ihn sicher
und schonend zu Fall bringen und fachgerecht aufbereiten ‚Äď das ist
eine echte Herausforderung. Teilnahmebeitrag: 45 Euro, Kinder ab
10 Jahren 25 Euro, ab 14 Jahren ohne Begleitung möglich.

Samstag, 24. Oktober, 13 bis 17 Uhr // Anmeldeschluss: 20. Oktober
Waldhaus-Pilzexkursion
Pilze sind √ľberall in gro√üer Zahl und Artenvielfalt zu finden, oft
unsichtbar im Untergrund. Bei der Waldhaus-Exkursion mit Veronika
Wähnert, Pilzsachverständige der DGfM, stehen die Pilze im
Mittelpunkt, die je nach Wetterlage mehr oder weniger zahlreich im
Wald zu finden sind. Die Freude am Suchen und Finden, die
Schönheit und große Vielfalt der Pilze kann hierbei voll ausgekostet
werden. Die Teilnehmer erfahren interessante Einzelheiten zu
Lebensweise, zu Vorkommen, Speisewert und Giftigkeit einzelner
Arten. Das Sammeln von Speisepilzen ist nicht Ziel der
Veranstaltung. Teilnahmebeitrag: 12 Euro, Kinder 5 Euro.

Sonntag, 25. Oktober, 15 bis 18 Uhr // Anmeldeschluss: 20. Oktober
Reise vom Baum zum Wein
Auf einem Spaziergang mit Forstwirt Eric Doye und J√ľrgen Sigler,
Lebensmittelchemiker am Staatlichen Weinbauinstitut, vom
Waldhaus zu den Rebflächen des Lorettobergs wird die enge
Verbundenheit von Wald und Wein dargestellt. Zur√ľck im Waldhaus
demonstriert der K√ľfer Mark Sieder das Handwerk der
Fassherstellung. Anschließend kommen die Teilnehmer und
Teilnehmerinnen in den Genuss, bei einer Vergleichsverkostung
erlesene Weine aus der Region zu probieren. Ein kleiner Imbiss
exklusiver Wildspezialitäten unterstreicht die traditionsreiche
Symbiose von Wald und Wein. Teilnahmebeitrag: 24 Euro, inkl.
kleiner Speisen und Getränke.


Das Waldhaus öffnet dienstags bis freitags 10 bis 17 Uhr, sonn- und
feiertags von 12 bis 17 Uhr. Angebote f√ľr Schulklassen gibt es nach
Absprache auch √ľber die regul√§ren √Ėffnungszeiten hinaus. Info unter
Tel. 0761-89647710 oder www.waldhaus-freiburg.de.
Mehr
Eintrag vom: 24.09.2015  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger