oekoplus - Freiburg
Sonntag, 14. Juli 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
"Zukunftsfähiges Deutschland" im Herbstprogramm der Ökostation
Mit dem neuen Herbst-/Winterprogramm zeigt sich das
Umweltbildungszentrum Ökostation Freiburg in den Bereichen Umwelt,
Bildung und Naturschutz als ein wichtiger regionaler Schrittmacher.
Aktuelle Themen und gesellschaftliche Entwicklungen aus der Schnittmenge
dieser Bereiche werden diskutiert und Möglichkeiten gesucht die
Ergebnisse praktisch anzuwenden. Mit dem neuen Herbst-/Winterprogramm
werden insbesondere die Öffnung der Schulen und die Zukunftsfähigkeit
unserer Lebensstile thematisiert.

Das absolute Highlight in diesem Herbst ist die Informations- und
Diskussionsveranstaltung am 16. Oktober ab 18 Uhr mit Prof. Dr. Wolfgang
Sachs der die neue Studie „Zukunftsfähiges Deutschland in einer
globalisierten Welt“ vorstellen wird. Die mit Spannung erwartete Studie
des Wuppertal-Institutes die mögliche Wege in eine zukunftsfähige
Lebens- und Wirtschaftsweise aufzeigt, wird einen Tag nach der
Veröffentlichung auf der Deutsche Buchmesse von dem Leiter des
Autorenteams in der Ökostation zur Diskussion gestellt. Vor mehr als
zehn Jahren ist die vom Wuppertal Institut erstellte Studie
"Zukunftsfähiges Deutschland" erschienen. Sie ging der Frage nach, wie
eine nachhaltige Entwicklung Deutschlands erreicht werden könnte. Jetzt
haben BUND, Evangelischer Entwicklungsdienst (EED) und Brot für die Welt
eine Kommunikationskampagne für das Jahr 2008 gestartet, um die
gesellschaftliche Debatte über eine global nachhaltige Entwicklung
erneut voranzubringen. Als Referent konnte Prof. Dr. Wolfgang Sachs
gewonnen werden, der als Projektleiter im Wuppertal-Institut
verantwortlich für die Studie zuständig ist. Prof. Dr. Wolfgang Sachs
ist Mitglied im Club of Rome.

Die Ökostation Freiburg beginnt das neue Herbst-/Winterprogramm von 22.
– 26. September mit den Aktionstagen 2008 zur nachhaltigen Bildung. Als
Beiträge zu der bundesweiten Aktionswoche stellen sich insgesamt 10 von
der UNESCO ausgezeichnete Projekte zur UN Dekade in der Ökostation an
Infoständen vor und an 2 Abenden werden Diskussionsveranstaltungen zur
nachhaltigen Bildung angeboten.

Da Schulen zunehmend auf Ganztagskurs gehen, bietet die Ökostation im
Oktober/November kostenlose Qualifizierungs-Workshops für
Jugendbegleiter an die Interesse haben, nachmittags regelmäßig eine
Schülergruppe zu Natur- und Umweltthemen zu betreuen.

Ein wahrer Augenschmaus ist die Fotoausstellung „Wilde Bienen, bunte
Wiesen, blühende Kräuter“ von dem Hobbyfotografen Heinz Hauenstein. Vom
Sonntag den 28. September bis Sonntag den 5. Oktober werden über 20
großformatige Bilder zu Insekten, Blüten, Heilpflanzen und
Wiesengesellschaften in der Ökostation ausgestellt. Die Bilder sind
überwiegend im Seepark aufgenommen worden. Ein Fotokurs für Einsteiger
bietet am 25.Oktober Einblicke in die Technik und Erfahrungen zum
richtigen „Klick“ um den schönsten Blick auf die Natur im Kleinen
festzuhalten.

Weitere Veranstaltungen richten sich an Familien und Kinder. So bietet
die Ökostation wieder verschiedene Sonntagsöffnungen wie z.B. eine
Seifenwerkstatt am 16. November und das Kerzenziehen am 7. Dezember an.

Alle Veranstaltungen stehen auf der Homepage unter www.oekostation.de.
Die Programme liegen in vielen Geschäften und öffentlichen Einrichtungen
in der Region aus und werden auf Anfrage (Tel: 0761-892333) gerne
zugeschickt.
Mehr
Eintrag vom: 20.09.2008  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2024 B. Jäger