oekoplus - Freiburg
Freitag, 25. Juni 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
NABU startet bundesweite Fledermaushotline
Experten beraten am Telefon zu Themen rund um die Fledermaus

Der NABU hat das erste bundesweite Infotelefon zum Thema Flederm√§use gestartet. Mit diesem Angebot m√∂chte der NABU Menschen beraten, die Fragen zum Umgang mit Flederm√§usen haben. Helfen k√∂nnen die NABU-Experten bei Fragen wie, was beim Fund einer verletzten Fledermaus zu tun ist, wie sich eingenistete Flederm√§use bei Hausrenovierungen sch√ľtzen lassen oder sich ein Haus fledermausfreundlich gestalten l√§sst. "Flederm√§use sind f√ľr viele noch immer ein unbeschriebenes Blatt. Um Flederm√§use zu sch√ľtzen, muss man sie kennen und verstehen lernen. Flederm√§use sind keine Sch√§dlinge, sondern als 'biologische Sch√§dlingsbek√§mpfung' extrem n√ľtzlich. So kann ein Tier bis zu 4.000 M√ľcken pro Nacht vertilgen", sagt NABU-Fledermausexperte Sebastian Kolberg.

In Deutschland sind 25 der 44 in Europa vorkommenden Fledermausarten heimisch, einige sind jedoch vom Aussterben bedroht. Die Tiere sind europaweit gesetzlich streng gesch√ľtzt. Gr√ľnde f√ľr den Bestandsr√ľckgang einiger Fledermausarten sind unter anderem der Einsatz von Pestiziden in Land- und Forstwirtschaft, die Intensivierung der Landwirtschaft, die Entnahme von h√∂hlenreichem Altholz aus dem Wald, Quartierszerst√∂rung durch Geb√§udesanierung, der Einsatz von Holzschutzmitteln im Dachboden, H√∂hlentourismus oder nicht naturschutzfachlich geplante Windenergieanlagen. Zwischen Ende Mai und Ende Juni werden die Jungtiere der Flederm√§use geboren. In dieser Zeit ist die Aktivit√§t der Tiere besonders hoch und die Begegnungen zwischen Mensch und Fledermaus nehmen stetig zu.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich der NABU erfolgreich im Fledermausschutz. Die Hotline wird neben Teamleiterin Petra Gatz vom NABU Hessen noch von den Fledermaus-Expertinnen Britta Wesche vom NABU Schleswig-Holstein und Cosima Lindemann vom NABU Rheinland-Pfalz betreut. Alle verf√ľgen √ľber jahrelange Erfahrung im Fledermausschutz und sind selbst am Wochenende und an Feiertagen zu bestimmten Zeiten erreichbar. "Bis auf den Winterschlaf kennen die Tiere keine Auszeit. Daran haben wir uns inzwischen gew√∂hnt", so Gatz.

Die NABU-Fledermaushotline (Tel.: 030-284984-5000) ist wochentags von 10 bis 16 Uhr, von Juni bis August zusätzlich von 19 bis 21 Uhr zu erreichen. Am Wochenende und an Feiertagen können Interessierte von 11 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr anrufen.
Mehr
Eintrag vom: 29.05.2015  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger