oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 30. November 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Deutsche Bundesstiftung Umwelt sagt Förderung von 100.000 Euro zu:
FWTM-Pilotprojekt vernetzt Umweltpreisträger aus aller Welt

Globale, ganzj√§hrige Vernetzung der Umweltpreistr√§ger hei√üt das Pilotvorhaben, das die Deutschen Bundesstiftung Umwelt DBU, eine der gr√∂√üten Stiftungen Europas, ab sofort f√ľr drei Jahre mit insgesamt 100.000 Euro f√∂rdert. Die Vernetzung der Tr√§ger der weltweit renommiertesten Umweltpreise soll insbe-sondere mittels einer webbasierten Kooperationsb√∂rse umge-setzt werden. Seit 2012 veranstaltet die Europ√§ische Umweltstif-tung in Freiburg j√§hrlich den weltweit einzigartige Konvent inter-nationaler Umweltpreistr√§ger statt, der den Umweltpreistr√§gern, allesamt Pioniere im Umwelt- und Klimaschutz, eine einmalige Plattform f√ľr pers√∂nliches Kennenlernen, interdisziplin√§ren Aus-tausch und globale Vernetzung bietet. Die FWTM ist seit Beginn als Hauptsponsor und ‚Äďpartner. Das Konzept des Konvents wird nun dank der F√∂rderzusage konsequent weiterentwickelt:

Neben der Vernetzung der Preistr√§ger untereinander wird die B√∂rse auch der Bev√∂lkerung die M√∂glichkeit geben, sich √ľber die beispielgebenden Projekte der Umweltpreistr√§ger zu informie-ren, inklusive direkter Kontaktm√∂glichkeit. FWTM-Gesch√§ftsf√ľh-rer Bernd Dallmann: ‚ÄěDie Tatkraft der Preistr√§ger, die unter oft widrigen Umst√§nden operieren, sollen Ansporn f√ľr jeden von uns sein, sich selbst st√§rker zu engagieren. Wir freuen uns deshalb, aus der Green City Freiburg heraus, ein derartiges Projekt reali-sieren zu k√∂nnen und die zahlreichen engagierten Akteure unse-rer Stadt und Region in den internationalen Dialog mit den Um-weltpreistr√§gern zu bringen.‚Äú

H√§ufig realisieren die Umweltpreistr√§ger in Schwellen- und Ent-wicklungsl√§ndern isoliert als ‚ÄěEinzelk√§mpfer‚Äú, mit beschr√§nktem Zugang zu moderner Kommunikation und technischem Equipment dank ihrem unerm√ľdlichen Einsatz herausragende Schutzprojekte. Die Vielfalt der Bet√§tigungsfelder, sei es Nas-hornschutz in Kenia, Aufforstung in Nepal, Umweltbildung f√ľr Slumbewohner in Indien oder die Herstellung von Solar√∂fen in Eritrea, bietet eine breite Identifikationsfl√§che. Die Kooperations-b√∂rse der FWTM, die in enger Zusammenarbeit mit der Europ√§-ischen Umweltstiftung umgesetzt wird, erm√∂glicht den direkten und unb√ľrokratischen Zugang zu diesen Pionieren.

Ziel ist die Information und Ermutigung der √Ėffentlichkeit zur Ver-besserung bestehender und Implementierung neuer Umwelt-schutzprojekte weltweit. Insbesondere soll durch die Einbindung von Schulklassen die junge Generation an das Thema Umwelt-schutz heranf√ľhren und so der Umweltschutzgedanken genera-tionen√ľbergreifend weitergetragen werden und so aufgrund der Vorbildfunktion der Preistr√§ger ein fruchtbarer N√§hrboden f√ľr neue Umweltpioniere und zuk√ľnftige Vordenker entstehen.
Mehr
Eintrag vom: 27.12.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger