oekoplus - Freiburg
Sonntag, 26. September 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Gebäudesanierung: Ei des Kolumbus gefunden?
‚ÄěDas geht nur mit BHKWs‚Äú ist wohl der h√§ufigste Satz des Abends. Norbert Hauka von der Hauka Hausverwaltung GmbH in Minden (www.hauka-haus.de) fand den richtigen Ton, um seine Zuh√∂rer auf dem Fachinformationsseminar f√ľr Verwalter, das Ende November im Rahmen des Freiburger F√∂rderprogrammes Kraftwerk Wiehre stattfand, aufhorchen zu lassen.
Kann die Gebäudesanierung endlich in die Breite gehen?

Vom ersten Jahr an nach einer Sanierung erwirtschaftet er mit seinem Gesamtpaket aus energetischer Sanierung und effizienter Energieversorgung mit Kraft-W√§rme-Kopplung √úbersch√ľsse, mit denen die R√ľcklagen aufgebessert werden. Und das ohne Sonderumlagen. Bereits nach 10 Jahren sind die Ma√ünahmen in der Regel amortisiert. Dabei nimmt sich der bodenst√§ndige Familienunternehmer und Handwerksmeister nicht gerade die einfachsten Objekte vor. Im Gegenteil: stark vernachl√§ssigte Wohngeb√§ude aus den 60er/70er Jahren, die nie saniert wurden und bei denen keine Instandhaltungsr√ľcklage existiert, h√§tten ihre Eigent√ľmer in den Ruin getrieben, w√§ren sie in diesem Zustand ver√§u√üert worden. Norbert Hauka fand f√ľr solche H√§user das richtige Verh√§ltnis aus Geb√§udesanierung und Heizungssanierung. Mit seinen Schwerpunkten: Behebung von W√§rmebr√ľcken, D√§mmung der Geb√§udeh√ľlle, Sanierung des Heizungssystems mit hydraulischem Abgleich sowie dem Einbau einer stromerzeugenden Heizung (Block-Heiz-Kraftwerk, BHKW) legt er die Grundlage f√ľr die Wertsteigerung des Geb√§udes und Wertsch√∂pfung in der Region. Dass durch die Nutzung des Stroms durch die Bewohner als Eigenstrom zus√§tzlich steuerliche Vorteile f√ľr die Eigent√ľmergemeinschaft und Einsparungen bei den Abgaben erreicht werden, ist eine der vielen Feinheiten, auf die es ankommt. Wenn dann noch durch den hohen angestrebten Geb√§udeenergie-Standard die staatlichen F√∂rderungen ausgereizt werden k√∂nnen, steht einer mieterfreundlichen und wirtschaftlich vorteilhaften energetischen Sanierung nichts mehr im Wege.

Die richtige Botschaft im richtigen Moment

Durch die energetische Sanierung werden der Verfall der Geb√§ude gestoppt und in Zukunft Instandhaltungskosten eingespart, gleichzeitig steigt der Komfort der Bewohner. Dar√ľberhinaus werden nicht nur Heizkosten reduziert, sondern durch die Kraft-W√§rme-Kopplung, also die gleichzeitige Erzeugung von Strom und W√§rme in einem BHKW, sogar Stromkosten eingespart. Und als i-T√ľpfelchen gibt es sogar einen Gewinn f√ľr die Eigent√ľmer, da der Strom, der nicht im Haus verbraucht werden kann, an den Netzbetreiber ver√§u√üert wird. Der Gewinn hieraus flie√üt direkt in die Instandhaltungsr√ľcklage des Geb√§udes. Der Nutzen ist damit auf allen Seiten: Bei den Bewohnern, den Eigent√ľmern und der Verwaltung, die f√ľr die Organisation eine Verg√ľtung erh√§lt oder verwaltungsfremde T√§tigkeiten im Rahmen der Stromversorgung an Dienstleister abgibt.

Das Team von Kraftwerk Wiehre ist √ľberzeugt, dass dem Sanierungsstau endlich ein Ende gesetzt werden kann, wenn Hausverwalter und Immobilienbesitzer diese Chancen erkennen und ergreifen. ‚ÄěGeb√§uded√§mmung und BHKWs stehen nicht in Konkurrenz - wie oft behauptet wird. Im Gegenteil k√∂nnen mit Hilfe von BHKWs F√∂rdermittel maximiert und Emissionen minimiert werden!‚Äú so Christian Neumann von der Energieagentur Regio Freiburg und Projektleiter im st√§dtischen F√∂rderprogramm Kraftwerk Wiehre.
Bis Ende des Jahres bietet das Umweltschutzamt Freiburg mit diesem Programm noch den kostenlosen Check f√ľr die BHKW-Eignung von Geb√§uden an. Auch Energieversorgungskonzepte und Modellprojekte k√∂nnen noch bis zum 31.12.2014 beantragt werden.
Informieren Sie sich √ľber das F√∂rderprogramm: 0761 7671644 oder nehmen Sie an einer BHKW-F√ľhrung teil mit ECOtrinova e.V., Dr. Georg L√∂ser: ecotrinova@web.de
Mehr
Eintrag vom: 12.12.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger