oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 23. Oktober 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Willkommen Wolf! Gekommen, um zu bleiben
‚ÄěWillkommen Wolf - Gekommen, um zu bleiben‚Äú / Foto: J√ľrgen Borris
 
Willkommen Wolf! Gekommen, um zu bleiben
Neue NABU-Brosch√ľre mit einzigartigen Bildern, Fakten und Erkenntnissen

Der Wolf ist zur√ľck in Deutschland: 35 Wolfsrudel leben aktuell in der freien Wildbahn der L√§nder Sachsen, Brandenburg, Sachen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Dort, wo die W√∂lfe bereits sind, aber auch dort, wo mit ihrer Ankunft zu rechnen ist, stellen sich die Menschen die immer gleichen Fragen: Wie leben W√∂lfe in Deutschland? Wo gibt es Konflikte und wie k√∂nnen diese gel√∂st werden? Und was tut der NABU, um die dauerhafte R√ľckkehr der Tiere zu erm√∂glichen?

In der neuen Brosch√ľre ‚ÄěWillkommen Wolf! Gekommen, um zu bleiben‚Äú folgen die Leser auf 48 Seiten der Spur der W√∂lfe und k√∂nnen sich ein umfassendes Bild von Canis Lupus machen. ‚ÄěDer NABU hat die R√ľckkehr der W√∂lfe von Anfang an begleitet - dabei wurde eines klar: Die Frage, ob W√∂lfe dauerhaft nach Deutschland zur√ľckkehren k√∂nnen, ist keine Frage von Biologie und √Ėkologie, sondern von Akzeptanz‚Äú, sagt NABU-Bundesgesch√§ftsf√ľhrer Leif Miller. ‚ÄěAuch in unseren Landschaften finden W√∂lfe Nahrung und ungest√∂rte R√ľckzugsgebiete, um ihre Jungen gro√ü zu ziehen‚Äú.

Aktuelle Karten, Grafiken und √úbersichten fassen die wissenschaftlichen Erkenntnisse von fast 15 Jahren deutscher und 30 Jahren weltweiter Wolfsforschung zusammen. Das Einzigartige: Alle abgedruckten Fotos zeigen frei lebende W√∂lfe Deutschlands und erz√§hlen ihre eigene Geschichte. Gezeigt werden auch bislang unver√∂ffentlichte Bilder aus den Territorien Niedersachsens und Sachsens. ‚ÄěWenn wir den W√∂lfen eine dauerhafte Heimat geben wollen, dann m√ľssen wir uns um die Menschen mit ihren Vorurteilen und √Ąngsten k√ľmmern. Das ist das Ziel der "Willkommen Wolf‚Äú- Kampagne‚Äú, so NABU- Wolfsexperte Markus Bathen.
Mehr
Eintrag vom: 23.11.2014  




zurück

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger