oekoplus - Freiburg
Sonntag, 2. Oktober 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Karlsruhe: Weiterhin Eselbeweidung am Alten Flughafen
Gespräche mit bisherigem Landwirt und anderen Interessenten / Gesamtkonzept zur Pflege und Beweidung von Schutzflächen

Die Stadt Karlsruhe ist im Einvernehmen mit dem Regierungspräsidium weiterhin daran interessiert, das Naturschutzgebiet "Alter Flugplatz" von Eseln beweiden zu lassen.

Der bisher vertraglich mit der Stadt dazu verbunden Landwirt hatte sich j√ľngst √ľber zu geringe Unterst√ľtzung durch die Stadt beklagt und angek√ľndigt, das seit 2004 laufende Projekt nicht mehr fortf√ľhren zu wollen. Die obere Naturschutzbeh√∂rde beim Regierungspr√§sidium Karlsruhe (RP) - das Land Baden-W√ľrttemberg ist Eigent√ľmer des Gel√§ndes und das RP daher zust√§ndig - und die Stadt Karlsruhe suchen nun nach Alternativen, um den erfreulich guten Zustand des Naturschutzgebietes zu erhalten. Hierzu liegen bereits Interessenbekundungen vor. Die Stadt Karlsruhe betont, dass auch der bisher beauftragte Landwirt weiterhin die M√∂glichkeit hat, die Fl√§chen zu beweiden. Die Stadt widerspricht seiner √∂ffentlichen Darstellung, keine Unterst√ľtzung erhalten zu haben. Die Stadt hat ihm - auch aktuell in diesen Tagen - konkrete Hilfsangebote unterbreitet, um eine f√ľr ihn gute L√∂sung zu finden, beispielsweise hinsichtlich der vertraglichen Regelungen. Ziel auch in Gespr√§chen mit anderen war stets, der Sache selbst zu dienen, der Pflege besonderer Vegetationstypen durch Beweidung. Ziel war es auch stets, in dem sehr komplexen Vertragskonstrukt mit EU-Kofinanzierung eine gute L√∂sung zu finden.

Der Alte Flugplatz hat den Charakter eines steppenartigen Trockengebietes. Esel, Ziegen und Schafe sind zur Beweidung besonders gut geeignet. Esel sind jedoch weniger unternehmungslustig als Ziegen und weniger "st√∂ranf√§llig" als Schafe. Daher werden diese Steppentiere als am besten geeignet f√ľr die Beweidung eingesch√§tzt, um in dem Naturschutzgebiet den wertvollen Sand- und Magerrasen des Gebietes zu erhalten. Die Esel auf dem Flugplatz sind in Karlsruhe beliebt und finden auch √ľberregional Anerkennung.

Die Stadt wird die diversen Anregungen aufnehmen und in ein Gesamtkonzept zur Pflege und Beweidung aller Schutzfl√§chen einflie√üen lassen und hier√ľber den Gemeinderat und die √Ėffentlichkeit informieren. Insgesamt ist es das Ziel, die Fragen des Naturschutzes und die Unterst√ľtzung der Landwirtschaft auf den Weidefl√§chen im gesamten Stadtgebiet noch st√§rker in den Fokus zu r√ľcken, die k√ľnftige inhaltliche und f√∂rmliche Ausgestaltung der Beweidung in Karlsruhe neu zu bewerten und zu vereinheitlichen und umfassendere L√∂sungen f√ľr Probleme zu finden - und zwar gemeinsam mit dem federf√ľhrenden Regierungspr√§sidium und allen beteiligten Fach√§mtern der Stadt. In der Vergangenheit wurden immer wieder Fragestellungen zu den Vertr√§gen, zu Versicherungen, Ausweichweiden, Vandalismus und der Jagd aufgegriffen.
Mehr
Eintrag vom: 08.08.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger